suche dringend Rat und Tips

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von bluesclues2003 05.08.07 - 10:02 Uhr

vor ca 6 Monaten ist unter mir eine Schwangere Frau eingezogen mit Ihren 1 Jahre alten Sohn.
Bereits wärend sie noch Schwanger war erzählte sie mir das Ihr Freund "komische Anwandlungen hat" und hat mir auch SMS gezeugt indem er sie als Schlampe bezeichnet und indem auch steht das sie mit Ihren Eltern, Ihren Kindern sowie mit allen die sie kennt Sex hat.
Er hat sie auch in der Vergangenheit schon so bedroht das sie ihm imprinzip alles was er sagt bestätigt hat. Wenn einer zu mir sagt gib es zu sonst schlag ich DIch tot denke ich hätte ich das selbe getan. Unter solchen Umständen müsste sie ihm auch eine Art geständniss unterschreiben indem sie all seine Verwirrten gedanken Bestätigt.
Nun ist auch Kind nummer zwei da und Ihr Freund ist vor 3 Wochen aus seiner Wohung geflogen (Zwangeräumung) seither wohnt er bei Ihr. Er bezieht keinerlei hilfen vom Staat und liegt Ihr quasi auf der Tasche.
Gestern als wir nach Hause gekommen sind ist Ihr freund sofort komisch gewesen und hat meinen Freund sehr merkwürdig angeschaut. Als ich dann meine Sachen in der Wohung verstaut hatte bin ich runter in den Garten damit unsere Kinder zusammen spielen können. Ihr Freund war kurz in der Wohung und sie kam weinender Weise aus dem Haus wieder raus.
Er hat sich dann sein Rad geschnappt und ist weggefahren.
Als er weg war erzählte sie mir das er wieder angefangen hat zu Spinnen und meinte "Ich schlag dich tot" ich habe noch versucht sie zu überreden das sie ihn rausschmeissen soll und das sie zur Polizei gehen soll aber sie meinte nein das macht sie erst wenn er wieder sagt sie solle aus der eigenen WOhung verschwinden.
Hallo ?!?! ist es dann nicht etwas zu spät und wenn dann keiner da ist was passiert dann evtl alles?
Als wir gestern wieder nach Hause gekommen sind war Ihr Küchenfenster weit offen (sie hat die EG WOhung) ich meine wenn ich angst habe dann mach ich doch alles zu oder?
Sie kaut sich sogar Ihre Fingernägel ab bis sie Bluten und das ist doch ein ANzeichen dafür das sie wirklich fertig ist oder etwa nicht?
Nun mal zu meinen Fragen:
Wie kann ich Ihr helfen?
Wie kann ich mich und meine Tochter vor dem Psycho-Schützen wenn mein Freund die ganze Woche ausser Haus ist?
Wie soll ich mich überhaupt in dem seiner nähe verhalten?
Wieweit darf und kann ich Ihr und vorallem den zwei kleinen Kindern helfen?
Er sagte sogar zu Ihr das Ihre Kinder aus ersteer Ehe bei IHr zuhause nichts zu suchen haben! das ist doch Ihre WOhung und Ihre Kinder :-[

Bin echt über jeden Rat jeden Tip und überhaupt für alles dankebar.
Gruß Pamela (die schon ihr wohungstür zuschliesst wenn Ihr freund nachts nicht daheim ist)

Beitrag von janamausi 05.08.07 - 11:14 Uhr

Hallo!

Das ist eine ganz schön schlimme Geschichte. Ich würde versuchen, nochmals mit ihr zu reden (und ihr auch sagen, wenn sie sich keine Hilfe sucht und nichts unternimmt, wirst Du das Jugendamt etc. einschalten) und sie auch aktiv zu unterstützen und mit ihr zur Polizei, Jugendamt, Anwalt etc. gehen.

Falls sie es nicht will und sich nicht traut, würde ich dann selbst aktiv werden und mich ans Jugendamt etc. wenden und nicht wegschauen, bevor noch etwas schlimmeres passiert.

Schau bitte nicht weg und denk an die armen Kinder, deren ganzes Leben mit so einem Psycho-Terror (und auch Gewalt?) verpfuscht wird! Auch zur Sicherheit deines Kindes solltest Du was unternehmen, damit ihr alle wieder friedlich leben könnt!

Alles Gute!
janamausi

Beitrag von kawatina 05.08.07 - 13:12 Uhr

Hi,
wenn mich einer bedroht dann unterschreibe ich ihm noch lange nichts - aber gut, ich gehöre nicht zu den Menschen/ Frauen die sich einschüchtern lassen.

Im Grunde sollte diese Frau so weit wie möglich von dem Kerl weg ziehen. In seiner Nähe wird sich wohl niemals froh werden.
Ich würde mit ihr zu einer Rechtsberatung gehen und klären ob sich nicht eine gerichtliche Bannmeile durchsetzen läßt.
Das schützt zwar nicht unbedingt vor einem Supergau, aber es besteht dann rechtliche Handhabe, wenn der Spinner auf dem Grundstück auftaucht.
Wenn´s geht würde ich sein verhalten mal durch Ton und Bildaufnahmen heimlich dokumentieren. Ist zwar gerichtlich nicht zulässig, aber findet an mancher Stelle sicher Beachtung.

Wenn´s gar nicht geht, ab ins Frauenhaus - da kommt er an die Frau nicht mehr ran. Auch dort kann man sich beraten lassen, wie zu verfahren ist.

Nur Mut und nicht einschüchtern lassen.
Wenn ihr zur Miete wohnt, kann der Vermieter im Namen der Hausbewohner auch ein Hausverbot aussprechen, bzw. das Recht dürfte auch die Mietergemeinschaft haben.

Was man natürlich gar nicht machen sollte, aber was mitunter Wunder wirkt, das ihm mal ein paar recht imposante Kerlchen mal auf den Zahn fühlen - dann weiß er auch mal was Angst ist.

Wenn er merkt das du dich einmischt, könnte so ein Psycho in der Tat auch auf dich zugehen
Zum Selbstschutz werden diverse Hilfsmittel frei verkäuflich angeboten. Bedenke das du diese auch im Fall der Fälle ohne Skrupel anwenden mußt. Wenn du zögerst und so ein Kerl sie dir abnimmt sie auch gegen dich wenden kann.
Also vorsicht mit E - Schocker und Pfefferspray.

Grüße

Beitrag von manavgat 06.08.07 - 14:07 Uhr

Wende Dich an:

www.weisser-ring.de

sowie an die Polizei.

Gruß

Manavgat