Wie groß Kinderzimmer?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von laleluna 04.08.07 - 20:47 Uhr

Hallo,

wir wollen bauen und sind gerade an der Grundrissplanung. Wie groß würdet ihr ein Kinderzimmer machen wir sind sehr unschlüssig.

Danke für eure Antworten

Laleluna

Beitrag von dore1977 04.08.07 - 21:07 Uhr


Moin,

Zoe s Kinderzimmer ist 14 qm groß.

lg dore

Beitrag von laleluna 04.08.07 - 21:13 Uhr

Und findet ihr das ausreichend oder zu groß oder zu klein?

Ist das Zimmer auch zum viel Spielen gedacht oder nur zum Schlafen und Kuscheln und oder später mit Schreibtisch lernen?

Spielt die Kleine in ihrem Zimmer oder eher im Wohn - Essbereich.

LG Laleluna

Beitrag von semistrale 04.08.07 - 21:25 Uhr

hallo

also jasons (6 j.) kinderzimmer ist 20 qm gross und das ist eine richtig schöne grösse wo auch mal nen paar kinder drin spielen können. das seiner schwester (1 1/2 j.) ist 12 qm das ist meines erachtens zu klein. jetzt geht es noch aber sobald dort ein grosses bett reinkommt ist es einfach winzig. vorher war jasons zimmer 15 qm das ist ok aber es geht halt auch besser.

mein zimmer damals war 25 qm und das ist purer luxus so gross muss es dann garnicht, aber wenn ihr die möglichkeiten habt macht es mindestens 15 qm gross jeder qm mehr ist nur ein gewinn fürs kind.

darunter find ich immer schade vorallem wenn man bedenkt das da später noch mal nen grosser schreibtisch ein grosses bett und ein kleiderschrank rein sollen und platz für spielzeug und nen barbiehaus oder autorennbahn sollte ja auch noch sein.

ich hoffe ich konnte dir helfen

lg
semi

Beitrag von summer3103 04.08.07 - 21:48 Uhr

Hi,

naja, die Groesse kommt ganz auf Eure Beduerfnisse an (bzw. die Eures Kindes) - hat das Kind denn viele Spielsachen unterzubringen etc. ;-)

Ich habe mir mit meiner Schwester 17 Jahre lang das (urspruengl.) Elternschlafzimmer mit 16 qm geteilt - und es war auch gross genug #kratz

Ein Kinderzimmer sollte nicht kleiner als 10 qm sein (lt. Bauordnung), im Durchschnitt sind 12 qm allerdings ausreichend fuer 1 Kind...

Meine Guete: 20 qm sind ja echt Luxus!

Viel Spass mit der Grundrissplanung :-D

LG,

Summer.

Beitrag von thorstine 04.08.07 - 23:21 Uhr

Hallo !

Das Kinderzimmer unserer Tochter ist knapp 19m2 gross.

Viele Grüsse Thorstine

Beitrag von christa32 05.08.07 - 00:29 Uhr

Hallo Laleluna ! :-D
Die Zimmer unserer Kinder sind alle 22 qm groß.
Wir haben darauf Wert gelegt das jedes Zimmer etwa gleich Groß ist. Damit sie sich nicht wenn sie mal Älter werden benachteiligt fühlen. Ich finde größere Zimmer schon von Vorteil, wenn sie älter werden brauchen sie ja auch mehr Platz.

Einen #herzlich Gruß Christa

Beitrag von bea20 05.08.07 - 01:27 Uhr

Hallo,

wir haben 3 Kinderzimmer im Haus.

#aha1 ist 25qm groß, das gehört Maximilian. Es ist riesig, aber halt wunderschön. Wenn man mal an später denkt---> optimal!

#aha2 ist 18 qm groß und das ist bei uns das Gästezimmer. Ich finde kleiner sollte es nicht sein!

#aha3 ist 12qm groß und das ist unser Büro. Liegt im EG und ich finde es für ein KIZI ziemlich zu klein!

LG Bea+Max

Beitrag von k_a_t_z_z 05.08.07 - 05:55 Uhr


Je größer desto besser.

Meine Eltern haben mir ihr Schlafzimmer gegeben, da in den früheren Bauplanungen das Elternschlafzimmer immer größer war.

Wie unsinnig, da Eltern nur dort schlafen, Kinder aber in dem Raum LEBEN!

Ich würde auch sagen, minimum 18 m².

