Schwanger und schon wieder vorbei ?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lucky4711 04.08.07 - 21:22 Uhr

Hallo und guten Abend!

Wir sind erst vorgestern aus dem Urlaub zurück gekommen (war schön).
Im Urlaub hab ich festgestellt das ich (geplant) schwanger bin. Meine letzte Mens war am 29.06.2007, somit bin ich jetzt in der fünften Woche. Ich hab im Urlaub auch positiv getestet. #freu


Wir wollen seit über einem Jahr ein Geschwisterchen für unseren Sohn Luis (er wird im Sept 3 Jahre). Ich hatte im Juli 2005 in der 14.SSW ,#kerze am 18.01.2007 in der 8. SSW #kerze und warscheinlich jetzt auch wieder einen Abgang. #gruebel


Heut früh bin ich mit Ziehen im Unterleib aufgewacht. Ich hab mir dabei noch nichts gedacht. Aber später wurden die Schmerzen immer stärker, ich bekam richtige Krämpfe. Als sie etwas nachgelassen haben, hat eine Blutung eingesetzt.

Das war´s dann wohl, oder ??? #heul #heul #heul



Als es mir etwas besser ging, bin ich in die Bereitschaftsklinik gefahren, die haben auch am Wochenende dienst. Die Ärztin war sehr nett. Auf dem Ultraschall konnte man die Fruchthöle noch gut erkennen. Nur in der 5 SSW. kann man noch keinen Embryo oder sonstiges sehen. Sie meinte, zum jetztigen Zeitpunkt kann man nichts entgültiges sagen, es wäre noch alles möglich.

Nur das glaube ich nicht! Hat jemand von Euch oder kennt ihr jemanden, der im ersten Schwangerschaftsdrittel Krämpfe und Blutungen hatte ohne Abgang. #kratz #kratz #kratz




Ich bin traurig, da ich mich so gefreut habe #heul

Zu mal mir keiner sagen kann, warum´s nicht mehr klappt.
Meine Werte sind alles in Ordnung und die Schilddrüse ist auch optimal eingestellt. Ich versteh´s einfach nicht.

Ich soll nächste Woche zu meinem Gyn gehen und abklären lassen, was los ist. Die Blutung hat in zwischen wieder aufgehört. Aber ich glaub nicht mehr dran, dass es noch gut geht!

Vielen Dank für´s zu hören

Liebe Grüße
Sonja



Beitrag von babysuechtig 04.08.07 - 21:24 Uhr

lass dich #liebdrueck!

ich hoffe deine ärtzin hat dir magnesium, duphaston und bett ruhe verschrieben!

gönn dir die ruhe!

wünsch dir viel kraft, alles liebe!
baby

Beitrag von dinchen23 04.08.07 - 21:28 Uhr

Hallo Sonja,

das tut mir sehr leid.
Kann deine Angst gut verstehen. Habe auch schon 2 Kinder wieder hergeben müssen. #schmoll

Bei mir war es jedoch kein Abgang. Kann deshalb auf deine Frage nicht antworten!

Ich wollte dich nur mal ganz lieb #liebdrueck und drücke die #pro#pro das alles gut ist! #klee

In spätestens einer Woche weiß du mehr. #gruebel

LG
Nadine

Beitrag von knuddelsternchen 04.08.07 - 22:06 Uhr

Hallo Nadine,

es tut mir so leid für Euch, daß ihr schon 2 Kinder hergeben mußtet und noch keine lebenden Kinder habt.

Ich kann Dir sehr gut nachempfinden. Unser erstes Kind habe ich auch Ende des 4. Monats verloren. Leider mußte ich operiert werden - habe also unser Sternchen nicht mal gesehen.
Aber laß Dich nicht entmutigen. Bei uns hat es dann auch wieder geklappt. Ich hatte großen Bammel, daß wieder etwas passiert. Mittlerweile ist Victoria 13 Monate alt und schläft ganz friedlich.

Nun arbeiten wir an weiterem Nachwuchs. Aber bis jetzt hat es noch nicht geklappt.

Alles Gute an Euch.

Janin

Beitrag von dinchen23 04.08.07 - 22:31 Uhr

Hallo Janin,

danke für deine Nachricht. #liebdrueck

Es war zwar nicht einfach so manches mal aber wir lassen uns nicht unterkriegen und sind optimistisch das auch wir irgendwann ein (unseres) gesundes Kind in den Armen halten dürfen. :-D

Bloß wenn man schon wüßte wann es soweit ist. Das letzte Mal dauerte es 2 Jahre. #schock:-(

Wielang hat es bei euch gedauert bis du wieder schwanger warst? Und wie lang seit ihr jetzt am üben?

