wie ist das mit einem zeiten kind?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von glori83 04.08.07 - 16:16 Uhr

hallo ihr lieben,

wir haben eine wunderschöne und süße tochter im alter von 1 jahr und 20 tagen. mein freund wünscht sich ein geschwisterchen für sie. wie ist das mit einem zweiten kind? wir handhabt ihr das? und wäre es jetzt schon zu früh? ist die zweite geburt wirklich einfacher? die erste war ziemlich hart mit 27 std im kreissaal.

könnt ihr mir eure erfahrungen dazu sagen?

bin sehr nerugierig was das thema betrifft.

hoff auf gaaaaanz viele antworten.

glg glori:-)

Beitrag von ivikugel 04.08.07 - 16:52 Uhr

hi glori,

auf alle fälle musst du bereit sein, wieder schwanger zu werden. das musst ganz allein du für dich entscheiden. ich selbst hatte, als meine tochter im alter von deiner kleinen war, auch den wunsch wieder schwanger zu werden, jedenfalls vom kopf her. körperlich war ich aber noch nicht bereit dazu. ich habe 11 monate gestillt und wollte meinem körper erstmal ruhe gönnen. aber wie gesagt, dass musst ganz alleine du entscheiden.
ich habe zwar noch nicht mein 2 kind, aber von anderen zweit- und drittmüttern habe ich erfahren, dass die 2. geburt, vor allem wenn die erste noch nicht so lange her ist, wirklich leichter und kürzer ist. eine freundin sagt immer so schön, die presswehen waren im vergleich zum ersten mal ein klacks und man hat wirklich gemerkt, dass da schon mal ein baby durchgekommen ist ;-)

alles gute und liebe grüße


ivonne + annabell 28 monate + böhnchen im bauch 32. SSW

Beitrag von alarabiata 04.08.07 - 17:41 Uhr

hallo!

meine drei grossen kinder haben den abstand von 2 jahren und 2 monaten und 1 jahr und einem monat (sind heute 14,12 und 11)
mein kleiner sohn wird jetzt fast 3 sein, wenn sein kleiner bruder kommt.
ich persönlich finde es einstellungssache, bei meinen älteren kindern fand ich den altersabstand ideal.diesmal habe ich bewusst die ersten drei jahre mit meinem sohn"alleine" verbringen müssen.
ich finde, es gibt kein richtig und falsch es ist eine frage, wie ihr das gewuppt bekommt.
wenn ihr genug nerven habt, dann geht alles;-)

zu den geburten kann ich sagen:
die erste war normal schnell und unkompliziert, die zweite länger mit wehenstillstand usw.(also ziemlich nervig), die dritte ein traum und die vierte traumatisch.
mal gucken was jetzt kommt.

ich hüte mich vor verallgemeinerungen und denke wir wachsen alle mit den anforderungen...

ich bin gespannt, wie ihr euch entscheidet;-)

LG

bianca

Beitrag von nursy 05.08.07 - 12:54 Uhr

Hallo!
Bin in der 29. SSW und Louisa wird heute zwei Jahre alt.#huep
Es ist zwar alles machbar aber ich merke schon das es wesentlich anstrengender ist als beim ersten Mal.
Ich denke ich habe meinen Körper mit der 2. SS an seine Grenzen gebracht.
Muß aber jeder für sich entscheiden.
wir freuen uns in jedem fall gaaaanz doll auf den kleinen Bruder#freu
Schönen Sonntag noch!
Nursy