ich kann einfach nicht mehr *heul*

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von engel2302 04.08.07 - 21:27 Uhr

Hallo,

ich weiß ein Forum ist eigentlich der falsche Ort für das hier, aber ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll...mein ganzer Kopf ist einfach nur voll..#heul#heul

mein freund ist astmathiker...gestern hatte er einen aanfall und wir sind zum notarzt gefahren... dort ist er dann kollabiert...die ärzte musste ihn per elek.-schok zurück ins leben holen... sie haben ihn ins künstliche koma gelegt und auch künstlich beatmet... #heul#heul

ich habe alles gesehen...ich habe seine schreie nach luft gehört..und ich habe gehört wie seine lebensline auf den monitoren verschwand und wie sie ihn zurück geholt haben.

mittlerweile geht es ihm besser.

aber ich bin nur am weinen.. ich kann die bilder und sein schreien nicht vergessen... im krankenhaus haben sie gesagt ich soll nach hause gehen.. aber was soll ich hier? ich gehöre an seine seite.. ich muss doch auf ihn aufpassen

ich kann einfach nicht mehr #heul#heul

tut mir leid das ich soviel geschrieben habe...

Beitrag von 2mama 04.08.07 - 21:56 Uhr

Hey, lass dich mal ganz fest #liebdrueck.

Hast du nicht jemanden, der dich einfach mal in den Arm nimmt und dem du von all deinen Sorgen und Ängsten erzählen kannst? das wäre jetzt wirklich wichtig.

Ich wünsche deinem Freund gute Besserung und das er schnell wieder fit wird #klee.

LG kathrin

Beitrag von engel2302 04.08.07 - 22:10 Uhr

Hallo,

Danke

doch ich habe wen um mich die mir beistehen... aber so richtig komm ich da nicht aus mir raus...

ich bekomm einfach diese bilder und das schreien nicht aus dem kopf...ich rufe auch fast jede 30 min auf der intensiv station an und frage wie es ihm geht...

es geht ihm ja wieder besser.. aber ich bekomme die angst nicht aus meinem kopf


da ist alles so zum
#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul



Beitrag von 2mama 04.08.07 - 22:15 Uhr

Oh je...

schade, dass du da nicht so aus dir raus kommst und dich einfach mal von jemanden in den Arm nehmen lässt und ihr vielleicht auch mal zusammen weinen könnt. Das hilft wirklich. (Ich spreche aus Erfahrung ;-)).

Aber das ist ja schonmal ein super Zeichen, dass es ihm schon besser geht. Das wird bestimmt bald wieder #liebdrueck.

Aber ich kann dich verstehen. Mir ginge es nicht anders. Wäre wahrscheinlich auch nur am #heul.

Beitrag von engel2302 04.08.07 - 22:27 Uhr

Ja es ist schon gut das es ihm besser geht...

ich könnte schon wieder im krankenhaus anrufen aber ich möchte die da auch nicht nerven

alles doof

Beitrag von 2mama 05.08.07 - 06:46 Uhr

Guten morgen,

wollte mal fragen, ob du schon was neues weißt von deinem Freund?

LG Kathrin

Beitrag von engel2302 05.08.07 - 08:04 Uhr

Guten Morgen,

habe eben die augen azf gemacht und direkt im krankenhaus angerufen

es geht ihm gut.. die nacht hat er gut überstanden und seine werte waren gestern ja schon gut..

der krankenpfleger...den ich auch kenn seit gestern hat gesagt... das es ihm gut und er am motzen ist weil sie ihn jetzt geweckt haben zum frisch machen *dazu muss ich sagen mein freund ist ein langschläfer*

ich werde jetzt nach meinem kaffee..duschen gehen und dann so gegen 10 uhr zu ihm fahren und wieder den ganzen tag bei ihm im krankenhaus bleiben..

habe getern noch seine besten freunde (vier die kennen sich seit se windelscheißer waren) angerufen und der eine kommt heute...und mein bruder geht auch heute mal mit rein zu ihm ... es dürfen ja leider immer nur 2 leute zu ihm rein


ich kenne dich zwar nicht aber ich möchte dir für gestern danken das du dir mein kummer angehört hast und auch jetzt anhörst... #danke

ich weiß zwar das es ihm gut geht.. aber an die bildern und an seine schreie werde ich noch eine ganze weile zu knabbern haben :-(

Engel2302

Beitrag von 2mama 05.08.07 - 09:48 Uhr

Das ist doch super, dass seine Werte gut sind und er die nacht gut überstanden hat. es geht jetzt ganz sicher bergauf und du hast ihn bestimmt bald wieder zu Hause #liebdrueck.

