Total traurig eigentlich ohne Grund, vorsicht lang (SiLoPo)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ebchen 04.08.07 - 15:04 Uhr

Hallo Ihr zusammen,

eigentlich ist alles gut, der Urlaub steht kurz bevor, mit meinem Schatz ist alles gut.

Ausser dass ich keinerlei Ahnung habe, was mit meinem Zyklus so los ist, ob und wann ich einen ES habe und das macht mich, besonders gestern, ganz schön traurig/nachdenklich. #heul

Nach dem Urlaub werd ich zum FA gehen. Der soll mich mal durchchecken. Denn jetzt im ÜZ 6 fange ich an, mir Sorgen zu machen, das was mit mir nicht stimmt. Kann an nix anderes mehr denken irgendwie. :-(

Alle Vorsätze, dass ich ganz #cool an die #schwanger-werden Sache rangehen wollte, sind dahin. Gestern hab ich schön geheult und wusste selber nicht so recht warum. Denn es ist ja nichts verloren. Fühl mich aber von meinem Umfeld unverstanden, weil ja keine in meiner Lage ist und die ganze Sache wohl nicht verstehen kann. #schmoll

Was ist, wenn mit mir irgendwas nicht stimmt? Wie lange wird es noch dauern? Fragen über Fragen...

Zu allem Überfluss war ich heute auf einem Fest und da waren mind. 4 hochschwangere unterwegs. #heul Ich möchte auch mit einer dicken Kugel durch die Gegend rennen!!! :-[

Sorry, für das viele #bla #bla #bla!!! Sicher gehts mir morgen wieder besser, aber im Moment hab ich echt nen Hänger...

Wünsch allen viel Kraft für die "Wartezeit" bis es endlich geschnaggelt hat.

Ganz viel #liebdrueck für alle von Euch!!

LG!

Beitrag von love16072005 04.08.07 - 15:32 Uhr

Lass dich mal #liebdrueck...

Ich kann gur verstehen, wie es dir geht. Oft fühle ich mich echt relaxt, dann aber wieder gibt es einfach so Tage, wie du sie beschreibst....#heul

Ich habe sie vorallem kurz nach der Mens, wenn ich eigentlich auf den neuen Es warte und eigentlich "neues Spiel, neues Glück" denken sollte. Weiß auch nicht, warum.

Mein Mann ist zum Glück der absolute Optimist. Er hat die Fähigkeit, mich aus dem tiefsten Depri-Loch wieder heraus zu holen.
Andererseits muß ich auch sagen, so frustig, wie es oft ist, so ist für mich die Zeit, seitdem wir bewußt "üben", eine Zeit, in der mein Mann und ich uns sehr nahe sind. Wir haben mehr Sex #hicks, der auch super schön ist. Irgendwie ist die Beziehung intensiver.
Ist es bei euch nicht auch vielleicht so? Mir hilft es manchmal, wenn ich mir das bewußt mache.


Umso schöner ist es, wenn es dann auch bei uns geklappt hat....!!!!!!#freu#freu#freu


So, jetzt nochmal zum Abschied#liebdrueck

Lass den Kopf nicht hängen!!!! Verliere nicht den Mut!!!! Glaube an deine Träume, auch, wenn die Erfüllung Zeit braucht.....


Alles Liebe love

Beitrag von ebchen 04.08.07 - 15:46 Uhr

Danke für die liebe Worte! #danke

Vielleicht sollte ich den schönen Sommertag einfach geniessen und alle Dinge machen, die ich, wenn ich dann #schwanger bin, nicht mehr machen kann. ;-) *abjetztganzvielpositivdenk*

#liebdrueck zurück!

Beitrag von love16072005 04.08.07 - 15:54 Uhr

Genau, schalte den Compi aus, ab in die Sonne!!!

Sonne bringt deinen Körper dazu, gaaaaaaanz viele Glückshormone auszuschütten! Hat bei mir heute auch schon geholfen....#huepf


Habe ab Donnerstag auch Urlaub. Fahrt ihr weg? Bei uns geht es nach Kanada! Vielleicht auch mal gut, nicht Tempi messen zu können (Zeitverschiebung/ Jetlag) und einfach die Zeit zu zweit genießen!#freu

Wünsche dir einen schönen, ruhigen, positiven, schönen Urlaub!#sonne

love

Beitrag von ebchen 04.08.07 - 16:01 Uhr

Ich bin nachher noch mit ner Freundin auf einem Strassenfest. Mein Schatz muss heute leider arbeiten.

Nach Kanada? Wie schön... Bei uns gehts nächste Woche an die Algarve. 2 Wochen Sonne, Strand und Meer!

