Wie ist das bei euch....

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von jonilein 05.08.07 - 13:44 Uhr

Hallo!

Bin verh., habe 2 Söhne (3,5 und 1), wohne in einem Dorf in einem Haus mit Garten. So, nun meine Frage. Wie ist das bei euch mit Haus- bzw. Gartenarbeit? Wird das geteilt mit dem Mann, kümmert er sich um die Kids? Weiss euer Mann zB., was die Kinder wann anziehen sollen und welches Gewand zum Toben und welches für "schön" ist? Mein Mann hat tolle Arbeitszeiten, kommt so gegen 16.30 Uhr heim, macht auch was mit den Kids usw., aber trotzdem schafft er es immer wieder, mich auf die Palme zu bringen, wenn er den Kids Gewand anzieht, das für die Witterung einfach nicht passt oder er fischt das älteste Shirt raus und zieht es den Kids an, wenn wir wo eingeladen sind.... ich habs ihm schon so oft erklärt, wo welche Sachen sind usw. Oder wenn wir wohin fahren, muss ich meist den Wickelrucksack packen und an alles denken, denn bei ihm muss ich froh sein, wenn er die Kids einpackt. Woran liegt das? Ich habs mich schon so oft gefragt. Wie ist das bei euch?
Danke schon im Voraus!

Beitrag von mizz-c 05.08.07 - 14:06 Uhr

hi du,

ich glaube, das liegt an den prioritäten...für männer ist das weitestgehend unwichtig....bei uns( noch ohne kind) ist es ähnlich, wenn ich ihn was bitte, was mit dem haushalt oder der wäsche zu tun hat, ist es seltenst erledigt oder die inhalte vergessen, gehts allerdings um sein auto oder die garage, da macht er alles möglichst kurzfristig oder weiss jede kleinigkeit ;-)

aber so lieben wir doch unsere männer....meiner hat ja auch lange jahre gebraucht, sich wichtige daten(geburtstag) zu merken, weiss aber schon ewig vorab, wann die nitrolympics in hockenheim sind :-)

lg

Birgit

Beitrag von tabsy 05.08.07 - 14:19 Uhr

Hallo!

Bist du mit meinem Mann verheiratet? #kratz

Wir haben drei Kinder (6 Jahre, 4 Jahre und der Kleine is 7 Wochen alt), wohnen auch in einem Haus mit Riesengarten mitten in nem kleinen Dorf.
Mein Mann ist für den Rasen zuständig. Weil es ca. 1000 qm sind, machen wir das gemähte Gras zusammen weg (auch die Kids). Die Blümchen und das Gemüsebeet ist meine Aufgabe. Das läuft eigentlich so nebenher, wenn die Kids im Sandkasten sind.
Und ich hab immer mindestens ein Auge und ein Ohr bei den Kindern. Auch dann, wenn sich der Papa drum kümmert. (Man bzw. Frau weiss ja nie)

Mein Mann arbeitet im Schichtdienst, das ist nicht so toll. Aber unternimmt soviel er kann mit den Kids.

Das mit den Klamotten kenn ich nur zu gut! Als ich im Krankenhaus zum entbinden war, kamen mich mein Mann und die Kinder am zweiten Tag besuchen. Hatte unser Sohnemann doch tatsächlich einen Schlafanzug an! #schock
Und unsere Große eine viel zu kurze Jeans von ihrem kleinen Bruder!
Wenn wir weggehen, leg ich immer alle Sachen vorher raus. Damit die Kinder saubere Sachen anhaben, die passen und mit denen man sich nicht schämen muss.

Ich glaub einfach, Männern is das wurscht, was man anhatt. Hauptsache nicht nackich. #hicks
Die sehen das mit anderen Augen. Und sie haben Frauen wie uns, die an alles denken!

Viel Spass und gute Nerven mit deinem Mann

wünscht
Tabsy

Beitrag von christa32 05.08.07 - 15:08 Uhr

Hallo ! :-D
Wir leben auch auf dem Land mit großem Haus und 2000qm Garten. Wo ich dazu sagen muss der Garten ist mein Hobby.
Auch mähen tue ich alleine. Vielleicht kann ich mich ja mal bei einem Rasenmäher Rennen anmelden ;-).
Auch sonst kann ich meinen Mann sehr gut mit den Kindern alleine lassen. Fahre ja auch schon hier und da mal für ein Wellness Wochenende weg. Und meine Kinder haben dann auch nicht den ganzen Tag den Schlafanzug an.
Jetzt am Wochenende ist mein Mann mit den Kindern alleine in den Europa Park gefahren. Auch dort denke ich hat es wenig Probleme gegeben. #freu

Sendet einen #herzlich Gruß Christa

Beitrag von anja1968bonn 05.08.07 - 15:11 Uhr

Willkommen im Club! Das ist halt so - wir haben einen Sohn (4,5), der sogar überwiegend von meinem Mann betreut wird, da ich vier Tage die Woche arbeite.