Ich drücke dir die #pro das es bald klappt! #klee

LG
Nadine

Beitrag von knuddelsternchen 04.08.07 - 23:01 Uhr

Hallo Nadine,

ja das ist richtig, wenn man das wüßte, wann es soweit ist, dann wäre man manchmal froh und nicht so ungeduldig.
Also das erste Mal #schwanger wurde ich 3 Monate nach Absetzen der Pille. Dann hatte ich ja unser Kind hergeben müssen. Die Ärzte meinten, wir sollten mind. 3 Monate abwarten, bevor wir wieder anfangen zu üben. Auch mit dem 2. Kind hat es im 3. ÜZ geklappt - quasi 3 Monate nach der FG. Wir haben einfach eher angefangen zu üben...wir waren so ungeduldig.
Und nun sind wir im 4. ÜZ...besser gesagt, am Anfang des 4. ÜZ. Ich habe Mitte April die Pille wieder abgesetzt. Erst war mein Zyklus normal. Die letzten beiden Zyklen war die Mens immer erst viiiiel später gekommen. Naja nun hoffe ich, daß sich jetzt alles wieder normalisiert und ich vielleicht diesen Monat #schwangerwerde. Also bei uns hatte es zum Glück immer schnell geklappt.
Aber gib nicht auf. Es wird klappen - alles zu seiner Zeit. Dieser Spruch ist schwer zu akzeptieren, aber es ist wahr.

knuddelsternchen

Beitrag von sonnenschein1408 04.08.07 - 21:28 Uhr

Hallo Sonja,
ich hatte das auch, da hatte ich so starke Blutungen das es mir (sorry) echt die Beine runter lief. Es hat sich rausgestellt, das ich ein Hämathom genau an der Fruchtblase hatte. Es war dann nach 2 Tagen vorbei, mit Bettruhe und Magnesium. Ich dachte damals auch das wars, heute ist er fast 4 Jahre und schläft friedlich in seinem Bett.
Also, geh zum Gyn, und klär das ab. Mehr kannst Du im Moment nicht machen. Leg Dich hin, und laß Dich von Deinen beiden Männern verwöhnen.


LG Sonne

Beitrag von trawni 04.08.07 - 21:59 Uhr

Hallo Sonja

Lass dich erstmal #liebdrueck

Ich hoffe für dich dass es kein Abgang war. Die Cousine meines Mannes hatte bei beiden Schwangerschaften Blutungen und Krämpfe im Unterleib. Alle glaubten, dass sie die Kinder nicht halten könne, aber beide sind jetzt wohlauf und gesund.

Deshalb gib nicht gleich die Hoffnung auf und gönne dir viel Ruhe.
Ich drücke dir jedenfalls ganz fest die Daumen

lg trawni

Beitrag von knuddelsternchen 04.08.07 - 22:10 Uhr

Hallo,

also ich würde Dir auch raten, Dich zu schonen und dann nächste Woche mal zum FA zu gehen. Vielleicht ist alles in Ordnung. Ich würde es Dir so sehr wünschen. Ich kann mir vorstellen, wie schlimm das für Dich ist, wenn der Kiwu so groß ist und dann kein Kind bei Dir bleibt. Wir haben damals unser erstes Kind verloren. Nun haben wir eine kleine Tochter und sind gespannt, ob es bald mit weiterem Nachwuchs klappt.

Also ich denk an Dich und drück Dir die Daumen.

P.S. Eine Mama aus der Krabbelgruppe hatte auch 2 FG hintereinander und danach hat es geklappt.

Beitrag von knuppelchen 04.08.07 - 22:51 Uhr

Hallo,
ich hatte letztes Jahr in der 10. Woche einen Abgang. Um zu sehen ,ob etwas rauss kommt, habe ich mich auf den Eimer gesetzt. Ich hatte Schmerzen, wie bei einer Geburt. Leider kam dann auch etwas rauss( nicht nur Blut ). Habe es mit ins Krankenhaus genommen,damit die Aerzte es sich anschauen konnten. Auf dem US einen Tag spaeter, war keine Fruchthuelle mehr da. Das Gleiche hatte ich vor 4 Monaten.
Falls also keien Stuecke mit rausgekommen sind, kannst Du wohl noch hoffen. Es gibt viele Frauen, die in Ihrer Schwangerschaft Blutungen haben. Kopf hoch und Toi,Toi.
LG Britta

Beitrag von emanuelle24 05.08.07 - 02:10 Uhr

halo sonja ich hatte bei meinem ersten sohn in der schwangerschaft krämpfe,aber keinen abgang.ich bekamm vom arzt medi und mußte mich schonen.bis zum 5 monat nur fast liegen.ich würde an deiner stelle am montag noch mal zu deinem frauenarzt.der kann dir mehr sagen.#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueckgruß manu#klee#klee