Frage zum wiederholtem Dammriss

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anna81 05.08.07 - 13:16 Uhr

Hallo Mädels,
nicht so schönes Thema,alle Erstgebärenden nicht weiterlesen;-)


Und zwar frage ich mich grad,wie oft die Haut da unten reißen & genäht werden kann#hicks
Bei meinen Söhnen bin ich jeweils immer bei derselben Stelle und in derselben Tiefe gerissen:-(
Davon hab ich heut noch was#heul

Nun steht Geburt Nr. 3 bald vor der Tür und ich hab schon richtig muffe.
Zumal die Jungs von der Abfolge her kleiner & leichter wurden,aber trotzdem...

Hat jemand Erfahrung?

#danke

Anna & Romy (30 SSW)

Beitrag von anna81 05.08.07 - 13:18 Uhr

Ach so:ich meine natürlich immer ein & diesselbe Stelle

Beitrag von mutschki 05.08.07 - 13:23 Uhr

hi
also wie oft man da reißn kann ect. weiss ich net ;-)
aber wieso lässt der arzt/hebamme es überhaupt dazu kommen,ok bei der ersten kann es ja passieren,aber bei der 2ten geburt hätte man einfach vorsorgen müssen und bevor es reißt,einen dammschnitt machen.den kann man ja wo anders setzen. also bei uns wird geschnitten bevor man einen riss riskiert. ich würd das an deiner stelle bei der geburt sagen das du schon 2 mal gerissen bist,und diesmal gleich ein schitt willst. meine mutter hatte damals bei meinen 2 schwestern auch ein dammschnitt,und als sie mich in einem, andren KH bekommen hat,hat sie gesagt das sie geschnitten werden muss,da sie bei den andern auch musste und es merkt...die meinten neein,nicht nötig....und sie ist gerissen.
da kannste dir aber vorstellen das sie denen die meinung gesagt hat ;-)
also meine mutter fand die gerissene wunde schlimmer als die geschnittene.
lg carolin

Beitrag von anna81 05.08.07 - 13:27 Uhr

Hi,
puuh,vergleichen kann ich nicht,bin nur der Riss-Experte;-)

Aber ich hab mal gelesen,das Risse besser heilen sollen?!#gruebel

Hab nur so daran gedacht,wenn die diesselbe Stelle wieder reissen sollte....#schwitz

Lb Gruß

Anna

Beitrag von mutschki 05.08.07 - 13:38 Uhr

gehört hab ich das auch schon,aber vorstellen kann ich mir das net. denn ein riss ist ja net grade,und bestimmt net gleichtief ect,und ein schnitt kann der arzt ja besser kontrollieren,denke einfach das man einen schnitt viel besser nähen kann als ein riss.
ich kann mir auch vorstellen das immer wieder die selbe stelle noch mehr weh tut beim heilen als wenns wo anders reisst oder wo anderes ein schnitt gemacht wird.
lg

Beitrag von merlin111 05.08.07 - 13:50 Uhr

Hallo,

Ich denke auch ein guter Arzt/gute Hebamme müssen die Situation beurteilen. Bei einem leichten Riß, denke ich ist es vielleicht besser nichts zu machen.
Bei mir wurde geschnitten und ich bin heilfroh darüber gewesen, wenn ich in der selben Tiefe und Länge gerissen wäre- ne danke.
Meine Mutter ist bei einer Steißgeburt gerissen und hatte immer Probleme mit der Narbe.

Für meine Logik verheilt ein Schnitt,wenn er tiefer ist,wesentlich besser.Stelle mir immer vor wie beim Riß die "Puzzleteile" erst zusammengefügt werden müssen, da kann es vielleicht zu schlechter/wulstiger Narbe kommen.

LG merlin