Frage: Fieber und wann Zäpfchen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nadinethomas 04.08.07 - 21:41 Uhr

Hi,

hab mal ne Frage an Euch unser Sohn (10 Monate) hat seit gestern Fieber... Gestern Abend hatte 39.9 und da wir es vor dem schlafen gehen bemerkt haben, hatte wir ihm gleich ein Zäpfchen gegeben (heute morgen wieder nur 37,8)....
Heute nachmittag (so gegen 17h) hat er sich wieder heiß angefühlt, wir haben gemessen und er hatte fast 40,0 (wir haben ihm aber nicht gleich ein Zäpfchen gegeben). Er hat auch sonst einen normalen Eindruck gemacht! Als wir in um 19:30 Uhr bettfertig gemacht haben, hatten wir nochmal gemessen und die Temperatur war 40,7 dann haben wir ihm natürlich sofort ein Zäpfchen gegeben!

Jetzt meine Frage: Gebt ihr immer gleich ein Zäpfchen???? (meine Schwägerin meint man muss es machen wegen Fieberkrampf, ich hab aber ihm Baby Erste-Hilfe gelernt das man es erst ein wenig beobachten soll, da Fieber ja auch eine natürliche Abwehr ist)?!
Wie macht ihr das???

Und noch eine Frage, könnte das bei uns das Dreitagesfieber sein????

Lg Nadine & unser fiebriger Gianluca Matteo

Beitrag von sapf 04.08.07 - 21:47 Uhr

Daß es das Drei-Tage-Fieber ist, ist gut möglich!

Und Zäpfchen sollte man, glaube ich, so ab 39,5 geben.

Daß Ihr das nicht gemacht habe, ist aber sicher auch nicht schlimm! Er hat sich ja sonst normal verhalten, wie Du schreibst, und Ihr habt immerwieder kontrolliert.

LG und gute Besserung für den Kleinen, sapf mit Emil

Beitrag von nadinethomas 04.08.07 - 21:49 Uhr

Hi,

ich bins Nadine (auch aus Offenbach) bin leider die ganze Zeit nicht am PC gewesen, konnte dir daher nicht antworten...

Danke für deine Antwort!!

LG

Beitrag von sapf 04.08.07 - 21:51 Uhr

Passt scho!

Wie geht´s sonst so?
Da konntet Ihr ja das schöne Wetter heute gar nicht geniessen, wenn´s dem Kleinen so ging!?

Aber wir haben auch größtenteils einen Zu-Hause-Tag gemacht, wollte den Kleinen nach seinem Unfall erstmal schonen!


LG, Sandra mit Emil

Beitrag von nadinethomas 04.08.07 - 21:55 Uhr

Na ja sonst eigentlich alles ok bei uns!!! Aber was hatter Euer Kleiner für einen Unfall?

Beitrag von sapf 04.08.07 - 22:01 Uhr

Er hat sich am Donnerstag an einer Kommode hochgezogen und ist weggerutscht (Laminat) und ist mit den Zähnchen an dem Schrank hängengeblieben.

Dabei hat er sich den linken oberen Schneidezahn halb rausgerissen, stand waagerecht nach vorn!!!#schock
Hat geblutet wie abgestochen!#hicks

Waren dann auch erst in der Notfallambulanz am Klinikum (wohnen zum Glück gleich daneben) und die haben uns an die Uniklinik geschickt.

Aber gemacht wurde nix, der Zahn hatte sich bis dahin auch schonwieder fast in seine alte Position begeben.
Doch der Zwerg hat halt noch bissl Schmerzen und der Zahn guckt jetzt auch etwa 3-4mm weiter raus als vorher.#gruebel


Du kannst Dir ja nicht vorstellen, wie schrecklich das war!!!#heul
Das Bild werde ich wohl nie wieder vergessen!#schmoll

Lg, Sandra

Beitrag von darkblue6 04.08.07 - 21:50 Uhr

Hallo!

Ich würde den Kleinen, wenn es ihm nicht ganz hundeelend geht, zumindest tagsüber kontrolliert fiebern lassen (bei 40 Grad würd ich natürlich schon was machen...) weil das ja eben wie Du schon sagst eigentlich eine gesunde Reaktion des Körpers ist.

