An alle Mamas die Abpumpen: Wieviel Milch habt ihr alle 2-3 Stunden???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von suesse_vanille 04.08.07 - 18:57 Uhr

Hallo Mamis :-),


meine Frage steht ja schon oben. Ich habe das Gefühl, nicht genügend Milch für meine Kleine zu haben. Bei mir kommt wirklich nur mit "Gewalt" alle 2-3 Stunden aus beiden Brüsten ca. 120 ml zusammen, mal etwas mehr, mal etwas weniger. Ich hätte es so gerne, dass meine Kleine alle 3-4 Stunden nur stillt, so wie einige es hier von ihren Kleinen schreiben. Aber das geht ja wohl nicht, wenn nur so wenig rauskommt...!

Wäre über viele Antworten sehr dankbar.



Liebe Grüße,



Sarah + #babygirl Ayah Yasmin, die gerade friedlich in ihrer Schaukel schläft #freu#schwitz#huepf

Beitrag von 1374 04.08.07 - 19:04 Uhr

Hallo!
Also so weit ich weiß bekommt man nie die Menge herausgepumt die ein Kind aus der brust saugt!!
Mach' Dir keine Sorgen, Dein kindbekommt und nimnmt sich das was es braucht!
Und man kann den Rythmus von 3-4 Stunden auch leider nicht "erzwingen".
Schau' wie Dein Kind Hunger hat und vergiß wie andere es machen.
Alles Gute,
1374

Beitrag von teatree 04.08.07 - 19:26 Uhr

Hallo Sarah,

rechne das doch mal hoch: alle 3 Stunden 120 ml das sind ja 960 ml am Tag, das ist doch viel! Wie alt ist denn deine Kleine? Wenn sie nicht schon sehr groß ist, reicht das doch, oder?

Ich selbst habe nur so 4 mal am Tag abgepumpt, die Menge war immer unterschiedlich, hatte aber insgesamt am Tag zwischen 700 und 900 ml.

Liebe Grüße,
teatree

Beitrag von darkblue6 04.08.07 - 19:27 Uhr

Hallo!

Ich kann mich nur anschließen: die Milchpumpe ist nie so effektiv wie ein saugendes Baby! Also keine Panik:-)

Wenn Du wirklich denkst Du hast zu wenig Milch kannst Du ja mal folgendes probieren:

*ganz häufiges Anlegen bzw. wirklich konsequent alle 2 oder 3 Stunden abpumpen (auch nachts#schwitz)
*Stilltee trinken (max. 3 Tassen am Tag)
*auch sonst viel trinken, so 2-3 Liter dürfen es auf jeden Fall sein
*Malzbier, alkfreien Sekt oder alkfreies Weizen trinken - bei mir hat das alkfreie Erdinger Weizen super geholfen und es schmeckt auch noch recht lecker#mampf
*vollwertige Ernährung (Müsli, Kartoffeln); ggf. mal nach einem Rezept für "Stillkugeln" googeln
*viel Körperkontakt mit dem Baby, wenn's geht auch nachts; viel nackig kuscheln (wirkt sich alles positiv auf die Hormone aus, die für die Milchbildung wichtig sind)

Ansonsten könntest Du ggf. auch noch Kontakt mit Deiner Hebi, einer Stillberaterin oder der LaLecheLiga aufnehmen; dort wird Dir bestimmt weitergeholfen!

LG,
darkblue + sarah (*7.10.06)

Beitrag von andrea87 04.08.07 - 20:14 Uhr

Hallo,

120 ml aus beiden und das innerhalb von 2-3 stunden? ohje dann ist das was bei mir kommt ja wenig. ich bekomm nur 80 ml aus beiden innerhab von 3 - 4 stunden. also ich denke 120 ml sind schon recht viel, da würd ich mir keine gedanken machen deswegen.

LG Andrea mit Mika

Beitrag von betty_boop78 04.08.07 - 20:34 Uhr

hallo sarah

wieso wenig? das ist doch genau richtig!
und es stimmt NIcHT dass beim abpumpen weniger milch kommt!! ich hatte mir NUR abpumpne fuer 2 babies milch und hab noch eingefrohren!!!!

nur schoen konsequent weiterpumpen, das kommt schon!
gruesse
sabine