Kein Problem, ich höre anderen gerne und zu und freue mich auch, wenn mein offenes Ohr in Anspruch genommen wird ;-).
Ich weiß selber, wie gut es tut, über seine Gefühle, Ängste, Probleme... zu reden oder halt zu schreiben.

Wenn du magst kannst du dich ja nochmal melden,wenn du im KH warst.

LG Kathrin

Beitrag von engel2302 05.08.07 - 19:40 Uhr

Hallo,

ich komme grade aus dem krankenhaus....
naja seine werte sind immer noch ganz gut...

die ärzte haben ihm heute gesagt was passiert ist und das sie ihn wiederbeleben mussten..ich dachte eigentlich das er es ganz gut aufgenommen hat aber irgendwie zweifel ich jetzt daran...

er hatte schon besuch von meiner tante ,, meinem bruder und seinem freund... die frage *wie gehts dir? was machst du denn für sachen?*... ich glaube die gingen ihm an die nieren...

er macht sich gedanken wie dsa passieren konnte....er fragt nach dem *wieso und warum* und dabei ist jede aufregung gift für ihn.. und jetzt habe ich eben angst das er sich heute nacht so aufregen tut das ihm was passiert

mein betreff hier sagt echt alles

.. ich kann einfach nicht mehr....

Beitrag von 2mama 05.08.07 - 20:13 Uhr

Ach Mensch, ich weiß gar nicht so recht, was ich schreiben soll.

Erstmal ist es auf jeden Fall klasse, dass seine Werte immer noch ganz gut sind.

Das er das so einfach weggesteckt hat, kann ich mir auch nicht vorstellen. Ich meine, so einen Schock (wir haben sie wiederbelebt) muss man ja erstmal verdauen.

Aber hey, mach dich bitte nicht verrückt zu Hause. Im Krankenhaus ist er wirklich in den besten Händen. Ich weiß, es ist schwer zu begreifen, aber es ist so. Sollte heute nacht wirklich was passieren (ich hoffe natürlich, dass nichts passiert), ist auf jeden Fall jemand da.

Und deine Worte:
.. ich kann einfach nicht mehr....
zerreißen mir irgendwie das Herz. Ich war auch schon einige Male an so einem Punkt, wo ich einfach nicht mehr konnte und zum Teil auch nicht mehr wollte.
Mir hat es wirklich geholfen, wenn einfach jemand da war, mich in den Arm genommen hat und ich mich einfach mal richtig ausheulen konnte.

Aber das Leben geht weiter und dein Freund wird wieder gesund, da bin ich mir sicher #liebdrueck.

Alles Gute #klee

Beitrag von engel2302 05.08.07 - 22:40 Uhr

Hallo,


erstmal Danke für deine lieben worte #liebdrueck

Ja das er im krankenhaus gut aufgehoben ist weiß ich.. und ich bin auch froh das er dort ist und nicht wo anderst...

du musst dazu wissen das wir eine fernbeziehung führen und es wirklich zufall ist das dsa alles bei mir hier passiert ist... worüber ich eigentlich froh bin...denn so kann ich jeden tag zu ihm ins krankenhaus

end der woche kommt er in eine specialklinik...ich weiß leider nur noch nicht wo in deutschland... ich muss alles jetzt alleine machen mich um all seine sachen kümmern... man fühlt sich da schon etwas überfordert im ersten moment aber die hauptsache ist das es ihm besser geht und bald wieder richtig gut

ich sag immer zu ihm +wir schaffen das schon* und so wird es auch sein.. nur im moment alles etwas viel... soetwas habe ich noch nie erlebt

na mal von mir abgesehen...wie geht es eigentlich dir? das habe ich dich noch gar nicht gefragt