Wenn das Fieber dann Abends immer noch so hoch ist würde ich es evtl. mal mit einem Viburcol-Zäpfchen probieren, damit das Baby zur Ruhe kommt und sich auch gesund schlafen kann; wenn das nix bringt dann eben Paracetamol...

Ich denke, ihr macht das schon richtig:-)

3-Tage-Fieber hatte Sarah noch nicht, aber soweit ich weiß bekommen die Kleinen dann nach ein paar Tagen so einen roten Ausschlag.

LG,
darkblue + sarah (*7.10.06)

Beitrag von kitty_cat 04.08.07 - 21:51 Uhr

Hallo
Also ich denke Du solltest nicht rätseln und zum Arzt morgen gehen. Es könnte vieles sein, aber sicher ist sicher. Sie ist zu klein zum abwarten und sehen. Nach 48 std sollte man zum Arzt.
Zum anderen........
Klar das mit dem Fieberkrampf ist nicht zu spaßen, aber sie hatte das bis jetzt noch nicht also soll man nicht umbedingt es auch annehmen. Mein Sohn hatte das auch und es passiert wenn das Fieber zu hoch und zu schnell steigt. Vorher füllt man sich lasch und alles tut weh.
In der Regel sollte man dann die Zäpfchen geben wenn sie sich nicht gut füllt, wenn das Fieber bei 40 liegt oder wenn sie Schmerzen hat. Ehrlich gesagt würde ich in der Nacht schon geben, da Du ja nicht die ganze Zeit bei ihr bist und weißt auch nicht was vorgeht. Vor allem ist ein gutes Schlaf sehr wichtig. Tags über würde ich einfach kalte Wickel machen und einfach komplett ausziehen. Ist im moment schwer da es ja jetzt ziemlich heiß ist.
Viel Glück.
Marina

Beitrag von sternenzauber24 04.08.07 - 22:27 Uhr

Hallo Nadine,

ich verstehe nicht warum Du bei einer derart hohen Temperatur nicht mit Deinem Kind einen Arzt aufsuchst! Kinder verabrbeiten Fieber und Krankheiten meißt viel besser, als Erwachsene. Aber so hohes Fieber hat IMMER einen Hintergrund, also ab zum Arzt. Ich würde mich nicht auf das Dreitagefieber verlassen, niemand kann dir hier eine Diagnose erstellen. Und ab 39° sollte man laut Arzt ein Zäpfchen verabreichen. Hohes Fieber gehts aufs Herz, und zur Sicherheit würde ich das wirklich abklären lassen. Das kann alles mögliche sein, von Harnwegsinfekt bis 3 Tage Fieber.

Gute Besserung, und ab zum Arzt #liebdrueck

LG, Julia

Beitrag von katinchen 05.08.07 - 14:12 Uhr

Hallo Nadine,

Elisabeth hatte diese Woche das Dreitagesfieber. Es fing Montag Abend an mit 39. Dienstag dann den ganzen Tag, sie hat viel geschlafen, war aber sonst ganz normal. Mittwoch waren wir bei der KÄ. Sie hat uns Dolormin für Kinder verschrieben, dass wir dreiMal am Tag geben sollten. Sie hat aber weniger bekommen. Ich fand es übertrieben.

Sie hatte noch ein wenig Halsschmerzen. Am Freitag kamen die ersten Punkte auf dem Oberkörper. Am Samstag hatte sie diese überall. Das sah aus wie Nesselsucht. Wir also zum Notdienst, haben auch gedacht, vielleicht ist es eine Allergie gegen den Fiebersaft. Die KÄ dort meinte, es wäre klassisch Dreitagefieber.

Ich frag mich wo sie das her hat. Aber sie hat immer irgentwelche Erklältungen oder sonst was, und wir haben nichts.

Fieberkrampf bekommen nicht alle Kinder, es gibt Kinder die neigen dazu. Wenn das Kind das schon hatte, sollte man sofort Zäpfchen geben. Unsere hatte das noch nie. Ich gebe ihr erst ein Zäpfchen, wenn ich es eine Zeit lang beobachtet habe. Und unter 38,8 gar nicht mehr. Wenn es allerdings weiter steigt, dann schon.

LG
Tanja mit Elisabeth 8 Monate