Namesfrage an Zweitmamis

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von naddy25 04.08.07 - 19:01 Uhr

Hallo!

Wie habt ihr das beim zweiten Kind gemacht? Hat es z. B. den gleichen Anfangsbuchstaben bekommen z.B. habt ihr einen Tim und habt eurer zweites Kind Till oder Thea genannt? Oder habt ihr bestimmte "Länder" benutzt z. B. erstes Kind Yves und zweites Monique? Oder die gleiche Buchstabenanzahl: Lena und Nina? Oder habt ihr einfach frei aus dem Bauch heraus entschieden?

Vielen Dank für eure Antworten
Wünsche euch noch ein schönes und #sonne Rest-WE
Nadine mit Pierre - der brabbelt statt schläft #augen und little Bauchbewohner

Beitrag von mama062006 04.08.07 - 19:36 Uhr

Hi!

Also wir haben uns die Namen weder nach nem gleichen Anfangsbuchstaben noch sonst was ausgesucht.

Der Große heißt Marvin Joel und der Kleine wird Niklas heißen. Er soll auch noch einen Zweitnamen bekommen, aber wir sind noch nicht sicher, welcher. Vielleicht Pascal.

LG
mama + Marvin Joel (08.06.2006) + BabyBOY (37+3)

Beitrag von yvi1082 04.08.07 - 19:43 Uhr

Hallo du,

meine Kids sind alle kleine Amis, desshalb haben sie alle englische Namen.
Ansonsten war mir wichtig, dass die Namen irgendwie harmonisch zusammen klingen, also schon irgendwie zusammen passen.

Alles Liebe, Yvi mit Rasselbande

Beitrag von zenaluca 04.08.07 - 20:11 Uhr

Hallo!

Wir haben uns auch keine großen Gedanken gemacht, ob die Namen irgendwie zueinander passen. Es war nur klar, dass wir zu unserem italienischen Nachnamen wieder einen italienischen Vornamen nehmen würden, der sich auch auf deutsch gut aussprechen läßt.

LG Larissa + Marta (31.10.06) + Eliano (15.09.04)

Beitrag von mefilu 04.08.07 - 20:27 Uhr

Hallo, liebe Nadine . . .

. . . unsere erste Tochter Luisa ist nun 2 1/2 und ich bin ganz frisch wieder schwanger. Über den Namen für unseren kleinen Bauchbewohner haben wir uns auch schon Gedanken gemacht.
Mir würde es gefallen, wenn unsere Kinder einen Namen mit dem gleichen Anfangsbuchstaben hätten.
Bei einem Mädchen sind wir uns schon fast einig. Wenn wir nochmal ein Mädchen bekommen sollten, dann wird sie vielleicht Laura heißen.
Bei einem Jungen wird es schwieriger, da der Name italienisch sein sollte und wir finden einfach keinem mit "L", außer Luca.

Na, mal schauen!

Wir werdet ihr es entscheiden?

Liebe Grüße
Melanie

Beitrag von naddy25 04.08.07 - 21:28 Uhr

Hallo!

Also, unser zweites Kind wird auf alle Fälle auch zwei Vornamen bekommen. Pierre heißt mit Zweitnamen Cedric. Überlege auch schon, ob es dann wieder eine französisch-englische Kombination werden soll, da diese weltweit verstanden wird. Mal gucken, oder wir sind altmodisch und das Kleine bekommt einen richtig deutschen Vornamen.

LG
Nadine - Pierre schläft endlich ;-) und little Bauchbewohner

Beitrag von elfeeva 05.08.07 - 04:10 Uhr

Lambert
Lamberto
Laurentius
Laurenz
Laurenzo
Leander
Leandro
Leo
Leonardo
Leone
Leonello
Leonhard
Leopold
Leopoldo
Lillo
Lino
Lionardo
Livio
Livius
Lorenz
Lorenzo
Luciano
Lucius
Ludovico
Ludwig
Luigi

Beitrag von xandi0212 04.08.07 - 20:27 Uhr

Hi

Ich habe schon darauf geachtet das die zwei Namen zuammenpassen. Wobei ich, wenn es ein Mädchen geworden wäre sie Emily genannt hätte und somit hätte der Name nicht wirklich viel gemeinsam mit "Alexander". Aber nun ist`s ein Junge, und alles passt zusammen.;-)

Lg,Karin+#herzlich#sonneAlexander(20Mo)+Maxmilian(9Wo)#sonne#herzlich

Beitrag von snaky18w 04.08.07 - 21:56 Uhr


Hallo!

Wir haben uns keine Gedanken darüber gemacht, ob die Anfangsbuchstaben oder die Buchstabenanzahlt gleich sein sollen.

Meine Jungs heissen Nico und Oliver.

Gruß Natascha

Beitrag von adeline31 04.08.07 - 22:12 Uhr

Hallo Nadine,

interessante Frage. Ich habe zwar nur ein Kind und das 2. ist auch erst in ca. einem Jahr geplant, aber meine Tochter heißt Annemarie und wir werden auch beim 2. Kind einen Namen mit mind. 3 Silben nehmen, wahrscheinlich aber mit 4, z.b. Sebastian würde mir gefallen. Ich finde, zu unserem Nachnamen passt einfach ein längerer Vorname gut. Wir haben auch schon bei Annemaries Namen darauf geachtet, dass er mind. 3 Silben hat.

Liebe Grüße, eine schöne SS und viel Spaß beim Namen suchen.

Wir haben uns für diesen Namen übrigens erst am Tag ihrer Geburt endgültig entschieden.

Lg Birgit

Beitrag von mimi0309 04.08.07 - 22:16 Uhr

Hallo,
da ich Italienerin bin, wollten wir italienische Vornamen. Allerdings hab ich drauf geachtet, dass die Namen nicht mit dem gleiche Buchstaben beginnen. Ich kenne ne Familie deren Kinder heißen Marlon, Marvin und Marían. Da musste ich immer an Tick, Trick und Track denken....
das hat mich immer ein wenig abgeschreckt.

LG Sarah

Beitrag von cosica 04.08.07 - 22:17 Uhr

Hallo,

bei uns war halt vor allem wichtig, dass sie sowohl auf luxemburgisch, als auch auf französisch auszusprechen sind. Deshalb haben unsere Mädchen französische Namen.

Wichtig war für mich auch, dass die Namen nicht in einer Top-10 Liste stehen.

Bei Amélie waren wir uns schnell einig, Clarisse hätte bestimmt anders geheissen wenn sie eine Woche früher oder eine Woche später geboren wäre.

Ach ja, ich wollte auch unbedingt, dass die Anfangsbuchstaben A,B,C, D oder E sein sollten, ich weiss auch nicht wirklich warum #kratz. Elisa hätte mir gut gefallen. Als mein Freund dann "Clara" sagte (ist überall in den Top 10 #schock), habe ich spontan "Clarisse" gesagt, und er "wow, ja, so hiess Jody Foster in "Silence of the lambs"#augen".

Liebe Grüsse,
Corinne

Beitrag von ska1972 05.08.07 - 00:23 Uhr

Habe einfach Namen gewählt, die mir gefielen (Daria Celine und Kiana Noe)

Beitrag von elfeeva 05.08.07 - 04:08 Uhr

Bei uns wird zu unserer Dea eine Nia kommen

Eva