Beitrag von engel2302 05.08.07 - 22:54 Uhr

Nochmal Huhu

ich werde mich jetzt mal etwas ins bett legen und versuchen zu schlafen und das (so hoffe ich) heute mal ohne die bilder und den alptraum

ich wünsche dir eine gute nacht #liebdrueck

Beitrag von 2mama 06.08.07 - 20:49 Uhr

Huhu,

sorry, dass ich mich jetzt erst melde, aber bin im Moment ziemlich im Stress. Mein Großer wollte heute morgen nicht in den Kindergarten und ich musste ihn letzten Endes weinend zurücklassen, meine Lütte wird am Sonntag getauft und ich muss noch so einiges organisieren und dann waren wir heute noch auf Geburtstag #schwitz.

Da war es ja wirklich mehr oder weniger Glück, dass es bei dir passiert ist. Wie weit wohnt ihr denn auseinander? Stelle mir eine Fernbeziehung ziemlich hart vor.

Na in der Spezialklinik wird ihm bestimmt richtig gut geholfen werden. Da bin ich mir sicher.

Klar schafft ihr das zusammen. Dafür habt ihr euch ja #liebdrueck. Es ist klar, dass du einfach überfordert bist. Hast du denn niemanden, der dir so ein wenig unter die Arme greifen kann?

Wie geht es ihm denn heute? Ich hoffe besser.

Tja, wie gehts mir? Bin ziemlich geschafft vom Tag. Als ich meinen Sohn heute morgen weinend im Kindergarten zurücklassen musste, habe ich auch erstmal geheult wie sonst was. Das war sooo schwer.
Habe auch schon wieder Kopfschmerzen (leide im Moment fast täglich unter Migräne). Werde wohl gleich ins Bett gehen.

LG Kathrin

Beitrag von engel2302 06.08.07 - 21:51 Uhr

Huhu,

Ohh das stelle ich mir ganz schwer vor wenn man seinen kleinen weinend im kiga zurück lassen muss. Ich #liebdrueck dich mal ganz dolle.

Ja so eine Taufe stelle ich mir schon etwas stressig vor vorallem das alles auch zu organisieren..
aber ich denke das wirst du genauso schaffen wie ich das andere :-)

Naja wir wohnen so gute 100 km von einander entfernt.. aber sind beide auch nicht mobil.. aber wir schaffen es zum großteil schon das wir uns jedes wochenende sehen.. aber das hat sich nach der klinik auch erledigt, ich werde einfach (wenn seine vermieterin das zulässt) bei ihm einziehen, denn ich möchte nicht das er alleine in einer wohung ist..

ich muss schließlich auf ihn aufpassen :-)

Heute ging es ihm gut.. es geht ihm eigentlich jeden tag etwas besser.. heute durfte er aufstehen und auf der station laufen.. er wurde heute morgen auf die normale station verlegt #freu
mal sehen vielleicht dürefn wir morgen mal an die frische luft ...

Das einzisgte was ihm nicht so gefällt ist, dass jede schwester ihm halt sagt das er es grade nochmal geschafft hat (verständlich).. ansonsten geht es ihm gut.. ich bin so dankbar darüber

Ich werde jetzt auch gleich in mein Bett gehen habe morgen viel vor und wie immer wieder den halben tag bei meinem schatz.

Ich wünsche dir eine gute nacht und schöne träume =)

P.s. wie alt sind deine kinder denn?

Beitrag von 2mama 07.08.07 - 15:24 Uhr

Huhu,

ach klar, wir schaffen das beide :-p.

Na so hätte ich ja gesagt, dass 100km nicht die Welt sind, aber wenn man nicht mobil ist, ist das schon doof :-(.
Wäre ja schön, wenn du mit bei ihm wohnen könntest #pro.

Ist doch super, dass er gestern schon laufen konnte.
Durftet ihr denn heute raus und wie geht es ihm heute? Immer besser?

Klar, dass einen das nicht kalt lässt, wenn man fast gestorben wäre. Aber er hat es zum Glück geschafft und jetzt geht es bergauf.

