Gehts los, oder bild ich es mir ein??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von galli25 04.08.07 - 18:39 Uhr

Hallo,

heute hatte ich mehrmals am Tag ein leichtes Ziehen im Unterleib und im Rücken. Außerdem immer mal so Stiche in der Leiste. 2 Mal hatte ich dann "richtige" Wehen, die langsam kamen, sich steigerten und dann wieder abflachten, so wie es immer in allen Büchern steht.

Noch sind diese Wehen aber eher nur jede Stunde und außerdem unregelmäßig. Sie sind auch nicht sehr doll, ich könnte dabei noch gehen, glaube ich (habs jetzt aber nicht versucht).

Was meint ihr, könnte es sein, dass es so langsam losgeht? Meine FÄ meinte beim letzten Termin, es könne jeden Moment losgehen, alles sei startklar.

Ich hatte sogar in den letzten Tagen einen extremen "Nestbautrieb" und habe noch mal alles geputzt und gewaschen ;-) Aber seit gestern bin ich zu nichts mehr zu gebrauchen, ich kann nicht mehr richtig essen, muss ständig nur aufstoßen und gammele nur faul herum.

Ich bin sehr unsicher. Mein Mann hat Nachtschicht und ich müsste ihn wenn rechtzeitig anrufen, damit er auch rechtzeitig hier sein kann. Ich kann dieses Ziehen aber gar nicht einschätzen.

Was meint ihr?

LG,
Galli (lt. FA 40.SSW)

Beitrag von nirttac 04.08.07 - 18:42 Uhr

Hmm,schwer zu sagen. Richtige Wehen kommen regelmäßig und tun SAU weh. Da kannst du garnichts mehr machen!
Aber ist schon blöd, wenn dein Mann Nachtschicht hat... wie schnell würe er denn dann ersatz finden an der arbeit?
so ne geburt dauert ja dann normalerweise schon noch ein paar stunden ;-)

Beitrag von galli25 04.08.07 - 18:48 Uhr

Also bei meiner Mutter, meiner Oma und meiner Uroma waren die Geburten immer superschnell und wenig schmerzhaft. Meine Mutter meinte, sie hätte das Ziehen am Anfang gar nicht ernst genommen und mein Vater musste sie am Ende überreden, ins KH zu fahren!

Und meine Hebamme meinte, wie man eine Geburt erlebt sei auch zum größten Teil Veranlagung. Daher gehe ich davon aus, dass ich das auch nicht als so schmerzhaft empfinde. Bin auch eh nicht so der wehleidige Typ...
das die Wehen am Ende krass sind, glaube ich wohl. Aber ich will ja meinen Mann VORHER bei mir haben!!
Er könnte frühestens nach 1 Stunde da sein, wenn ich ihn anrufe (wenn er nicht gerade einen Einsatz hat, er arbeitet im Rettungsdienst), einen Ersatzmann haben wir organisiert.

Gruß,
Galli

Beitrag von nirttac 04.08.07 - 18:51 Uhr

Hmm,also ich würde ihn erstmal arbeiten lassen. Er kann ja jetzt nicht jeden Tag daheim bleiben. Sollten es Übungswehen sein wirst du die ja jetzt ganz oft haben.
Ich hatte vorgestern abend im bett auch MEGA übungswehen, ich dachte auch schon Männe muss heim kommen. ABer nach 2 Stunden ging es wieder.
Hör am Besten auf dein Gefühl!
Was sagt denn dein Mann?

Beitrag von galli25 04.08.07 - 19:01 Uhr

Übungswehen hab ich schon seit Wochen, aber die waren bisher immer ganz anders. Nehmen die denn an Intensität zu?

Mein Mann meint auch, ich soll auf mein Gefühl hören und ihn anrufen, wenn ich meine, dass es soweit ist. Super... #augen

Ich habe aber eben mal heiß geduscht, und da ist nix passiert. Spricht ja dafür, dass es doch nur Übungswehen sind, oder?

Beitrag von elfenmariechen 04.08.07 - 18:48 Uhr

Ich weiß es zwar auch nicht, aber wahrscheinlich wird es noch ne ganze Weile dauern. Selbst wenn die Wehen regelmäßig alle 10 Minuten kommen, hast du noch genug Zeit, deinen Mann nach Hause zu pfeifen, so ne Eröffnungsphase soll ja gerne einige Stunden dauern.
Also, versuch dich ein wenig zu entspannen, geh in die Wanne oder so... Und dann am besten früh ins Bett und noch ne Mütze voll Schlaf nehmen, wer weiß, wann du wieder dazu kommst? ;-)
Ich wünsch dir alles Gute!

Beitrag von jenny133 04.08.07 - 19:14 Uhr

Hallo Galli,

ich hab noch selbst die Erfahrung nicht gemacht, vielleicht hört sich deshalb mein Ratschlag auch doof an. Aber wir haben das neulich mal mit der Hebi im GVK besprochen. Wirklich bewirken tun nur regelmässige Wehen was (also dass sich der Muttermund öffnet) von dem her denke ich du kannst noch abwarten!
Meine Hebamme meinte auch, dass die Gebärmutter manchmal für den Ernstfall übt. Wenn sie merkt, dass das Baby noch nicht in der optimalen Lage ist hören die Wehen wieder auf.
Wir Frauen sollen dann genau ins KKH fahren (natürlich uns fahren lassen), wenn wir ein ungutes Gefühl zuhause haben. Lieber einmal zu früh als einmal zu lange gewartet!

Weiss nicht wie früh du deinem Mann bescheid geben musst. Aber wenn es noch geht, warte noch etwas ab! Falls die Wehen bald regelmässig kommen wünsche ich dir eine möglichst angenehme Geburt!

Ganz liebe Grüße
Melanie mit #baby-boy 33+1

Beitrag von elea 04.08.07 - 21:29 Uhr

hallo :-)

bist du noch da oder sind deine wehen so geworden,das du schon aufm weg ins kh bist?

bei mir war es so, das ich den ganzen tag bauchschmerzen hatte (diese aber auf durchfall gschoben habe, der sich im nachhinein als natürliche entleerung entpuppte).

abends 20.30 hatte ich das erste mal starke kontraktionen, so das ich wusste, ich hab jetzt wehen. mein freund hat an diesem abend gearbeitet und hat auch fertig gearbeitet,, er war dann auch erst nachts um 3 bei mir. bis dahin hatte ich alle 3 bis 5 minuten wehen, dir mir fast die luft geraubt haben und ich WUSSTE das es los geht.

ich würde ihm bescheid sagen, das es sein kann, das er kommen muss - blöd wäre es wenn er aufhört zu arbeiten und dann falscher alarm ist.


falls du auf dem weg bist ins kh oder richtige wehen haben solltest, wirst du das eh nicht mehr lesen, aber ich drück dir die daumen :-)

ein spruch meiner hebi war immer: wenn man sich fragt ob es losgeht - dann gehts noch nicht los. wenn man sich denkt:(so wie ich)hoffentlich kommt er bald,sonst entbinde ich im bett daheim, dann sollte man ins krankenhaus.

echte geburtseinleitungen verfehlt man nicht (wenn dann nur sehr selten^^)

lg

und alles gute

alexandra