Dann wünsche ich Euch auch einen ganz schönen Urlaub! Macht Euch auch eine superschöne und stressfreie zeit!

LG!

Beitrag von sandimaus7 04.08.07 - 15:36 Uhr

Hallo,
mir geht es grad ähnlich. Bin jetzt im 5 ÜZ und es ist noch nix passiert.
War vor 3 Wochen bei meiner FÄ, da mein Zyklus nicht mehr regelmäßig kommt. Die hat dann nen Bluttest gemacht, da ich zulange die Pille genommen hab und vielleicht PCO habe. Aber bis heute hab ich noch kein Ergebnis bekommen. Da macht man sich echt voll die Sorgen.
Ich hoffe das es bei uns allen bald klappt.

LG,
Sandi

Beitrag von ebchen 04.08.07 - 15:49 Uhr

Hallo Sandi!

Was heisst denn zulange die Pille genommen? Hat das doch irgendwelche Auswirkungen? Wiel lange hast Du sie denn genommen?

Ich hab bei mir auch schon über PCO nachgedacht. Aber dafür muss ich ja erstmal zum FA.

LG!

Beitrag von sandimaus7 04.08.07 - 16:04 Uhr

Also ich hab die Pille jetzt fast 13 Jahre genommen.
Aber ich hab keinen Plan ob es nun wirklich was damit zu tun haben soll.
Gerade eben war ich auf der "www.pco-syndrom.de" Seite.
Wenn man sich das durchliest wird es einem schon anders und vorallem sehr sehr traurig #heul.

#liebdrueck
sandi

Beitrag von ebchen 04.08.07 - 16:30 Uhr

Ich hab die Pille 11 Jahre genommen. Und auf dieser Seite war ich auch schon. Da stehen ja Sachen, das hat mich auch sehr nachdenklich gemacht.

Ich war ja so "naiv" und dachte, dass es ohne alles klappt. Aber nach dem Urlaub fang ich mal an mit Tempi messen. Mal sehen, ob ich überhaupt einen ES habe. Und dann bin ich auch mal gespannt, was mein FA so sagt.

Ich wünsch Dir viel #klee!!!!!

Beitrag von soriso 04.08.07 - 16:20 Uhr

verstehen kann ich dich auch gut, aber ein halbes jahr, also 6 zyklen ist noch nicht viel und du solltest wirklich alles daran versuchen loszulassen.

ich weiß das sind alles worte die ihr hasst, hier im kiwu, aber nach 8 jahren kiwu werd ich wissen wie es euch geht und was hilft.

ich habe nie einen eisprung gehabt und einen zyklus ohne hormone gibs bei mir nicht.....pco mit allem was dazu gehört plus endometriose etc.....

gut ding will weile haben, glaubt es mir.....

heute bin ich schwanger nach 8 jahren!!!!!!! aber ich muß sagen ich hatte trotz ivf aufgegeben und ich glaube das war der schlüssel zum erfolg!

alles liebe

Beitrag von ebchen 04.08.07 - 16:35 Uhr

Nach Deinen 8 Jahren komm ich mir jetzt schon ein bisschen "lächerlich" vor. Hatte mir ja auch nen Jahr mind. Zeit geben wollen, bevor ich mir ernsthaft Gedanken mache. Aber es hat nicht geklappt. Leider!

Rein vom Verstand her weiss ich ja, dass das mit dem #schwanger-werden nicht mal "so eben" ist. Und dass man sich keinen Kopf machen soll, etc.. Aber eben halt alles leichter gesagt als getan.

Ich dank Dir für Deine Antwort und ich freu mich für Dich, dass Deine Wartezet nun endlich ein Ende hat.

Ich wünsch Dir und Deinem Krümel von #herzlich alles Gute!!!!

LG!

Beitrag von soriso 04.08.07 - 20:51 Uhr

das wünsch ich dir auch

unser weg hat halt in ivf geendet, aber das bedeutet ja nichts, denn jetzt bin ich ja mit twins schwanger, von daher alles in einem aufrutsch, wenn gleich auch das vom kopf her so ne sache ist, wo man aber shclichtweg ruhig dran gehen muß.
daran muß ich momentan arbeiten, ruhig zu bleiben und nicht in panik zu verfallen, sei es mit dem riesen bauch oder aber die zeit danach.
was ich damit sagen will, nur die ruhe wird es bringen, soviele freundinnen haben es dann nur so geschafft .
laß dich durchchecken und leg alle temp oder sowas beseite, wirst sehen, irgendwann wenn du nicht mehr dran denkst, hats geklappt.

alles liebe