Abnehmen in der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tylerjan 04.08.07 - 21:02 Uhr

Hey Mädels!


Ich habe mal da ne frage und zwar, kann man in der Schwangerschaft auch abnehmen würde das gehen ? Weiß das jemand bescheid??

Gruß Sabrina

Beitrag von sarah722510 04.08.07 - 21:05 Uhr

Hi,
klar kann man das. Zum Beispiel bei starker Übelkeit mit Erbrechen oder einfach Appetitlosigkeit, solange sich das abnehmen im Rahmen hält ist es ok!

Beitrag von tigerchen345 04.08.07 - 21:07 Uhr

Hallo,

wie abnehmen?Warum willst du denn abnehmen?

Lg die tiga mit Jonas 14.Monate und Krümel X 29+4

Beitrag von tylerjan 04.08.07 - 21:08 Uhr

Weil ich net gerade die dünnste bin, deswegen, will ich ein bisschen abnehmen, wieviel ungefähr kann man da abnehmen?

Beitrag von juiciest 04.08.07 - 21:12 Uhr

in der SS keine diät machen, das ist extrem schädlich fürs Kind.. wirklich,,

ernähr dich gesund und ausgewogen.. nach der SS dann kannste richtug loslegen :-)

Alles Gute #blume

LG Anja

Beitrag von tigerchen345 04.08.07 - 21:12 Uhr

Naja ist ja schön wenn du abnehmen willst.....aber meinste nicht das das jetzt wo du ss bist irgendwie der falsche Zeitpunkt ist?Versuch doch lieber dein Gewicht in der SS einigermaßen zu halten,dich Gesund zu ernähren und nach der Geburt etwas abzunehmen.Stillen trägt sehr gut beim abnehmen bei.Aber bitte keine Diät in der SS!

Lg #herzlich

Beitrag von mira160684 04.08.07 - 21:07 Uhr

Hallo Sabrina!

Grundsätzlich soll man in der Schwangerschaft nicht abnehmen. Wenn du allerdings sehr übergewichtig bist, kann es schon mal passieren, das man abnimmt. Solange das Kind gut versorgt ist und du ausreichend und vor allem gesund isst, ist das auch kein Problem.

Bei mir war das so... bin stark übergewichtig und habe in der Schwangerschaft von meinem Sohn erstmal 8 Kilo abgenommen. Dann das gewicht bis kurz vor schluss gehalten... dazu kam aber auch das ich so Sachen wie Pizza, Pommes und hauptsächlich fette Sachen gar nicht essen konnte. Hatte nen regelrechten Ekel davor und habe mich total gesund ernährt, viel Obst und Gemüse usw. Am Schluss hab ich die 8 Kilo wieder zugenommen... hatte dann aber auch ständig richtigen Hunger #schäm kam wohl vom kleinen in meinem Bauch, der hat da richtig zugelegt...

Ja und als der Kleine dann da war hatte ich 13 Kilo weniger als vor der Schwangerschaft #huepf dabei hatte ich richtig panik!

Bin mal gespannt wies jetzt wird :-)

Aber grundsätzlich sollte man nicht abnehmen! Und vor allem keine Diät machen! Aber ernährungsumstellung ist ok! Sogar sinnvoll wenn man vorher nicht so gesund gegessen hat.

Lg Sarah + #baby Silas + #ei

Beitrag von elea 04.08.07 - 21:13 Uhr

hallo sabrina,

also ich würde dir von bewusstem abnehmen dringend abraten, denn damit schadest du dem baby nur. wenn du allerdings eine art ernährungsumstellung anstrebst,l wie z.b. schlank im schlaf - dagegen spricht nichts, im gegenteil,ich denke das tut dir und dem krümelchen gut.

wenn du ernsthaft jetzt schon abnehmen möchtest, dann bitte nicht mit einer diät und nur mit rücksprache deines frauenarztes.

ausserdem: hinterher abnehmen bringt mehr ;-)

ich war vor der ss sehr schlank und schleppe jetzt nach 10 moanten immer noch 10 kilo mehr mit mir rum.

einige versuche zu diäten liefen völlig aus dem ruder, der jo-jo effekt war gleich zur stelle.
dann habe wich mit der oben genannten ernährungsumstellung nach schlank im schlaf begonnen und es hat super geholfen (im schnitt war es1 kilo die woche. dann hatte mein freund urlaub,war krank geschrieben und ich hatte die kilos schneller wieder drauf als ich gucken konnte...*wein*

sprich lieber mit deinem arzt oder einer hebamme bevor du dich ernshaft dran machst!

lg

alexandra

Beitrag von tylerjan 04.08.07 - 21:27 Uhr

Ja natürlich, ich meinte ja dabei mehr obst und gemüse essen halt gesund und ein bisschen sport machen, da nimmt man ja automatisch ab und wenn man sich dann in den erstens 3 monate sich übergeben muss und kein hunger und nix hat! Und net das ich nix essen will und so!

Beitrag von elea 04.08.07 - 21:49 Uhr

ich wollte dich auch nicht angreifen - wollte dir nur sagen,wie ich es an deiner stelle machen würde.

ich finde es super,das du abnehmen möchtest, ich würde dir sowieso anraten viel obst und gemüse und fettarmes fleisch, viel fisch und so zu essen und sport wie schnelles gehen und schwimmen ist eh super.

(schnelles gehen erledigt sich gegen ende der ss von alleine *lach* ich konnte nur noch kriechen ab dem 8. monat)

Beitrag von ivikugel 04.08.07 - 21:50 Uhr

hallo sabrina,

bei mir wurde eine glukoseintoleranz in der ss festgestellt und deshalb muss ich strenge diät halten, d.h. reduzierte kohlenhydrate, kein süßes. von daher wiege ich in der 32. SSW (!) noch 4 kg unter meinem startgewicht. mein kleiner ist ganz normal entwickelt. eine ernährungsumstellung wie bei mir ist erlaubt und kann wirklich sehr helfen. meide süßes und sehr fettes und reduziere kohlenhydrate. meide weißmehl und steige auf vollkornprodukte um etc. viel gemüse ist erlaubt und mageres fleisch. das könnte helfen und ist auf alle fälle nicht schädlich und einseitig.

alles gute!


ivonne + annabell + babyboy 32. SSW

Beitrag von ilovemilka 05.08.07 - 08:42 Uhr

Hallo Sabrina,

ganz ehrlich: Das mit dem Abnehmen hättest Du vorher machen können. Wenn ich das richtig gelesen habe ist doch dieses Kind auch ein Wunschkind?! Dann konzentrier Dich auf die SS, ernähre Dich ausgewogen und gesund und denke jetzt bitte auf keinen Fall daran abzunehmen. Versuche Süßes und Fettes zu vermeiden bzw. in Maßen zu Dir zu nehmen.

Und wenn Dein Schatz auf der Welt ist, dann kannst Du Dir wieder Gedanken machen zum Thema abnehmen. Alles andere wäre verantwortungslos Deinem ungeborenen Kind gegenüber.

Alles Gute!
Martina mit Finn (30.06.05) und Lasse im Bauch (38+0)