Meine Zwillis sind knapp 3 1/2 und Leonie ist 5 Monate. Die Zeit rennt und rennt #heul.

Muss auch schon wieder. Habe noch ein paar Mails, die ich beantworten muss und dann brauchen mich die Kids auch wieder. Sind gerade ein bisschen eingeschlafen.

LG kathrin

Beitrag von engel2302 07.08.07 - 20:54 Uhr

Huhu,

ich hoffe du hattest einen schönen tag...
das ich mich jetzt erst melde liegt daran, daß ich mal wieder den halben tag bei ihm im krankenhaus war...und in der anderen hälfte habe ich die sachen aus seiner wohnung geholt...und mich um sämtliche papiersachen von ihm gekümmert .

Ja.. ich habe heute mit ihm geredet.. ich werde jetzt in der zeit in der er in den kliniken ist eine wohnung suchen. Denn ich werde ihn nicht mehr alleine lassen, das schaff ich nicht mehr.

Ja es geht ihm von tag zu tag besser.. heute druften wir raus gehen an die frische luft und in die cafétaria.. das hat ihm sichtlich gut getan. ich bin sooo glücklich.. kann man kaum glauben.

Was wir beide zurzeit viel brauchen ist der andere.. wir liegen den ganzen tag (zum großteil) zusammen in seinem krankenbett und halten uns ganz feste im arm und kuscheln so ein bissel... das wir uns fast verloren haben steckt uns beiden noch etwas in den knochen.,.umso wichtiger ist nähe jetzt.. für uns beide

Uuuuiiiii das ist ein schönes alter der kleinen =)
Sind es denn eineige zwillinge?
Ich bin ja auch für zwillinge veranlagt *fg* wir wollen auch kinder.. eigentlich hatten wir auch vor dem vorfall gesagt das wir jetzt eins haben wollen und zusammen ziehen wollen... naja das thema kinder legen wir nun erstmal auf eis..und kümmern uns um sein asthma ... kinder kommen von alleine

So jetzt werde ich noch ein bissel aufräumen hier und nebenbei zwischen drin mal schauen ob du was geschrieben hast. Sollten wir uns nicht mehr lesen...dann wünsche ich dir eine gute Nacht udn schöne träume #liebdrueck

Beitrag von 2mama 07.08.07 - 21:56 Uhr

Huhu,

mein Tag war stressig und ich werde mich jetzt gleich nach oben in mein Bett verziehen. Mein Schädel platzt gleich.

Macht doch nichts. Bin momentan ja selber nur im Stress #schwitz.

Das freut mich wirklich zu lesen, dass es ihm besser geht und ihr schon raus durftet.

Das ist klar, wenn man seinen geliebten Menschen fast verloren hätte, das schweißt zusammen. genießt eure Zeit, die ihr zusammen verbringen könnt. Solche Stunden werden hier leider immer weniger.#heul

Schönes Alter? Ja, das stimmt, aber es ist zum Teil auch echt hart und anstrengend, wenn dir die Kinder nur auf der nase herumtanzen und kaum ist dein mann zu Hause, sind sie lieb. Und mein mann versteht das dann gar nicht und sagt immer: Ich weiß gar nicht, was du hast :-[.

Liegen Zwillinge bei euch in der Familie? Wir haben hier den Anfang gemacht :-p. Weder bei meinem Mann noch bei mir gab es vorher welche ;-).
Nee, sie sind zweieiig. Haben ein Pärchen #huepf.

Genau, seht erstmal zu, dass dein Freund wieder gesund wird und dann gehts ans Kinderkriegen ;-).
Ihr habt doch bestimmt noch lange Zeit, oder?! wie alt seit ihr denn, wenn ich fragen darf?

So, ich wünsche dir auch eine gute Nacht. Muss jetzt ins Bett. Kann nicht mehr, in meinem Schädel hämmert es wie sonst was #schwitz.