LG, katzz

Beitrag von melania 05.08.07 - 08:47 Uhr

Oh man, wenn ich das jetzt so lese, komme ich schon ins Grübeln#gruebel

wir haben uns für 3 Kinderzimmer entschlossen- entsprechend unserer Familienplanung *gg*

daher konnte jedes Zimmer nicht größer sein als 12 qm². Unsere Archtektin meinte, dass das mit guter Möbelaufteilung auch kein Problem sein wird..zumindest haben wir die 3D-Auflösungsplanung gesehen und es geht..nicht sonderlich groß, aber es ist Platz für die wichtigsten Sachen!

glg
lina

Beitrag von zickl2000 05.08.07 - 17:42 Uhr

Hallo,
das Zimmer von unserem Sohn ist 12 m² groß. Ich finde es jetzt noch ausreichend, aber wenn er zur Schule kommt, dann wollen wir das irgendwie ändern. Also ich denke so ab 16 m² ist auch wenn die Kinder größer sind genug Platz.
LG
Nicole

Beitrag von curlysue1 05.08.07 - 09:39 Uhr

Hallo,

wir haben 3 Kinderzimmer, 2x 25 qm und das dritte ist unser Bügel/Computerzimmer mit 12 qm, wir wollen aber kein drittes Kind aber zur Not müsste es halt so sein.

Wir wollten zwei gleichgroße Kinderzimmer, wo die Kinder auch schön Platz haben, da mein Mann ein sehr Kleines hatte und es furchtbar für ihn war.

Das einzige was mich total stört ist, dass unsere Kinderzimmer auf zwei Ebenen sind eins oben eins unten, das stört mich total#schmoll, ich würde am liebsten umbauen weil ich es so furchtbar finde dass eins unten und eins oben schlafen muß.

LG
Curly mit Max und Mia

Beitrag von violinista 05.08.07 - 11:12 Uhr

wenn wir bauen würden, wär mein Traum:

zwei kleinere Kinderzimmer, in die aber auf jeden Fall ein Hochbett, ein Schreibtisch und ein Schrank passen, unters Hochbett noch die persönlichen Dinge, die jeder so hat.

Und dann z.B. das Dachgeschoss als großes Spielparadies ausbauen (oder ein großes Zimmer) , z.B. mit Sprossenwand/ Seil zum Klettern von der Decke, Platz zum Toben/ Bauen
Bekannte meiner Eltern hatten das damals so für ihre Kinder und ich fand das immer superklasse!

Beitrag von tinaxx 05.08.07 - 14:07 Uhr

Hallo!

Die Zimmer unserer Kinder sind 12 und 13 m² groß.
Im Moment (die beiden sind fast 2 und fast 4 Jahre alt) reicht das völlig aus. Beide haben jetzt schon einen großen Kleiderschrank, je zwei Regale, ihr Bett (meine Tochter auch schon ein 90 x 200 cm großes Bett) und einen Spieltisch drin. In der Mitte ist immer noch ausreichend Platz zum Spielen und Toben.

Wenn die Kinder größer sind, werden wir eine zweite Ebene in die Kinderzimmer einbauen, wo die Betten dann stehen sollen (die Zimmer sind unterm Dach und an einer Seite ausreichend hoch, das haben wir beim Bauen gleich eingeplant).

Unsere Kinder spielen überwiegend in ihren Zimmern oder im Garten, das Wozi ist bei uns weitgehend spielzeugfrei.
Wir haben allerdings auch nicht viele, dafür aber ausgesuchte Spielsachen, so dass unsere Kinderzimmer NICHT aussehen wie ein Spielzeugladen... Dreiräder, Bobbycars, Puppenwagen usw. stehen bei uns auch nicht in den Kinderzimmern.

LG und viel Spaß beim Planen,
Tina.

Beitrag von kathrincat 05.08.07 - 14:44 Uhr

ca. 20qm, alles andere ist doch sehr klein.

Beitrag von jensecau 05.08.07 - 17:52 Uhr

Hallo!

Wir haben die Planug gerade hinter uns, bauen allerdings auch "nur" an bei meinen Schwiegis...Unsere KiZi sind dann jeweils 18 m² groß. Ich finde, dass das eine schöne Größe ist.
Wir hatten als Kinder immer etwas kleinere Zimmer - haben es zwar auch überlebt, aber viel Platz hatten wir daher auch nicht zum spielen!

LG
Claudine

Beitrag von anarchie 05.08.07 - 20:59 Uhr

Hallo!

Wir haben 3 KiZi(bzw. werden sie gerade fertig ausgebaut)...

Ich finde, es kommt auch immer auf den Schnitt des Raumes an, Dachschräge ja/nein, Drempel, wenn ja, wieviel, etc...

Man kann auch kleinere Zimmer nett einrichen und trotzdem genug Raum zum Spielen haben!

Unsere KiZi haben jeweils eine Grundfläche von 17m2 -mit Dachschräger(aber mit recht hohem Drempel und steilem Dach)!
Und die finde ich völlig ok!
Meines war kleiner und ich fand es immer wunderschön und gemütlich...

Ist ja auch ne Preisfrage: jeder m2 kostet Geld....und 3 oder mehr KiZi gehen dann richtig in die Fläche...

Wenn ihr keine Schräge habt und die Zimmer clever geschnitten sind finde ich auch 10m2 ausreichend, wenn es nicht größer geht!
Mit Schräge müssten es schon 14m2 sein....

lg

melanie mit nr.3(35.SSW)