warum schreit sie nach dem essen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von joyventure 04.08.07 - 21:09 Uhr

hallo,

bin echt am verzweifeln. unsere kleine (morgen 7 wochen) schreit jedesmal nach der flasche. sie trinkt aber ganz ruhig und ohne luftschlucken. nachts ist das nicht, nur tagsüber. heute nachmittag war das nicht schreien, sonder brüllen mit dicken tränen.

kennt ihr das und habt ihr ne idee, woran das liegen könnte???

liebe grüße,

lilly

Beitrag von dawn79 04.08.07 - 21:10 Uhr

Essen bringt die Verdauung in Gang , eventuell hat sie Blähungen. Nimm sie im Fliegergriff oder versuch es mit einem Kirschkernkissen. Welche Nahrung bekommt sie denn?

Beitrag von joyventure 04.08.07 - 21:12 Uhr

sie kriegt beba ha 1. fliegergriff hab ich probiert, sie ist dann etwas ruhig, fängt aber nach ein paar minuten an zu schreien.
sab kriegt sie auch vor jeder flasche und die milch rühre ich mit tee (fenchel-anis-kümmel) an.
und warum nachts kein geschrei???

bin echt ratlos....

liebe grüße,

lilly

Beitrag von naschi1979 04.08.07 - 21:17 Uhr

Hallo

ich hab das gleiche problem nur das meine klein 2 wochen ist.
Sie bekommt aptemil pre und will alle 3 stunden essen und danach schreit sie ohne ende und schläft kaum

Lg naschi mit jolina

Beitrag von meto 04.08.07 - 21:27 Uhr

Hallo!!!

Meiner hatte Verdauungsprobleme, in dem Alter ist das auch noch nicht so geregelt, bei uns ging das die ersten 4 Monate so, damals hatte ich noch voll gestillt.
Als ich anfing zuzufüttern, merkte ich, dass er nur Produkte von Humana verträgt, kann man auch Lasana nehmen, steckt selbe Marke dahinter und ist billiger, was ich sehr spät erfahren hatte:-(.

Probiert vielleicht einfach mal was anderes aus, aber übertreibt es nicht, denn Verdauungsprobleme sind in dem Alter noch sehr häufig.

LG Mella

Beitrag von reddeviline3008 04.08.07 - 21:38 Uhr

Hallo

denke mal das sind Blähungen. Versuch es mal mit warmen Umschlägen auf dem Bauch und hab immer Lefax Liquid zu hause. Kann man in die Fläschchen machen, dann geht auch gleich der lästige Schaum auf der Milch weg.
So wie die Milch mit Schaum ist, so sieht es auch bei dem Baby im Bauch aus, wenn die Luft nicht raus geht, bekommt es Blähungen.

Viel Glück

Lg
Inka

Beitrag von sternsche75 04.08.07 - 21:53 Uhr

Bei uns hat Saab Simplex geholfen, ist im Prinzip dem Lefax ähnlich - ein Entschäumer.

Beitrag von anna_80 05.08.07 - 14:43 Uhr

Hallo Lilly,

mein Junior (morgen 13Wochen) hat damit auch vor einigen Wochen angefangen. Meine KiÄ meint, dass es sein kann, dass er einfach "überfressen" ist - Ich muß dazu sagen, dass Luan eine wahre Wuchtbrumme geworden ist (8kg auf 63cm).
Blähungen konnten wir ausschließen, da er damals Lefax provisorisch zu jeder Malzeit - ich stille - bekommen hat.
Versuche doch beim Trinken Pausen einzulegen, damit sie merkt, wenn sie satt wird und nicht mehr trinkt, als ihr gut tut.

Liebe Grüße
Anita mit Luan (Bild in VK)