Haustürgeschäft

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von red_heat_cat 04.08.07 - 23:29 Uhr

Hallo,
wir haben ein kleines oder besser gesagt größeres Problem. Mein Freund hat sich am 19.07 an der Haustür ein 2 Jahres Abo für Kikker aufschwatzen lassen. Er hat mir davon nichts erzählt. Gestern bekamm er einen Brief und machte eine Heimlichturarei drauß, was mich stützig machte. Da ich mich an die Abkürzung auf dem Briefumschlag noch erinnern konnte (PVZ) gab ich sie bei Google ein und prompt viele Beiträge gefunden. Da wurde mir gleich klar, was los war. Ich habe ihn drauf angesprochen, er hat es mir alles erzählt und alle Zettel gezeigt. Er wollte die Zeitschrift eigentlich haben, da sie so eigentlich billiger sein soll (hat ihm der Vertretter gesagt). Das stimmt aber nicht, so ist sie teurer. Er hat einen kleinen gelben Zettel (Bestellung) unterschrieben. Er hat auf dem Zettel falsche Kontodaten eingetragen, weshalb nun der Brief von PVZ kam. Das Wiederufsrecht betrug 2 Wochen und ist also leider bereits verstrichen#heul (sonst hätte ich es noch gekündigt). Aber !!!! Auf der Rückseite musste der Erhalt einer Durchschrift von Liefervereinbarung durch unterschrifft bestättigt werden (durch Kontrolleur und Kunde) --> hier wurde von beiden nicht unerschrieben. Und auf dem gelben Zettel wurde die vierteljährliche Gebühr von 36,40 ausgemacht. In dem Brief steht aber (Brutto 43,16, Netto 40,34). Könnte ich da was machen? Bei Liefervereinbarung steht (der Bezugspreis unterliegt der für alle Bücher und Pressezeugnisse geltenden Preisbindung durch den Verlag. Dem entsprechend ist der Bezugspreis anzupassen, wenn der vertrag den gebundenen Preis herabsetzt oder erhöht. Eine Preiserhöhung kann nur im angemessenem Umfang aufgrund gestigener Produktions- oder Vertriebskosten (Papier-, Druck-, Lohn- und Vertriebskosten) vorgenommen werden. Erhöht sich der vertraglich vereinbarte Preis um mehr als 5 Prozent, hat der Abonent ein außerordentliches Kündigungsrecht zum Ende des nächsten Monats.) Also geht da was?Wären ja mehr als 5%. Es ärgert mich so:-[. Wir haben jetzt 2 jahre lang 50 €/Monat für ein Fitnesstudio bezahlt, dass er dann nun doch nicht besucht hat (2 Jahresvertrag). Jetzt ist er da endlich raus und dann das.

+ noch paar Fragen
Fing der Vertrag am 19. 07 an oder erst am 01.08 (da Bezugszeitraum ab 08.07 ist)?
Der vertrag wurde mit Handelsvertrettung Alsdorf gemacht, der Brief kam von pVZ. Wieso?

Ist der Vertrag wegen fehlenden Unterschriften auf der Rückseite (kunde bestätigt den Erhalt einer Durchschrift der Liefervereinbarung) evntl. ungültig?

Und halt das mit dem anderem Preis?

Bitte, bitte um Antwort. Wir würden den Vertrag gern kündigen.
LG

Beitrag von rudi333 05.08.07 - 03:02 Uhr

Kannst Du ihn entmündigen lassen?

Beitrag von seeveschleppi 05.08.07 - 08:07 Uhr

Entmündigen geht ja nicht mehr. Das heißt inzwischen "Betreuung".

Wenn sie dem Kicker ihren Beitrag hier bei urbia zumailt, lassen die ihren Freund garantiert aus Mitleid raus aus dem Vertrag.

Beitrag von rudi333 05.08.07 - 10:19 Uhr

Cool, wer hier eigentlich wen betrügen will:

"Er hat auf dem Zettel falsche Kontodaten eingetragen, weshalb nun der Brief von PVZ kam."

Beitrag von seeveschleppi 05.08.07 - 12:35 Uhr

Betrugsabsicht würde ich ihm nicht unterstellen. Ich denke, dass es ein Versehen war. Vielleicht hat er Bankleitzahl und Kontonummer verwechselt.

Spricht aber letztlich auch für die Betreuung.

Ob sie ihn heute schon gefüttert hat?

Beitrag von mizz-c 05.08.07 - 15:17 Uhr

nichts destotrotz ist auch ein unter betreuung stehender mensch durchaus geschäftsfähig :-( und seine unterschrift rechtwirksam

Beitrag von heffi19 05.08.07 - 17:26 Uhr

Ihr seid geil *lol*

Selbst Schuld - meine Meinung...
Wer scheiße macht muss dafür grade stehen...

Beitrag von seeveschleppi 05.08.07 - 18:53 Uhr

Was schlägst du also vor?

Sie muss es unbedingt hinbekommen, dass seine Unterschriften unwirksam sind.

Der bringt sie ja um Haus und Hof...

Ich mein, ein Kicker-Abo... - krass. Ist ja Wahnsinn. Da ist der Schritt zum Premiere-Abo nicht mehr weit. Wo die doch jetzt wieder Bundesliga übertragen. Davor muss sie sich und ihn doch schützen können.