Hebamme?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von orangi 04.08.07 - 11:25 Uhr

Hallo,

bin jetzt mit unserem 2. Kind schwanger.

Nun habe ich mir gedacht, dass ich mich bei der Hebamme melde, die bei meiner 1. Geburt dabei war.

Aber wie läuft das dann?
Ich hab Angst, dass ich mich so auf diese Hebamme versteife, und wenn mein Kleines kommt, hat sie Urlaub oder ist krank oder hat schon eine Entbindung.

Da ist es doch besser, man versteift sich nicht so auf eine Hebamme, oder?

Wäre dankbar um Antworten, da ich bei Lukas die Hebamme im KH zum ersten Mal sah und eben dann zur Nachsorge.

Vielen Dank!
orangi, Lukas (fast 5) + Baby inside (20+2)

Beitrag von polli81 04.08.07 - 11:40 Uhr

Hallo Orangi;
erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!!
Ich bin selber Hebamme und denke, am wichtigsten ist erstmal dir eine Klinik zu suchen in die Du Vertrauen hast. Wenn Du Dich für eine entschieden hast frage nach ob es Beleghebammen gibt. Wenn ja kannst Du eine wählen die dich vor, während und danach betreut!
Wenn es keine Beleghebammen gibt musst du mit der hebamme vorlieb nehmen, die Dienst hat. Dann würde ich versuchen möglichst viele kennen zu lernen. Geh auf den Infoabend, Hebammensprechstunde, Akkupunktur oder was die klinik so anbietet. Um die Nachsorge kümmer dich um die 30.SSW. führt vorher ein Vorgespräch, dann weisst Du ob Ihr klar kommt!
Zu guter letzt: die allermeisten Hebammen sind SUPER:-)

Beitrag von orangi 04.08.07 - 21:00 Uhr

Dankeschön!
Werd ich so machen!

Lg
orangi