Mal ne Frage wegen Alkohol und Kaffee

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lina151 05.08.07 - 11:32 Uhr

Hallo ihr lieben Mithibbelnden

Ich würd gern mal wissen, wie ihr das mit dem Alkohol und dem Kaffee trinken so handhabt, wenn ihr hibbelt.
Lasst ihr das seit dem Kinderwunsch ganz weg, oder macht ihr euch da gar keine Sorgen?

Einerseits will ich ja die bestmöglichen Vorraussetzungen fürs #schwanger werden schaffen, andererseits kann ich mich ja nicht die nächsten Monate oder länger total verrückt machen und nur ans #baby denken. Wer weiß, wie lange das hier noch dauert.

Danke für euere Meinungen

Lina, die auf ihren baldigen #ei hofft

Beitrag von delphax 05.08.07 - 11:40 Uhr

Hallo Lina

ich lass da gar nix weg, Kaffee darfst du ja auch in der Schwangerschaft trinken (wenn auch nicht in rauen Mengen ;-) ) Alkohol trink ich sowieso nicht soviel und in der Hibbelphase eher noch weniger, aber ansonsten leb ich ganz normal wie immer :-) Folsäure natürlich noch zusätzlich.
Wir üben schon ein Jahr und ich will nicht nur für diesen Wunsch leben, sondern auch noch mein ganz normales Leben führen. Ich denke außerdem, dass es eher nachteilig ist, wenn man soviele Dinge ändert, weil man sich dann aufs Schwangerwerdenwollen so stark fixiert, dass man dem dann noch entgegenwirkt #kratz

LG

Marianne

Beitrag von stevie79 05.08.07 - 12:35 Uhr

Sehe das genauso wie meine Vorrednerin. Gruss und viel #klee!

Beitrag von kresci 05.08.07 - 13:15 Uhr

Hallöchen!

Also ich sehe es genauso, wie meine Vorschreiberinnen.

Ich denke man sollte dem Kinderwunsch nicht sein komplettes Leben hinten anstellen, sondern auch weiterhin die Vorzüge des Lebens genießen können.

Letztendlich muss es ja jeder für sich entscheiden. Bei mir ist es so, dass ich nicht mehr so viel Wein trinke, da wir doch schon des öfteren zum Essen immer wieder mal einen dazu getrunken haben. Das lass ich jetzt hier und da schon weg. Ich denke auch, dass wenn es nicht zu sehr ausschweift, es nicht allzu schlimm ist. Ob es nun wirklich direkte Auswirkungen darauf hat schwanger zu werden oder nicht ... keine Ahnung. Letztendlich würde ich, sobald ich wüßte, dass ich schwanger bin, damit ganz aufhören. Aber vorher nicht.

Beim Kaffeegenuss ... da kenn ich mich gar nicht aus, da ich so gut wie gar keinen Kaffee trinke. Aber meiner Meinung nach sollte auch das nicht so viel Einfluss darauf haben, ob du schwanger bist oder wirst. Klar, Literweise ist dieses Getränk so oder so nicht gut für deinen Körper :-)

Nun, du schreibst ja auch von bestmöglichen Voraussetzungen. Kaffee und Alkohol werden ja vom Körper auch wieder abgebaut. Also wenn du nicht regelmäßig Alkohol zu dir nimmst, schaffst du ja auch keine wirklich schlechte Voraussetzung.

Aber vielleicht gibt es auch andere Meinungen dazu.

LG Kresci