crossposting wie ist das mit einem zweiten kind?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von glori83 04.08.07 - 16:38 Uhr

hallo ihr lieben,

wir haben eine wunderschöne und süße tochter im alter von 1 jahr und 20 tagen. mein freund wünscht sich ein geschwisterchen für sie. wie ist das mit einem zweiten kind? wie handhabt ihr das? und wäre es jetzt schon zu früh? ist die zweite geburt wirklich einfacher? die erste war ziemlich hart mit 27 std im kreissaal.

könnt ihr mir eure erfahrungen dazu sagen?

bin sehr neugierig was das thema betrifft.

hoff auf gaaaaanz viele antworten.

glg glori

Beitrag von raichu 04.08.07 - 20:06 Uhr

Hey, tut mir leid dass dir keiner antwortet, aber deine Frage ist glaube ich viel zu allgemein und jeder könnte was anderes schreiben... ich weiss jedenfalls nicht so richtig, was ich antworten sollte..... versuchs doch nochmal etwas spezifischer...
Viel Erfolg
Anja
Et Kind Nr.3 -11#huepf

Beitrag von blitzi007 04.08.07 - 20:50 Uhr

Hallo,

als erstes musst du selbst noch ein 2. Kind wollen. Wie man das handhabt, das entscheidet jeder selbst, aber ich glaube du meinst, ob es stressig ist. Ja ist es, besonders mit kurzem Altersabstand, aber auch das muss jeder selbst entscheiden. Organisation ist manchmal die halbe Miete, sonst kriegt man vieles im Alltag nicht gebacken.

Pauschal kann man sagen, dass die Geburt beim 2. einfacher ist. Bei Phil hab ich 20 Stunden Horror hintermir, bei Vivi gings in 10 Stunden u. es war ein Traum.

lg Tina

Beitrag von pohane 04.08.07 - 21:37 Uhr

hallo,

ich habe mir die gleichen fragen gestellt, nur ich war damals schon mit dem zweiten schwanger. mit meiner 1. tochter war alles schön und klappte gut. es war alles super eingespielt und ich habe mich gefragt, wie ich das mit nem 2. kind hinkriegen soll. aber dann, 18 monate nach der geburt meiner 1. tochter kam meine zwiete süße maus auf die welt.
wir haben gut drei monate gebraucht, bis wir uns alle neu aufeinander eingestellt haben. gerade am anfang hatte ich ein schlechtes gewissen meinem baby gegenüber, wiel ich nicht soviel intensive zeit mit ihr verbringen konnte, als ich es damlas mit meiner großen hatte. darauf musst du dich einstellen. schon die 2. schwangerschaft läuft nebenbei und das baby, gerade wenn du deine große tochter zu hause hats, auch.

also, wenn ihr für ein 2. baby bereit seid, dann wagt es. es wird sich wieder alles um 180 grad drehen, aber ihr werdet es sicher nicht bereuren.

lg anett

Beitrag von mm1902 05.08.07 - 03:11 Uhr

Hallo!

Ich würde sagen, ein Altersabstand von 2-3 J. ist ideal...!
Dann ist der/die 'Große' aus dem Gröbsten raus und besucht bald den Kindergarten...!

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass die 2. Geburt einfacher wird!
Das 1. Kind ebnet den Weg...!

LG
M. (mit 4 Kids)