Hohter Blutdruck, aber nur zeitweise, Medikamente?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von redegewandte 04.08.07 - 11:57 Uhr

Hallo,

vielleicht ergeht es jemandem ja ähnlich und kann mir behilflich sein. Ich habe im März eine Untersuchung bezüglich meines hohen Blutdrucks gehabt. Der lag so bei 145 zu 90, mein Ärztin schrieb mich dann aufgrund des Stresses auf der Arbeit (Mobbing, 30 Frauen in einem Großraumbüro etc.) erstmal zwei Wochen krank, wo der Blutdruck dann im Bereich 120 zu 70 lag. Als ich wieder arbeiten war, lag er logischerweise wieder bei 145 zu 90 und ich sollte Medikamente dagegen nehmen.

Nun bin ich der 10 Ssw. und dasselbe Spielchen geht wieder von vorne los, beim letzten FA-Besuch konnten sie mir den Blutdruck nichtmal messen! Momentan habe ich 3 Wochen Urlaub und der Blutdruck liegt wieder bei 120 zu 70. Ich müsste also während der Arbeitszeit quasi Medikamente nehmen um meinen Blutdruck runterzubekommen. Aber schadet das dem Kind nicht, immerhin ist er am Wochenende ja normal!? Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich tun soll. Ist 145 zu 90 tatsächlich so hoch? Hat jemand Erfahrungswerte oder generell Erfahrung mit dem Thema?

Beitrag von felidae1 04.08.07 - 12:04 Uhr

Hallo,

der Wert ist definitiv zu hoch und schadet nicht nur Dir, sondern kann für das Kind tödlich sein. Glaub mir, ich weiß, wovon ich spreche.

Du hast zwei Möglichkeiten. Entweder, Du nimmst Methyldopa und arbeitest weiter. Oder Du läßt Dich krankschreiben bzw. ein Arbeitsverbot aussprechen und nimmst keine Medikamente.

Ich an Deiner Stelle würde nicht groß überlegen.

Viele Grüße

felidae

Beitrag von mama97 04.08.07 - 12:07 Uhr

Hallo!
´Mein Blutdruck war beim letzte FA-Besuch auch viel zu hoch: 144/102. Die Schwester sagte mir 135/90 wäre normal und ok. alles was drüber ist, ist zu hoch. Hab dann zu meiner absicherung immer daheim gemessen: alles normal. Jetzt bekomm ich am Montag eine Langzeitmessung. 24 Std. lang. Ich hoffe auch , daß er dann immer normal ist, denn ich mach mir auch Sorgen daß ich Medikamente nehmen muß. Muß am Montag auch wieder arbeiten..hatte jetzt ne Woche frei. In meiner Arbeit sind zwar alles ganz nett, aber ich arbeite in einer Kinderkrippe mit 13 Kleinkindern. Da bleibt Stress nicht aus. Ich denk wenn du Medikamente bekommst, dann sind die bestimmt nicht gefährlich. Weiß deine Ärztin von dem Stress in der Arbeit? Warum schreibt sie dich nicht länger krank? Wär doch besser als Medikamente. Ich würd mit ihr nochmal reden.
Alles Gute, Marlen(11.SSW)

Beitrag von redegewandte 04.08.07 - 12:12 Uhr

Meine Ärztin weiß Bescheid mit dem Stress auf der Arbeit, aber länger als 2 Wochen wollte sie mich nicht krankschreiben, zur Zeit ist sie im Urlaub, habe am 13ten den nächsten Termin bei ihr und am 23ten dann bei meinem Frauenarzt. Kann man den ein Berufsverbot bekommen? Immerhin bestand der hohe Blutdruck ja schon vor der Schwangerschaft....
Meine Chefin weiß auch Bescheid, ändert aber nichts an der Situation, fragt sich nur immer warum die Stimmung in der Abteilung so aggressiv ist.....

Beitrag von felidae1 04.08.07 - 12:19 Uhr

Soweit ich weiß, bekommt man ein BV, wenn eine Gefahr für das Baby oder die Mutter besteht. So würde ich das sehen.

Entscheiden kann das aber nur Dein FA.

Viele Grüße

felidae

Beitrag von redegewandte 04.08.07 - 12:21 Uhr

Ich danke Euch für eure Antworten :-D