Sitzen, Krabbeln, Zahn & die Nacht

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von melenegun 05.08.07 - 08:20 Uhr

Hallo Ihr,

jetzt bin auch ich (mal wieder) ratlos. Jonna kann seit einer Woche sitzen und krabbelt seit Donnerstag. Am Donnerstag haben wir dann auch das erste Zähnchen entdeckt bzw. das, was davon schon zu sehen ist ;-).

Nun waren die letzten Nächte (im Gegensatz zu denen davor) recht ruhig, sie wollte nur einmal gestillt werden, davor waren wir wochenlang 3-4mal die Nacht hoch.
Nun ja, die letzte Nacht war dann wieder richtig anstrengend, weil Jonna sich so ziemlich gleich nach dem Aufwachen eingebrüllt hat und NUR durch Herumtragen und Spielen wieder ruhig wurde.
Die Brust hat sie komplett verweigert (seit gestern 14 Uhr hat sie sie nicht mehr genommen). Erst heute morgen gegen 6 hat sie eine Brust leergetrunken, dann aber wieder geweint. Jedes Mal, wenn sie aufwacht, möchte ich sie anlegen, sie weigert sich aber strikt, aus der Brust zu trinken. Ich hab dann heute Nacht abgepumpt, weil ich sonst geplatzt wäre #augen. Aus dem Fläschchen nimmt sie dann mal ein paar Schlucke MuMi, aber eben auch nur kurz.

So, wenn wir sie dann wieder hinlegen, dann dreht sie sich um, krabbelt rückwärts ans Ende des Bettes und setzt sich hin und fängt wieder an zu weinen, total müde, reibt sich die Augen etc. Wenn wir sie dann hinlegen, beginnt das Ganze 3-4 Mal von vorne, irgendwann bleibt sie dann liegen und kuschelt ein. Das Spiel haben wir heute Nacht alle 3 Stunden gehabt.
Ich weiß nicht, ob das ein Schub ist oder weil sie das neu Erlernte unbedingt auch nachts ausprobieren möchte oder ob das die Zähne sind oder ob sie sich gestern beim Hinfallen (aus dem Sitz auf unseren dicken Wohnzimmerteppich, leicht seitlich abgerollt) weh getan hat, aber si9e spielt eigentlich total normal, ist nur weinerlich, wenn es ins Bett oder an die Brust oder ans Wickeln gehen soll.

Ach, ich weiß nicht, ich mach mir einfach Sorgen. Geht es hier auch jemandem so?

LG
melenegun #blume mit Jonna Eva (*14.12.06)

Beitrag von sunlight1811 05.08.07 - 09:47 Uhr

Hallo,

ich denke nicht dass es vom herunterfallen ist. Meine Kleine ist auch mal von der Couch geflogen, auch seitlich, nach fünf minuten war die Sache erledigt. Ausgeschlossen ist natürlich nichts.

Ich vermute stark, dass es die Zähne sind. Bei unsere ist es jedenfalls so. Als sie den ersten bekam, war sie nachts total kartischig, das ging so ca. 1-2 Wochen. Als der zweite dann kam, war hargenau das selbe Spiel. Versuch doch mal deiner Kleinen vorm Anlegen eine Salbe fürs Zahnfleisch zu geben oder die Osanit Kügelchen. Die helfen bei uns super. Ich stille nicht, aber wenn sie Schmerzen hat und ich geb ihr zuerst die Salbe dann trinkt meine.

Lg
Anna + Sinja (27.11.06)

Beitrag von katinchen 05.08.07 - 13:46 Uhr

Hallo melenegun,

was auch immer das ist, das hatten wir vor zwei Wochen auch.
Ist jetzt aber wieder vorbei. Ich schiebe das auch auf die Zähne.
Ich kann Dir leider keinen Rat geben, außer aushalten, es geht vorbei.

Unsere Elisabeth ist auch ganz schön anstrengend geworden. Sie will jetzt auch schon immer stehen, zieht sich selbst hoch und plumst dann wieder runter.

Sie hat schon zwei Zähne und die oberen kommen immer tiefer. Schau mal nach, ob die Haut über dem Zahn oder daneben geschwollen ist.

LG
Tanja mit Elisabeth 8 Monate

Beitrag von melenegun 05.08.07 - 14:52 Uhr

Sieht nach Zähnen aus, unten allerdings. Der erste ist ja schon raus, daneben sieht es ganz weiß aus. Naja. der Po ist auch ganz wund.

#danke, wir versuchen das Beste.