Pucken- Was haltet ihr davon?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von dreale 05.08.07 - 00:14 Uhr

Hallo,
ich hab da grad das erste mal was drüber gelesen.
Allerdings taucht da nur posiives auf. Was sind die Nachteile?
Und sind die Dekcne von SwaddleMe wirklich empfehlenswert?

Dankeschön,
Drea

Beitrag von steffibecker 05.08.07 - 08:44 Uhr

Hallo!

Also ich halte nix davon, auch wenn alle so begeistert sind. Bei meinem Mädel wär es sowieso kaum gegangen weil die ständig irgendwas von sich bewegen muss. Hab´s mal ausprobiert und es war einfach nix!

Ich denke Du müsstest es auch ausprobieren. Nicht jeder findet alles gleich gut und so ist das auch bei den Babys.

Liebe Grüße
Steffi

Beitrag von tapsie78 05.08.07 - 09:06 Uhr

Hallo!
Das ist wirklich von Baby zu Baby unterschiedlich, das sagte auch meine Hebamme. Manche mögen es eng andere brauchen etwas mehr Platz. Allerdings sagte sie auch das man dazu nicht extra ein Tuch braucht sondern das es eben genausogut mit einem Badetuch ect. geht.
Von daher würde ich es erstmal testen und dann kann man sich so eine Decke ggf. immer noch holen.
Lg Kerstin

Beitrag von sunlight1811 05.08.07 - 10:04 Uhr

Hallo,

unsere kleine wurde die ersten drei Monate nur gepuckt, weil sie so viel geweint hat, vorallem nachts haben wir sie gepuckt und innerhalb weniger Sekunden hat sie sich beruhigt. Als ich dann mir so ein SwaddleMe besorgt hatte, das war so ca. als Sinja 4 Monate war, haben wir das Ding gar nicht mehr gebraucht. Nehm einfach ein Mulltuch, dass hat bei uns superfunktioniert.

Denk dran, dein Kind da am besten nur mit Body reinzustecken, das ist extrem warm. Nicht das dein Baby noch eine Überhitzung bekommt.

Lg
Anna + Sinja (27.11.06)

Beitrag von mami0605 05.08.07 - 10:10 Uhr

hallo Drea,

ich weiß noch nicht ob ich es diesmal anwenden werde. Bei meinem Großen habe ich es nicht gemacht, ok er war auch ein sehr liebes Baby. Er mochte es nicht so eingeengt zu liegen, weil er lieber... Deswegen hat er sich auch nach 3 Monaten in seiner Softtasche nicht mehr wohl gefühlt & hat nur noch gemeckert. Obwohl nach unten bzw oben noch einiges an Platz war. Aber eben auf der Seite nicht mehr.
Ich werde diesmal aber auf jeden Fall ein Tragetuch verwenden, da spüren die Kleinen trotzdem noch Mamas nähe & können auch schlafen etc. Dazu finde ich es praktisch, dass man trotzdem noch die Hände frei hat, für Haushalt, wenn ich mich mal um den Großen kümmern muss, kochen oder wenn man mal rausgeht ohne Kiwa etc.

LG Claudia mit #baby Julian 36ssw (35+4) & #cool Leon 26 Monate

Beitrag von waescheleine 05.08.07 - 10:14 Uhr

Kann nur von meiner Erfahrung berichten:
Meine Tochter konnte die ersten Wochen/Monate nicht ohne schlafen!Die war total zappelig und hat immer mit den Ärmchen gerudert im Schlafsack.Das Pucken hat sie total beruhigt, wahrscheinlich wegen der vertrauten Enge wie im Bauch.
Ich hatte keine besondere Decke, einfach so eine Quadratische Baumwolldecke vom H&M.

LG

Beitrag von 2mama 05.08.07 - 13:27 Uhr

Huhu,

bei Leonie ging es die ersten 3 Monate gar nicht anders. Sie hat sich abends in den Schlaf geschrieen und sie hat gestrampelt wie sonst was.
Haben uns dann auch den SwaddleMe gekauft und ich kann ihn nur empfehlen.
Manche Kinder brauchen das einfach. Aber andere Kinder gar nicht ;-).

LG Kathrin mit den Zwillis Nico und Annabell und #baby Leonie-Cheyenne

PS: Ich danke dem Erfinder #schein