LG Kathrin

GUTE NACHT

Beitrag von engel2302 08.08.07 - 21:42 Uhr

Hallo,


Sorry das ich mich jetzt erst melde hatte heute einen etwas stressigen tag. Heute morgen erstmal soweit es ging alle wichtigen telefonate geführt, dann für 2 std. zu meinem freund ins krankenhaus, dann wieder nach hause mich fertig gemacht und bis eben arbeiten gewesen #schwitz

Ja ich kann mir das gut vorstellen, das dir die kinder wenn dein mann nicht da ist auf dem kopf rumtanzen, ich habe 2 kleine neffen *4 & 7 jahre* die machen das auch nicht anderst .. kinder

Ja bei mir in der Familie sind schon zwillinge.. meine mutter hat einen zwillings bruder.. also meine oma hat zwillinge bekommen, dann überspringt es ja eine generation... somit wäre ich die nächste. Und dazu bin ich auch noch das einzigste mädchen mütterlicherseits.

Wieso werden so Stunden (kuscheln) bei dir denn immer weniger? Also wenn ich fragen darf

Wir sind 25 und 32 jahre... ich 25 er 32.. also wir haben noch etwas zeit aber wir wollten eigentlich jetzt an die kinderplanung gehen, naja da muss er sich noch etwas gedulden bis er papa wird ;-)

Ach ja am Freitag bekommen wir bescheid wann er wohin kommt in die Spezialklinik... mal sehen. Leistungsträger ist auf jeden fall die LVA dann, das ist schon mal sehr gut (finanziell).

So ich werde noch etwas wach bleiben vielleicht lese ich ja noch etwas von dir. Wenn nicht so wünsche ich Dir eine gute nacht mit schönen träumen.

#liebdrueck

Beitrag von 2mama 09.08.07 - 18:08 Uhr

Huhu,#

so, jetzt habe ich kurz ein bisschen Zeit. Muss aber gleich nochmal weg #schwitz.
Bin momentan auch ziemlich im Stress. Die Taufe rückt immer näher #schock#freu.

Na dann könnte es ja gut möglich sein, dass ihr nun auch Zwillinge bekommt. Wäre doch super #huepf.

Tja, warum werden diese Stunden immer weniger? Weil wir 3 Kinder haben. Mein Mann geht tagsüber arbeiten und kommt oft erst gegen 18Uhr oder später noch Hause. Obwohl, seitdem Leonie ihre letzte Flasche um 21 Uhr bekommt, ist es schon wieder mehr geworden. Aber abends sind wir halt auch oft ziemlich fertig und freuen uns irgendwann nur noch aufs Bett.

Lass ihn erstmal wieder fit werden und dann gehts ans Kinderkriegen ;-).

Das ist doch super, dass die LVA Leistungsträger ist. Bin ja mal gespannt, wo er hinkommt ;-).

Und, wie gehts es ihm heute?

LG Kathrin #liebdrueck

Beitrag von engel2302 10.08.07 - 07:56 Uhr

Guten Morgen,

na ich hoffe Du hast nicht all zu viel Stress wegen der Taufe ... wann genau ist sie denn?

:-D Ja Zwillinge wären mehr als möglich bei mir, aber um ehrlich zu sein... ich mag gar nicht zwei aufeinmal bekommen, stelll mir das sehr stressig vor #gruebel
Aber wir haben noch viel Zeit für ein Baby ... wie Du eben auch geschrieben hast erstmal muss ich ihn wieder richtig Fit bekommen

Hmmm ... das so Stunden allein durch Kinder immer weniger werden habe ich schon von vielen gehört. Und ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass wenn man den ganzen Tag sich um die Kids kümmern muss und der andere den ganzen Tag arbeitet, dass man dann sehr kaputt und müde ist. Aber es ist sehr schade das so Stunden dann automatisch weniger werden :-(

Ja das die LVA das macht ist schonmal sehr gut.. ich bin gespannt ob die mir nachher sagen können wann und wohin er kommt.Ich soll die ja ab 11 uhr anrufen.

Wie es ihm geht? #freu
Mein armer Schatz ist fast am verhungern im Krankenhaus.. was der zurzeit essen kann sag ich Dir *schmunzel
Aber ansonsten geht es ihm gut, er möchte halt nach Hause, das warten im Krankenhaus macht ihn verrückt und das ich nicht 24 Std. bei ihm sein kann auch...

