3x Beikost, aber nur 50-70 ml Tee nebenbei???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lucie_neu 05.08.07 - 10:37 Uhr

Hallo zusammen.
Meine Kleine (8 Monate) bekommt Mittags Brei, Nachmittags Obst, Abends Milchbrei. Dazu mache ich ihr mittags eine Flasche mit Tee (150 ml voll)... die biete ich ihr dann zum Essen sowie den Tag über immer mal wieder an. Das Problem ist, dass sie nicht viel trinkt. In der Flasche sind Abends meistens noch 80 bis 100 ml drin - was heißt, dass sie nur 50 bis 70 ml geschafft hat....

Ist das zu wenig? Ich weiß aber nicht wie ich sie zum mehr Trinken bewegen kann, ich biete ihr die Flasche regelmäßig an, aber wenn sie keine Lust mehr zum Trinken hat spielt sie damit nur rum (und saut sich von oben bis unten voll #augen)

Sie wird in der Früh, Vormittags, manchmal nachmittags, abends und in der Nacht noch gestillt.

lg
Lucie

Beitrag von evendi 05.08.07 - 12:27 Uhr

Hallo!

Da du noch recht häufig stillst, hat deine Kleine noch genug Flüssigkeit!

Solange die Pampers regelmäßig nass sind ist alles okay!

LG,
Evendi mit Baby-Leo

Beitrag von sunflower.1976 05.08.07 - 13:41 Uhr

Hallo!
Brei enthält sehr vile Flüssigkeit. Selbst normale gekochte Möhren ohne zusätzliche Flüssigkeitszugabe enthalten 90% Wasser. Deine Tochter bekommt also pro 100g Möhrchenbrei mindestens 90ml Flüssigkeit. Bei allen anderen Breisorten ist es genauso.
Der Flüssigkeitsbedarf wird meistens völlig überschätzt. Die Kleinen bekommen ausreichend, solange sie noch ca. zwei Milchmahlzeiten und ansonsten Brei essen. Babys haben im Gegensatz zu den meisten Erwachsenen ein sehr gutes Durstgefühl und brauchen auch nichts, wenn sie nichts trinken möchten.
Es reicht völlig aus, wenn Du Deiner Tochter immer wieder etwas anbietest. Sie muss aber nicht unbedingt etwas trinken.
Vielleicht mag Deine Tochter auch normales Wasser anstatt Tee. Meinen Sohn - 25 Mon. - konnte (und kann) ich mit allem anderen außer Wasser "jagen". Er mag ausschließlich Wasser trinken.

LG Silvia

Beitrag von scarlettohara 05.08.07 - 13:52 Uhr

Hast Du mal ein anderes Trinkgefäß probiert? Manche Babies möchten in dem Alter schon aus einer Trinklernflasche trinken oder aus einem kleinen Becher (z.B. Verschlussdeckel von Fläschchen).

Grüße
Scarlett