wie oft und stark kindsbewegungen in der 40.ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von konger 04.08.07 - 22:41 Uhr

bin gerade total beunruhigt!!!
ich hatte am 25.juli mein letztes ctg und habe erst wieder am 7. august die nächste untersuchung. da bin ich dann ET-1.
spüre heute sehr wenig und nur ganz zarte kindsbewegung.

wie aktiv sind eure kinder in der 40.ssw?
und wie oft geht ihr zum arzt?
ich glaube so ne angst wie heute hatte ich während der ganzen schwangerschaft nicht. oder ist es nur angst so kurz vor der geburt das noch was geschieht?

konstanze ET-4 (die die ganze zeit die hände auf dem bauch hat und sehnsüchtig auf bewegungen wartet)

Beitrag von sly1980 04.08.07 - 23:10 Uhr

Huhu ,
spühre meinen kleinen auch kaum noch...manchmal nehme ich nur in der Nacht den Schluckauf wahr....
aber ich habe immer ein gutes Gefühl dabei.
Ich gehe jede Woche zum FA .


Naja kann dir leider auch nicht mehr sagen ...denke das er sich wegen zu wenig Platz nicht mehr so bewegen kann ...

LG Sly

Beitrag von konger 04.08.07 - 23:15 Uhr

danke für deine antwort!
ja so ein schluckauf vom baby hat schon was beruhigendes find ich. eben war eine leichte bewegung zu spüren. bin froh wenn das baby draussen ist, ich fühl mich im moment so machtlos man kann nur auf bewegungen warten...
lg konstanze

Beitrag von sly1980 04.08.07 - 23:25 Uhr

bei mir ist es genau das gegenteil , habe eher angst wenn er Draußen ist etwas falsch zu machen....im moment fühle ich mich so sicher

Beitrag von honeymoon05 04.08.07 - 23:11 Uhr

Hallo,

mir gings gestern den ganzen Tag und vorallem Abends, eigentlich bis nachts so um eins genauso.
Der Kleine wollte sich einfach nicht bzw. ganz wenig bewegen.

Hab dann noch mit dem Gedanken gespielt die SS-Abulanz bei uns im KH zu befragen, bin dann aber doch zu Bett gegangen.

Und dann so gegen zwei gings richtig los, er hat gezappelt ohne Ende und sozusagen seinen ganzen Bewegungsdrang nachgeholt.

Mach Dir nicht soviele Sorgen Deinem Mäuschen gehts bestimmt gut, es hat nur auch große Mühe sich in den letzten Tagen zu Bewegen.
Alles Gute und Dir eine schöne Geburt
Honey

Beitrag von konger 04.08.07 - 23:17 Uhr

ja so wirds wohl sein. hab auch schon überlegt ins krankenhaus zu fahren.ich bins nur nicht gewohnt das sie sich stundenlang nicht meldet.
lg konstanze

Beitrag von bamsel 05.08.07 - 07:23 Uhr

Hallo Konstanze!
Mach Dir keine Sorgen.Zum Ende hin haben die Kleinen nicht mehr so viel Platz zum Bewegen,wenn Du sie noch regelmässig spürst,ist alles okay. Meine Hebamme hat gesagt,die werden auch ruhiger um Kraft für die Geburt zu sammeln. Vielleicht geht es ja bald los bei Dir .Bei mir tut sich noch gar nichts. :(

bamsel ET +1 und trinkt grad ne Kanne Himbeerblättertee

Beitrag von konger 05.08.07 - 13:18 Uhr

ich habe auch schon meine ladung himbeerblättertee intus.#tasse
bin heute et-3 und ich denke auch der countdown läuft. hab schon bammel das ich in ner woche immer noch in diesem forum umherglucke.
ich wünsch dir eine schöne geburt hoffentlich diese woche noch!;-)
konstanze

Beitrag von sooza 05.08.07 - 10:07 Uhr

Hallo Konstanze,

also ich wäre ganz froh, wenn unsere Maus mal ein bißchen weniger zappeln würde, denn so langsam ist sie doch ganz schön groß und das ganze tut ziemlich weh. Sie trifft aber auch immer irgendwie Stellen, die schmerzhaft sind. Irgendwie war sie vorher lange Zeit eher immer eine sehr Ruhige aber die Bewegungen sind in den letzten Wochen immer stärker geworden, im Gegensatz zu dem, was immer so erzählt wird.

Meine FÄ will mich zwei mal die Woche zum CTG sehen. Meine Hebi findet das völlig übertrieben und meint, einmal die Woche reicht eigentlich völlig. Naja, da ich mich noch ganz gut fühle, war ich die letzten 3 Wochen eben 2 mal die Woche bei meiner FÄ.

Ich könnte mir vorstellen, dass es bei Dir schon irgendwie die Nerven sind. Es wird ja nun doch Ernst, und man weiß nicht so recht, was da kommt.

Alles Gute für Dich
Sooza (40. SSW, ET-7)

Beitrag von konger 05.08.07 - 13:25 Uhr

heute hatte sie schon einen kleinen schluckauf.das beruhigt schon seeehr. meine ist eher ne zarte(von den tritten her, wiegen tut sie schon ca.3600g), die tritte haben selten geschmerzt.
ich wäre froh 2 mal in der woche zum ctg zu gehen, aber meine ärztin hat urlaub und so hab ich am dienstag endlich nach 2 wochen wieder einen termin.
ich wünsche dir eine kurze schöne geburt!
konstanze et-3