Darf ich mal fragen wie alt Du und Dein Mann bist?

#liebdrueck

Beitrag von 2mama 10.08.07 - 21:58 Uhr

Huhu,

die Taufe ist am Sonntag.

Oh ja, stressig sind Zwillinge. vor allem am Anfang. als mein Mann nach 4 Wochen Urlaub (eine davon war ich im kH) wieder arbeiten musste, hätte ich das ohne meine Mama niemals geschafft. Beide hatten fast zeitgleich Hunger und waren meistens zusammen wach und haben zusammen geschrieen...
Aber trotzdem ist es wunderschön. Zwillinge hat halt nicht jeder und es braucht eine Menge Glück, welche zu bekommen;-).

Und? Wo ist dein Freund jetzt?

Klasse, dass es ihm wieder so gut geht. Freut mich sehr.

Ich hasse Krankenhaus essen. Da kannste mich echt mit jagen #hicks.

Mein Mann ist 29 und ich 27.

#liebdrueck

Beitrag von engel2302 11.08.07 - 22:56 Uhr

Huhu,

sorry das ich mich jetzt erst melde , war etwas stressig hier musste auch arbeiten zwischen drin.

Ja Zwillinge halten einen ganz schön auf trap =)

Uuuuiii dann hoffe ich das die Taufe morgen ohne komplikationen über die Bühne geht.

Ich darf meinen Freund Montag spätestens Dienstag mit zu mir nach Hause nehmen #freu#freu#freu#freu
Aber nur wenn ich voraussetzen kann das er nicht alleine ist, denn die Ärztin hat gesagt ohen Aufsicht darf er das Krankenhaus bis zum Abreisetag (den wissen wir noch nicht geht von der anderen Klinik aus) nict verlassen, aber klar das ich ihn aus dem Krankenhaus hole. Ich wohne ja bei meiner Oma und Tante im Haus ergo ist immer einer da. Ich freu mich total wenn er wieder bei mir ist #liebdrueck

Naja die Klinik in die er kommt ist ca. 150 km von hier weg, also nicht ganz soweit.

So ich werde jetzt etwas schlafen, die letzte Nacht war Hölle. DIe Katze meiner Tante war in meinem Zimmer und hat um 2 Uhr randale geschoben weil sie wieder raus wollte. Und um 6 Uhr musste ich aufstehen und arbeiten gehen :-[

Ich wünsche Dir und Deiner Familie morgen einen wunderschönen Tag udn drücke euch ganz feste die Daumen für tolles Wetter.

#liebdrueck

Beitrag von cody77 05.08.07 - 21:27 Uhr

Hallo,

ich habe vor 4 Jahren das gleiche mit meiner Mama erlebt,ich habe versucht sie zu beruhigen bis der Krankenwagen eintraf. Die Bilder von ihrem "Todeskampf"habe ich heute noch im Kopf und es wird dich ab jetzt immer begleiten. Sobald es ihm nicht gut geht wirst zu Angst haben. Meine Mama hat seitdem Notfalltabletten sobald sie Atemnot bekommt,daß gibt auch den Betroffenen mehr Sicherheit und nimmt ein wenig die Angst.

Ich hoffe das dein Freund bald wieder gesund ist und so etwas schlimmes nicht nocheinmal erleben muß.

Lg Cody

Beitrag von engel2302 05.08.07 - 22:46 Uhr

Ja das wird mich ein lebenlang begleiten, leider

Aber solange er mich auch noch ein lebenlang begleitet ist das erträglich, denke ich

Beitrag von nisiho 06.08.07 - 09:10 Uhr

Ach Du liebe Zeit! Wieso haben die Ärzte Dich nicht rausgeschickt? Kein Wunder, daß Du total fertig bist!

Und dann schicken Dich die Ärzte nach Hause, wenn es ihm besser geht. Ich würde auch bei ihm bleiben.

Ich drück Dir die Daumen, daß Du die schrecklichen Bilder bald vergißt und Dein Freund bald wieder nach Hause darf.

Liebe Grüße

Nicole