Dreht sich immer und schreit dann

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von nenau 04.08.07 - 23:33 Uhr

Hallo, unser kleiner Tim ist jetzt 5 1/2 Monate. er fängt jetzt an sich zu drehen kommt aber nicht zurück. Er ist dann nur am schreien. Vor ein paar Tagen ist er auf dem Bauch aingeschlafen und als er wieder wach geworden ist, war er am schimpfen. Jetzt meine Frage:
Wielange dauert es´, bis sie sich wieder zurück drehen können und darf ich ihn schon auf dem Bauch schlafen lassen?
Habe angst, das er keine Luft bekommt.

#danke für eure Antworten....

Beitrag von manu10.04.76 04.08.07 - 23:52 Uhr

Hallöchen,

das selbe Problem hatten wir auch ;-)
Mein Arzt meinte damals zur Bauchlage- Schlafen, dass es weniger ein Problem ist, wenn sie den Kopf schon selbständig heben und drehen können.
Bei meiner Mia hat es so knapp 1- 1,5 Wochen gedauert und sie konnte sich wieder zurück drehen ;-)
Wir haben es aber auch mit ihr immer wieder geübt ;-)
Nun schläft sie auf der Seite ein, dreht sich irgendwann auf den Bauch und manchmal wieder auf den Rücken oder die Seite.
Hauptsächlich schläft sie aber auf dem Bauch, manchmal sogar wie ein kleiner Frosch #freu

Liebe Grüße Manu

Beitrag von eifelkind 06.08.07 - 06:08 Uhr

Hallo!

Dominik hat das auch gemacht... ich habe ihn ein paar mal gedreht und es irgendwann aufgegeben. Wenn er es nachts macht, bekomme ich es sowieso nicht mit.

Unser Kleiner konnte sich mit 6 Monaten zurückdrehen und danach hat er eh immer geschlafen, wie er wollte... und nun nutzt er sein komplettes Bettchen.

Mach Dir keine Sorgen - ab jetzt ist das mit dem auf den Rücken schlafen leider nur noch Theorie.

Liebe Grüsse
Astrid mit klein-Dominik und Böhnchen (15. SSW)