geräucherte Lebensmittel in der ss?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von falter556 05.08.07 - 08:14 Uhr

Hallo!
Vor ein/zwei Tagen habe ich hier im Forum einen Beitrag gelesen, in dem stand, man müsse auf geräucherte Lebensmittel verzichten, weil diese ja eigentlich roh wären. D.h. keine Meetwurst, keinen Lachsschinken, keinen geräucherten Lachs, keine geräucherten Makrelen, Forellen, keinen Räucherspeck usw. Dies müßte dann ja auch bedeuten, dass man auch keinen Rollmops essen darf, da der ja roh in Essig eingelegt wird. Rollmops verbinde ich als quasi typisches Lebensmittel für Schwangere #mampf!!!

Ist das denn richtig? In der Räucherkammer werden Lebensmittel doch auch erhitzt und durch das Abtöten von Bakterien haltbar gemacht, oder nicht? Zumindest habe ich noch nirgendwo gelesen, dass ich keinen Räucherlachs mehr essen darf. Und wie sieht es denn mit Dosenthunfisch oder diesen Dosentomaten-/paprikafischen aus? Der ist doch auch nicht gekocht, oder?#koch#koch

Viele Grüße
Falter

Beitrag von dk_0408 05.08.07 - 08:21 Uhr

Hallöchen
Ich habe mit meiner Ärztin über Ernährung und so gesprochen. Du kannst alles essen, ausser rohes Fleisch und rohen Fisch!!! also geräuchert geht!!!

Beitrag von flauschie 05.08.07 - 08:25 Uhr

darf ich meine Frage mit anhängen??

weiß jemand von euch ob Teewurst gekocht oder so ist. darf ich die wärend der SS essen oder lieber meiden??

LG flauschie

Beitrag von mizz-c 05.08.07 - 09:41 Uhr

hallo,

teewurst zählt zu den rohwürsten, wie auch salami....ich esse beides :-)...hab aber auch tatsächlich vermehrten appetit darauf

leberwurst ist trotz enthaltener leber auch kein problem, da das eine gegarte wurstesorte ist

lg

Birgit und Krümel 19+5

Beitrag von italyelfchen 05.08.07 - 11:02 Uhr

Teewurst ist nicht sehr lange geräuchert und garnicht gekocht! Das sieht man der feinen nicht an, aber an der groben erkennt man es deutlich! Da hat man extrem selten Toxo-Erreger drin gefunden! Ich stütze mich allerdings nicht gern auf Wahrscheinlichkeiten und esse sie nicht! Ist ja nur für ein paar Monate und ich kann besser ohne Teewurst leben als mit einem ständigen schlechten Gewissen, mein Kind in Gefahr zu bringen, und mag sie noch gering sein...
Bei Leberwurst darf man ein Brötchen (später auch mehr) am Tag auf jeden Fall essen! Da geht es aber nicht um Toxo, denn Leberwurst ist gekocht, sondern um das Vitamin A in der Leber, dass beim Kind Leberschäde verursachen kann! Hier kommt es (ganz im Gegensatz zu Toxo und Listerien) auf die Dosis an und die sollte halt nicht zu hoch sein...


LG, Elfchen

Beitrag von iangel76 05.08.07 - 08:33 Uhr

Darf ich auch was fragen. Bin neu hier und ganz frisch schwanger und da habe ich tausend fragen.

Also dann dürfte ich auch Salami essen? Die esse ich total gerne, aber die fettarme. Ich würde natürlich drauf verzichten, wenn ich sie nicht essen dürfte.

Beitrag von floh79 05.08.07 - 09:32 Uhr

Nein! Salami darfst du nicht essen, ausser auf Pizza.

Beitrag von tantebunny 05.08.07 - 09:56 Uhr

Hm, also meine Ärztin hat mich ausdrücklich darauf hingewiesen, dass geräucherte Produkte tabu sind. Also auch Räucherlachs und solche Sachen. Genauso wie Salami. Soweit ich weiß gilt das so lange, bis der Toxoplasmose-Test gemacht wird. Wenn dieser ergibt, dass man schon mal eine Toxoplasmose hatte, dann darf man - glaub ich - wieder alles essen, weil man dann resistent dagegen ist. So hab ich es jedenfalls verstanden.

Wenn Du Dir unsicher bist, dann besprich lieber mit Deinem Arzt, welche Lebensmittel Du auf keinen Fall essen solltest und welche okay sind.

Grüßchen,
tantebunny + #baby 10+6 SSW

Beitrag von italyelfchen 05.08.07 - 10:56 Uhr

Mir hat der Arzt gesagt, es kommt darauf an, wie und wie lange die Sachen geräuchert wurden! Bei industriell hergesteller geräucherter Salami und Schinken besteht wohl kein Risiko, da muss man nur bei luftgetrocknetem aufpassen! Mettwurst und Teewurst werden nur zu kurz geräuchert, da hat man immer wieder auch nach der Herstellung Toxo-Erreger gefunden! Räucherlachs soll ich ganz meiden, denn da hat man in so vielen Studien in letzter Zeit extrem hohe Konzentrationen an Listerien gefunden und die können noch schwerwiegendere Folgen als Toxo haben.

Ich halte mich an diese Liste, und mein Arzt meinte, auch, die sei super!

http://mutterundkind.aid.de/base/pdf/lebensmittel.pdf

Sicher ist sicher und die paar Monate...

LG, Elfchen

Beitrag von iangel76 05.08.07 - 12:34 Uhr

Aber bei deiner Liste steht einmal Camenbert zum Beispiel, ohne Rinde, darf man und auf der anderen Seite steht, dass man die nicht essen sollte? Verstehe ich dann nicht ganz.

Beitrag von italyelfchen 05.08.07 - 12:38 Uhr

Es kommt drauf an, ob er aus Rohmilch ist, oder nicht! Aus Rohmilch (MUSS dann auf der Verpackung stehen) darfst Du ihn auch ohne Rinde nicht essen und wenn er nicht aus Rohmilch ist, solltest Du nur die Rinde wegschneiden und kannst ihn dann essen!
Hat mich anfangs auch verwirrt...

LG, Elfchen

Beitrag von italyelfchen 05.08.07 - 12:42 Uhr

Ach ja, ganz vergessen: Das steht sogar drüber, der Unterschied aus Rohmilch oder aus pasteurisierter Milch! Beim Mozzarella und Feta ists das selbe! Die stehen auch als Beispiel auf beiden Seiten, allerdings einmal aus offenen Gefäßten (nicht gut, weil man nie weiß, wie lange die da schon offen rumstehen) und einmal aus der Packung (unbedenktlich, sofern nicht "aus Rohmilch" drauf steht!

Guten #mampf

Elfchen

Beitrag von falter556 05.08.07 - 14:16 Uhr

Hallo Elfchen,

super, vielen Dank für die Liste! Ich habe sie schon ausgedruckt und werde sie an meine Pinwand hängen.

Herzliche Grüße
Falter