Wieder da von Untersuchung im KH (8.SSW)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kisara22 04.08.07 - 21:00 Uhr

Hallo!

Vielen Dank nochmal für die vielen #pro

Sie haben geholfen #huepf

Die Ärztin hat kurz Ultraschall gemacht, das Herz #herzlich schlägt und in der Gebärmutter war auch nichts auffälliges zu sehen! #freu

Ich hab ihr davon erzählt, dass ich in der 1.SS auch immer SB´s hatte und das es damals von einem empfindlichen Muttermund kam.

Sie hat dann kurz vaginal untersucht und sofort gesagt: Das es wieder so aussieht, dass der Muttermund bei mir sehr empfindlich ist. Und das es also nicht von der Schwangerschaft kommt und alles ok ist. #freu

Soll halt etwas langsam machen und versuchen unseren Sohn (12 Kilo) nicht so viel zu tragen (leicht gesagt, wenn er noch nicht laufen kann). Aber ich werd mich schonen.

Nur wenn die blutung halt mehr wird, soll ich nochmal kommen. Aber wenn es wieder so ist, wie damals, dann wird es bestimmt nicht mehr. Damals waren es auch immer nur Sb´s.

So, sorry für´s #bla aber ich freu mich so, dass alles ok ist #huepf

Liebe Grüße,
Christina + Timo (13mon.) + #ei (8.SSW)

Beitrag von haeschen312 04.08.07 - 21:05 Uhr

Halöchen,

schön zu hören, dass alles ok ist. Freu mich mega mit Dir. Ganz lieb#liebdrueck.

LG,

Andrea + Niklas(27mon) + #ei 8ssw

Beitrag von kisara22 04.08.07 - 21:20 Uhr

Dankeschön!

Seh gerade, dass du ja einen Tag nach mir ET hast :-)

Ich wünsch dir auch alles Gute!

LG Christina

Beitrag von haeschen312 04.08.07 - 21:24 Uhr

Das habe ich vorhin auch leicht schmunzelnd festgestellt... ;-)

Aber ein bissel beneide ich Dich ja darum, dass Du schon die Herzaktion deines Murkels sehen konntest. Habe erst in 2Wo nen Termin bei meiner FÄ... Und irgendwie total den Bammel. #gruebel

Alles gute

Beitrag von kisara22 04.08.07 - 21:30 Uhr

Den Bammel hatte ich auch. Wusste schon sehr früh, dass ich wieder schwanger bin.
Wurde damals in der 4.SSW auch durch Bluttest bestätigt. Dann hat man in der 5.SSW schon ne Fruchthülle gesehen und dann bei
5+3 (6.SSW) war ich nochmal da, weil ich es nicht ausgehalten hab. Wollte wissen, ob was drinnen ist und siehe da, Fruchthülle gewachsen, Dottersack und Embryo mit Herzschlag!
War echt super!

Bei Timo sah man das auch schon so früh.
Aber ich hab auch echt nen super lieben Arzt (und noch zwei weitere in der Praxis), sie haben ein super tolle Ultraschall Gerät und machen immer Ultraschall. Er hat auch nur geschmunzelt, als ich wieder da war, nur weil ich so nervös war.

Er hat mir damals auch gleich noch vor dem Bluttest gratuliert und macht mir immer Mut.

Aber bei dir wird man bestimmt auch was sehen! Vor allem, in zwei Wochen, wird sich das kleine schon bewegen!

Ich hab auch in zwei Wochen wieder VU.

Da können wir uns ja dann wieder berichten!

LG Christina

Beitrag von haeschen312 04.08.07 - 21:37 Uhr


Wußte auch sozusagen vom 1. Tag an, dass ich schwanger war... war zeimlich traurig, dass meine FÄ mir kein USBild ausgedruckt hat, als si mir vor zwei wochen die schwangerschaft bestätigt hat... #schmoll und ich warso durch denwind dass ich vergessen hatte danach zu fragen. #heul

Werdaber am Montag wiederhin, da ist der Praxisurlaub vorbei. Und ich brauch ne ärztliche Bestätigung für meine Chefin weil es zur Zeit auf ein BV hinauszulaufen scheint... Bin Zahnmed. Angestellte...

Würd mich freuen, wenn wir in Kontakt bleiben.

Beitrag von kisara22 04.08.07 - 21:39 Uhr

Na, dann drück ich dir für Montag die Daumen!

Ich hatte in meiner 1.SS auch ein BV (wg. Blutungen, nachher auch vorzeitige Wehen, ...) bin Erzieherin.

Würd mich auch freuen, meld dich, wenn du was neues weißt!

LG Christina

Beitrag von waffna 04.08.07 - 21:37 Uhr

Na, siehst du?! Hab ich doch gesagt... *grins*

Ich halte das in Absprache mit meinem FA und der Hebamme so, dass ich mich nicht aufrege, solange es so wenig Blut ist, wie ich es schon kenne. Wenns mehr wird, gehe ich natürlich sofort zur Untersuchung!

Also - dir eine schöne Kugelzeit und alles Gute!

Man bzw. Frau sieht und liest sich hier ja sicher noch...
*Waffna* (18+3)

Beitrag von kisara22 04.08.07 - 21:41 Uhr

Danke für´s Daumen drücken!

Ja, ich kenn das dann ja auch schon aus der 1.SS. War nur diesmal etwas beunruhigt, weils das 1. Mal in der SS ist und weil es halt frisches blut war.

Aber jetzt ist wieder alles ok.

Eine Hebi muss ich mir leider erst wieder suchen, da meine alte und super nette Hebi auch Mitte März ET hat *g*

LG Christina