Wieviel Alkohol ist in Ordnung wenn man Stillt?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jess26 04.08.07 - 14:12 Uhr

Hallo,
wieviel Alkohol trinkt Ihr in der Stillzeit?
Bisher habe ich es mir verkniffen,aber ich würd schonmal gern zum Gegrillten ein schönes kaltes Alster trinken.Ich denke mal das das nicht schlimm ist oder?!
Meine Bekannte hat vor kurzem auf einem Grillfest eine ganze Flasche Rotwein allein getrunken obwohl sie Stillt.Also ich persönlich finde das zuviel des guten....
Wie macht Ihr das so?
Jess

Beitrag von missypepermint 04.08.07 - 14:24 Uhr

Hallo!

Ich persönlich habe gar keinen Alkohol in der Schwangerschaft und Stillzeit getrunken.
Ich habe vor 3 Wochen, als ich gerade abgestillt hatte, das erste mal wieder 1 Glas Sekt getrunken... und das hätte ich, lt. vielen Ratgebern, auch während der STillzeit trinken können. Soll sogar Milchbildend sein.. Ich denke, gegen ein kleines Alster spricht nix...

Liebe Grüße

Missy #sonne mit #baby Maximilian *07.03.07 -Bild in VK-

Beitrag von mopsihase 04.08.07 - 14:49 Uhr

ich trinke eigentlich gar nicht gern alkohol, aber das war schon vor der ss so. ich habe einmal ein kleines glas sekt mit orangensaft zum anstossen getrunken, gelegenheit war die geburt meines neffen.

Beitrag von kati_n22 04.08.07 - 16:09 Uhr

Eine Flasche Wein ist definitiv etwas zu viel des guten.
Aber gegen ein Alster, am besten NACH dem stillen getrunken spricht nichts.

LG
Kati

Beitrag von sternsche75 04.08.07 - 21:10 Uhr

Hi, es gibt ja auch alkoholfreies Bier - und das ist gar nicht schlecht. Im Becks alkoholfrei sollen ja sogar 0 % Alkohol sein. Warum machste Dir nicht einfach daraus Dein Alster? So hab ichs gemacht und hatte nicht so ein schlechtes Gewissen. ;-)

LG Tanja

Beitrag von shippchen 04.08.07 - 21:54 Uhr

Hallo Jess,

als ich noch gestillt habe, hab ich glaube ich 2-3 mal ein Schlückchen, aber wirklich nur ein Schlückchen Wein getrunken, abends nach dem Stillen wo ich sicher sein konnte, dass Nele die nächsten Stunden nichts trinken wird.

Zum Grillen bin ich dann auf Malzbier umgestiegen. Mach ich auch in der SS so. Das ist doch ne ganz gute Alternative. Wobei mir ein Schlückchen Wein so zum Abendessen schon manchmal fehlt.

Lg,

Simone mit Nele (10 Monate) und Krümelchen 20.SSW

Beitrag von manu10.04.76 04.08.07 - 23:36 Uhr

Hallöchen,

also ich hab während meiner Schwangerschaft nur einmal ein Gläschen Sekt und das auch nur an unserer Hochzeit getrunken und seitdem absolut nichst mehr. Auch nicht als ich gestillt hab.
Ich hatte zwar in meiner Schwangerschaft solche "heißgelüste" nach einem Caipi, aber niemals angerührt ;-)
Auch während der Stillzeit, als es dann so warm wurde, immer der Gedanke an einen schönen kühlen Caipi. Aber auch hier niemals angerührt ;-)
Nun hab ich seit knapp 1 Monat abgestillt und hab mir erst heute auf dem Geburtstag meiner Schwiegermutter ein Gläschen Sekt gegönnt #freu
Ich hätte während der Stillzeit kein gutes Gefühl dabei gehabt, Alkohol zu trinken. Aber es muss ja jeder selbst wissen, was er tut ;-)
Liebe Grüße Manu