Wie offenbar viele Männer hat auch meiner keinen Vertrag mit Kleidung - gemeinsam mit Sohnemann werden die unmöglichsten Farbkombinationen ausgesucht, schmutzige Sache wieder angezogen, im Hochsommer die dicke Fleecejacke angezogen ... Sachen rauslegen hilft auch nicht, die bleiben unangetastet und die Schublade mit den T-Shirts unseres Sohnes sieht aus, als sei der Sturm durchgepfiffen.

Richtig aufregen tut mich das inzwischen selten, und auch sonst kann ich nicht klagen: Mein Mann ist der Hausmann, der lieber und besser kocht als ich, der auch einkauft, spült und den Müll runterbringt. Die Gartenarbeit teilen wir uns, putzen und Wäsche machen ist dann halt mein Ressort.

LG

Anja


Beitrag von kleinmausi25 05.08.07 - 16:02 Uhr

Hallo,

Mit den falschen Kleidern habe ich gestern erst wieder gemerkt. Ich habe zu meinem Freund gesagt, daß er während ich mich fertig mache zum weggehen, Wickeltasche packen soll, also auch Ersatzkleidung rein. Hat er auch gemacht. Glücklicherweise hat sich meine Kleine bei dem tollen Wetter nicht schmutzig gemacht, den er hat einen dicken Stampler eingepackt #augen Er hätte ja nur mal schauen müssen, wie sie angezogen ist, und etwas in der Richtung aus dem Schrank nehmen.
Haushalt ist auch größtenteils meine Sache. Obwohl er zu Hause arbeitet, bleibt die Arbeit an mir. Zum Müll raustragen verdonnere ich ihn dann aber doch.
Bei den Heimwerkerarbeiten (Birnen wechseln, Schränke/Regale anbringen usw) nerve ich ihn so lange, bis er es macht (und das dauert meist). Gartenarbeit hat auch er, allerdings macht er die sehr spärlich. Aus dem Rasen ist mittlerweile eine Unkautfläche geworden. Wenn wenigstens das Grobe gemacht wäre, also die groben Unkrautbüsche weg usw.
Ich habe mich schon so oft gewundert über meinen Freund. Wenn er im Internet etwas gefunden hat, weiß der Tage später noch genau die umständlichsten HP`s. Aber wenn er vor die Tür geht, weiß er nicht was man dem Kind anziehen soll (warm oder Kalt). Ist wohl wirklich etwas mit Priorität oder so.

Liebe Grüße
Kleinmausi25

Beitrag von haebia 05.08.07 - 16:07 Uhr

Hallo,

also Haushalt / Einkauf etc. organisiere ich und ein paar Aufgaben delegiere ich an ihn, er selber würde da aber nicht dran denken (z. B. Rasen mähen, Sperrmüll wegfahren (wir müssen ordentlich Müll trennen), Tonne vorstellen, Autoreifenwechsel ...).
Er zieht unsere Tochter generell immer zu schön an, nie spielgerecht ;-) Aber er denkt an regelmäßiges Essen und Wickeln bzw. mittlerweile nur noch Toilettengang :-) Das ist ja schonmal was! Aber war auch ein langer Weg - blieb ihm nur nichts anderes übrig als ich wieder das Arbeiten anfing.

Wenn es um Ausflüge geht, packe ich immer die Tasche, denn da hat er wirklich null Ahnung, vergisst immer die Hälfte. Kindergartentasche muß ich vorpacken, wenn noch was fehlt, muß ich ihm das sagen und nochmal einen Zettel schreiben. Idiotensicher also, sonst vergisst er es in Eile ...

Gruß,
Bianca

Beitrag von chimara 05.08.07 - 19:25 Uhr

hallo,

mein mann weiß das auch nicht was gute oder alte kleidung ist. ich finde das auch nicht soo schlimm die ganz guten sache sind in einem extrafach, da schaut er eh nie rein und wenn sonst halt mal was besseres dreckig wird wirds halt heiß gweaschen oder geht in die reinigung.

mir ist lieber er kümmert sich gut um die kids da nehm ich die dreckigen sachen gerne in kauf.

lg sandra

Beitrag von 221170 05.08.07 - 19:27 Uhr

Hallo,
bei uns ist das so geregelt das ich die Sachen für die Kleine rauslege, das macht er nicht. Da käme auch was schönes bei raus.....
Wenn wir wohin gehen packe ich auch immer die Sachen, ich gehe im Geiste immer so eine "Checkliste" durch, dann hab ich eigentlich immer alles dabei.
Woran das liegt, keine Ahnung. Ist eben eine von seinen Marotten, ich hab mich dran gewöhnt. Ich packe auch die Koffer wenn wir wohin fahren, in seiner Anwesenheit.

