Fernbeziehung??? Kann das gut gehen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von manu18.30 04.08.07 - 10:00 Uhr

Hallo!
Wer hat erfahrung mit Fernbeziehung?? #schwitz

Bin seid 06.2006 mit meinem Freund zusammen und seid Mai diesen Jahres lebe ich wieder in Hamburg. Er lebt im Allgäu! Gute 40 Km vor Österreich!
Da er dort einen Sohn hat, kann er nicht dort weg ziehen! Ist ja auch verständlich!
Ich bin aber wegen meiner beruflichen Zukunft, Familie und gesundheitlichen Gründen zurück nach HH gegangen!

Wir haben gerade hier in HH eine Woche mit einander verbracht. Er war mit seinem Sohn da! #freu
Ich würde gerne im Oktober runter fahren,wenns finanziell klappt!!!! (Beginne eine Umschulung + beziehe ALG2+ Unterhalt(UVG)!!! )

Fast ein Jahr waren wir täglich zusammen. Jetzt nur noch alle paar Wochen!
Wer kennt das und hat damit erfahrung gemacht??? #kratz

Beitrag von haferfloeckchen 04.08.07 - 10:03 Uhr

Falsches Forum???

Aber um was dazu zu sagen:
Wir waren zu Anfang ein Jahr lang nur am WE zusammen. Das hat gut geklappt.
Aber seit wir zusammen wohnen, können wir uns nicht vorstellen, im Leben noch mal getrennt zu sein.
Ich weiß nicht.
Es kann gut gehen, aber man braucht viel Vertrauen und Verständnis.

Wenn eure Beziehung gefestigt ist, wird sie das überstehen.

Für mich wäre es Horror, von meinem Mann soweit entfernt zu sein:-(

LG Jenny

Beitrag von cora-feuerkristall 04.08.07 - 10:19 Uhr

Hallo liebe Manu,

mein Freund + ich leben in einer Fernbeziehung.
Er im Elsaß, ich in Köln.
Schlimmstenfalls sehen wir uns 3 Wochen nicht und dann ein paar Tage und dann wieder 2 Woche nicht...
Da wir noch gar nie längere Zeit miteinander verbracht haben und es nicht anders kennen, versuchen wir es so gut wie möglich zu bewältigen. Wir telefonieren 1-2x täglich. Das ersetzt natürlich nicht den persönl. Kontakt.
Gerade jetzt ist es schwierig (SS) und auch danach wird es nicht so einfach sein... auch wenn ich plane Anfang nächsten Jahres zu ihm ziehen, sobald der Kleine da ist.

Ob so eine dauerhafte Trennung gut gehen kann, hängt auch davon ab, wie gefestigt eure Beziehung ist... ich kann es mir für mich nur für eine absehbare Zeit vorstellen.

Ich drücke euch beiden die Daumen!

Alles Liebe! #liebdrueck

Cora + Zwergi 18+2

Beitrag von meaculpa 04.08.07 - 10:23 Uhr

Hallo,
das erste, was mir dazu eingefallen ist, war: Wie soll das denn auf Dauer gehen? #kratz Gut. Ihr könnt die nächsten 50 Jahre so weitermachen - aber willst Du/er/ihr das wirklich? Ihr habt den entscheidenden Schritt bereits unternommen und Euch dann wieder auseinander dividiert. Natürlich würde ich mich an Deiner Stelle nicht trennen aus dem Grund...aber irgendeiner von Euch muß auf lange Sicht "nachgeben". Jedenfalls wenn Ihr entfernt wie ich gestrickt seid ;-)

Schwierig stelle ich mir auch die finanzielle Belastung vor :-( ISt ja schon recht teuer, so zu pendeln. Telefonrechnungen...Fahrtkosten...Trennungsschmerz...alles das macht die Beziehung nicht einfacher :-(

LG, Mea

Beitrag von kleene12099 04.08.07 - 12:36 Uhr

Hi!

Also ich lebe mit meinem Freund nun fast 3 Jahre in Fernbeziehung (Berlin-Erfurt). Zur Zeit, wegen Baby und dann Elternzeit, probieren wir es mal ein Jahr zusammen, also zusammen wohnen.

Hm, bisher klappte die Fernbeziehung ganz gut, sicherlich war die Fahrerei oft auch sehr nervig und nicht ganz billig, und durch unseren Kleenen wird sich das auch auf die Dauer nicht fortführen lassen, obwohl ich es sehr oft genieße, mein eigenes Reich (Wohnung) zu haben. Naja.

Allerdings sahen wir uns jedes Wochenende, manchmal auch nur jedes zweite, und nicht nur alle paar Wochen, wie es bei euch der Fall ist. Daher kann ich nicht sagen, wie sich so große "Nicht-seh-Abstände" auf eure Beziehung auswirken könnten.

Da hilft wohl erst mal nur probieren und gucken wie es läuft...
Die erste Zeit ist sicher hart, aber man gewöhnt sich auch dran, wenn die Beziehung stabil ist, und man freut sich sehr, wenn man sich dann wieder sieht, gibt sich Mühe, die gemeinsame Zeit so schön wie möglich zu gestalten. Ist fast wie Weihnachten! ;-)

Das wird schon! *daumendrück*

LG, Sandra & Tassilo ET+1
http://www.sandraschuchardt.de/bonsai/