Was habt ihr in eurer Baby-Hausapotheke (Erkältung)?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mutterschaf1974 05.08.07 - 11:45 Uhr

Hallöchen!

Da mein Mann und ich jetzt beide die Grippe haben und darauf warten können, dass unsere kleine Lina asich ansteckt, mal eine Frage: Was habt ihr für eure Kleinen gegen Erkältung zu Hause?

Wir haben Rhinomer Nasenspray und ansonsten nur Ben-u-ron. Was könnt ihr noch empfehlen? Natürlich nur für den Fall, dass unser Linchen sich erkältet...

Vielen lieben Dank für eure Antworten!

Liebe Grüße
Michaela

Beitrag von kati2506 05.08.07 - 11:54 Uhr

Hallo, also erstmal sind immer Zäpfchen da. Dann gegn Erkältungen habe ich immer Babix Tropfen im Haus. Da werden einfach ein paar Tropfen auf die Kleidung oder aufs Bettlaken geträufelt. Und dann hab ich noch Pinimenthol Salbe zuhause. Unser Kinderarzt sagte man sollte es nicht direkt bei so kleinen auf den Körper reiben sondern nur auf die Kleidung , wegen eventueller Hautreizung. Und natürlich ist Inhalieren gut.
Liebe Grüsse
Kati mit Jorda(4), Jessy-Jo(1) und #ei 5te Woche

Beitrag von mutterschaf1974 05.08.07 - 13:17 Uhr

Ach ja - das ist eine gute Idee... Pinimenthol für Kinder hab ich auch noch da!
Zum Glück ist Lina aber noch gesund (hoffe, das bleibt auch so).

Liebe Grüße
Michaela + #baby Lina (die gerade eben ihren Mittagsschlaf angetreten hat)

Beitrag von andythepooh 05.08.07 - 12:27 Uhr

Hallo
ich habe immer nasentropfen zuhause und zäpchen husten saft und was zum einschmieren und ein erkältungsbad für kinder.
mein kleiner bade da nicht drin sondern ich nehme eine schüssel und stelle sie in seinem zimmer auf damit er inhalieren kann.

Gruss Andrea

Beitrag von hatschino1 05.08.07 - 12:48 Uhr

hallo,
wobei zu beachten ist,das kinder kein eukaliptus,fichte etc.bekommen dürfen,also nicht sowas draufschmieren oder ins zimmer stellen.
lg hatschino1

Beitrag von andythepooh 05.08.07 - 14:09 Uhr

Hallo

ja das ist klar aber ich habe damals meinen arzt gefragt udn der sagte wenn ich was von der salbe nehme zum einschmieren und die imm wasser auflöse das ginge soll auch nicht direckt neben dem kins stehen. oder du nimmst erkältungs bad für kinder das geht auch. Gruss Andrea

Beitrag von tigerin73 05.08.07 - 16:20 Uhr

Wurde mir anders gesagt von der Säuglingsschwester, die bei uns die Babymassage geleitet hat. Die Kleinen dürfen nichts mit MENTHOL haben. In Babix Inhalat sind Eukalyptus und Fichte - das ist völlig okay, solange man nicht zu viel nimmt (1 Tropfen reicht oft schon!).
Ich habe nach Anleitung der Säuglingsschwester jedenfalls ein Massageöl zusammengemischt: 10 ml Jojobaöl und 1 Tropfen Eukalyptusöl. Damit rebe ich meiner Kleinen vor dem Schlafengehen Brust und Rücken ein. Sie genießt die Massage und beim Atmen hilfts auch.
Ansonsten bei Erkältung: leich wenns losgeht gibts erst mal Kochsalzlösung in die Nase: die wirkt abschwellend und "putzt durch" ohne schädliche Nebenwirkungen. Wenns schlimm wird mit der verstopften Nase (aber nur dann!!!) gibt es schon mal Otriven für Säuglinge. Außerdem habe ich Contramutan (homöopathisch, bei Fieber und Infekten, stärkt auch das Immunsystem), Mucosolvan und Ben-u-ron, wobei ich das Fiebermittel nur gebe, wenns sein muss - ich bin der Meinung, dass Fieber nicht grundsätzlich schlecht ist...

Liebe Grüße

Jutta mit Laura (10,5 Monate), die gerade mal wieder etwas schnieft, aber außer Kochsalzlösung nix kriegt, weil es derzeit nicht soooo schlimm ist

Beitrag von mutterschaf1974 05.08.07 - 13:17 Uhr

Hallo!

Vielen Dank für die Tipps, das mit dem Erkältungsbad werde ich auch mal probieren.

LG
Michaela

Beitrag von clautsches 05.08.07 - 12:54 Uhr

Nichts.

Wenn mein Kind krank wird, geh ich zum Arzt und lass mir was verschreiben! ;-)

LG Claudi + Leon Alexander *23.03.2007
http://www.unserbaby.de/miclau/content-r108857.html

Beitrag von mutterschaf1974 05.08.07 - 13:15 Uhr

Na ja... Wegen eines kleinen Schnupfens telefoniere ich zwar mit der Kinderärztin, aber ich renne dann doch nicht gleich hin.

LG
Michaela + #baby Lina (die zum Glück immer noch gesund ist und gerade ihren Mittagsschlaf hält)

Beitrag von clautsches 05.08.07 - 13:18 Uhr

Ich würd einen kleinen Schnupfen aber auch nicht medikamentös behandeln, sondern erst mal einfach weiterstillen und ev. ein wenig MuMi in die Nase träufeln...

LG Claudi