HILFE! Wehen und GMH verkürzt...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von toca 04.08.07 - 12:32 Uhr

Hallo erstmal,

ich hoffe mich kann jemand beruhigen...:-(

Ich bin nun in der 31 SSW und war gestern wegen einem starken Druck nach unten im KH. Da wurde dann Wehen und ein verkürzter GMH festgestellt. Noch dazu habe ich seit ein paar Tagen Kopfschmerzen und Rückenschmerzen (muss dazu sagen, dass ich bisher eine Traumschwangerschaft hatte und mich das alles coh völlig überrumpelt!).
Die Ärtzin dort hat ein sorgenvolles Gesicht gemacht und mich erstmal nach Hause geschickt mit Bettruhe und Magnesium- ich solle aber, falls es nicht besser wird sofort wieder kommen für eine evtl. stationäre Aufnahme (Spätestens jedoch am Montag zu meinem FA!)#schock

Jetzt sitzte ich daheim, höre in mich rein und habe Angst mein kleiner Zwerg könnte sich viel zu früh entscheiden auf die Welt zu kommen.....hatte jemand schonmal was ähnliches?

Kann sich das auch wieder beruhigen?

Vielen lieben Dank schonmal
Grüße
TOCA


Beitrag von emmy06 04.08.07 - 12:39 Uhr

Hallo...

ich kann Dich vielleicht beruhigen... :-)

Diesen Stress (bis auf die Wehen) hatte ich in der 17.SSW. GMH verkürzt, drohende FG #schock
Hab dann ein BV bekommen, musste liegen, liegen und nochmals liegen, Mg schlucken.... usw.
Es hat sich durch die Ruhe und das Mg wieder stabilisiert, ich hab zwar immer noch ein BV, aber der GMH hat wieder eine gute Länge und ich kann und darf mich wieder bewegen und zumindest meinen Haushalt erledigen...

Es könnte früher losgehen, muss aber nicht... Befolge die Ratschläge des Arztes und ruh Dich wirklich aus, lieg viel am besten mit hochgelagertem Becken, das der Mumu entlastet wird.


LG Yvonne 24.SSW

Beitrag von momo_nrw 04.08.07 - 12:48 Uhr

Wenn sie Dich wieder nach Hause schickt, dann würde ich das erstmal locker sehen. Sonst hätten sie Dich dabehalten. Allerdings würde ich bei Kopfschmerzen immer auch den Blutdruck im Auge behalten. Kann in Kombination, wenn der zu hoch ist, ein Zeichen für eine Gestose sein. War grad selbst 2 Tage zur Beobachtung im KH.

Momo + Leandra Sophie (40.SSW, ET-4) #huepf

Beitrag von hellas 04.08.07 - 13:32 Uhr

Hi,
hatte ich auch. Ab der 28.SSW. Habe ab da 10 Wochen nur gelegen, davon zwei im KH. Mit Magnesium und Bryophyllum oral.
Jetzt bin ich 39+6, morgen ist ET und nix tut sich.
So kanns gehen. Aber wer weiß, wie es gelaufen wäre, wenn ich nicht so lange, so konsequent gelegen hätte.
Augen zu und durch. Wenns bei Dir ganz schlimm wäre, hätten sie Dich bestimmt da behalten, direkt mit einem wehenhemmenden Tropf.
Aber Deinen BLutdruck im Auge zu behalten, sowie Augenmerk auf den Urin zu legen, ist sicherlich ne gute Idee.
Viele Grüße,
STephi