LG
22

Beitrag von dore1977 05.08.07 - 20:39 Uhr


Hallo,

mein Mann hat nicht die geringste Ahnung. Er würde Zoe auch mit Rosa Kleid und Gummistiefeln zu Oma s 80 Geburtstag mitnehmen.

Allerdings finde ich das nicht schlimm mein Mann ist nur am Wochenende zu Hause und so ist sowas zu wissen meine Aufgabe.

liebe Grüße dore

Beitrag von zenaluca 05.08.07 - 21:23 Uhr

Wow!

Ich glaube, ich muss jetzt eine Lanze für die Männer - oder besser für meinen Mann - brechen.

Wir haben da überhaupt keine Probleme, eigentlich macht es überhaupt keinen Unterschied, wer von uns die Kinder anzieht. Im Endeffekt ist mein Mann höchstens sogar noch etwas pingeliger als ich und achtet noch mehr darauf, dass alles auch ja zusammen passt.

Vielleicht machen das die italienischen Gene?! ;-) Er braucht auf jeden Fall auch selbst in der Regel länger zum Klamotten aussuchen und abstimmen als ich #augen

LG Larissa

Beitrag von sanne2209 05.08.07 - 22:34 Uhr

Also Klamottentechnisch ist meiner auch spitze!

Als ich an Weihnachten wegen Wehen mit den Zwillingen im KH lag hat er mich abgeholt und die Kinder dabei:
(Der große zieht sich natrlich selbst an und sucht sich seine Sachen raus) ABER DIE KLEINE: Senffarbene Jeans, Pinker Pulli, Rote Fleccejacke und Orange Hausschuhe..... ahhhh.

Ich muss immer aufpassen, wenn er sie anzieht, dass er was angemessenes nimmt....

Ich hab ihm acuh schon 258653 mal gesagt wo die Unterhosen, Bodies, Schlafanzüge, Socken, Mützen .... sind! Er kann es sich einfach nicht merken....

Wenn aber ein Kumpel anruft und fragt ob er zufällig dieses Kabel oder jenen Schlauch für Auto x, oder Technisches Gerät y rumliegen hat, dann weiss er auf ANHIB ob ja oder nein, und vor allem in welchem von den 3,5 Mio Kartons in der Werkstatt!!!


Er hat halt andere Prioritäten, oder es ist genetisch bedingt.


LG Sanne

Beitrag von bobb 06.08.07 - 08:27 Uhr

das ist das y-chromosom:-p.da kannste nichts dran ändern.
mein mann gibt sich zwar mittlerweile oft mühe.aber ich merke,wenn er keine lust hat.dann mach ich es lieber gleich selber,bevor ich unsere kleine nochmal umziehen kann,was ihr dann auch keinen spaß macht.
ich denke,daß es besser ist,wenn du es einfach akzeptierst.es ist doch nun wirklich nicht so schlimm,wenn du die wickeltasche packst.wegen den klamotten:leg deinem mann doch die richtigen hin,dann kann er wenigstens die kinder anziehen.

Beitrag von diaz 06.08.07 - 10:25 Uhr

Hallo,

Du fragst, woran es liegt, dass sich Dein Mann so wenig um Haushalt und Kinder kümmert.

Er kennt es vermutlich nicht anders aus seinem eigenen Elternhaus.
Seine Eltern haben nicht darauf geachtet, ihn in häusliche Pflichten einzubinden. Ich kann es mir nur so vorstellen.

Deutsche Männer sind generell ziemlich rückständig, was die Einbeziehung in den Haushalt betrifft. Da muss sich dringend etwas ändern!

Spätestes wenn Du wieder berufstätig bist, solltest Du auf einer
gerechten Teilung der häuslichen Pflichten bestehen. Ansonsten ist die Doppelbelastung kaum zu ertragen. Aber auch für Deine Kinder solltet Ihr unbedingt als Eltern ein zukunftsfähiges Rollenmodell vorleben!

LG
Diaz

Beitrag von schwarzbaer 06.08.07 - 10:41 Uhr

Vielleicht legst Du einfach zu viel Wert auf solche Dinge. Ich freue mich, daß mein Männe mir hilft. Und wenn das Kind eben eine weiße Hose zum matschen anhat - was solls, dafür gibt es doch eine Waschmaschine. Wenn ich mich wegen sowas aufregen würde, hätte ich mir inzwischen die Haare ausgerauft.

Beitrag von honig7 06.08.07 - 12:35 Uhr

Ich hab meine Tochter, die war damals 2,5 Jahre, im Februar von der Krabbelgruppe abgeholt.
Sie hatte einen kurzärmeligen Body und darüber ein ärmelloses Kleid an. #schock

Und ich fragte dieErzieherin, wo denn der Pulli sei, dachte halt, sie hätte sich angeschüttet oder so...und sie sagt, nööö, die is schon so gekommen...#kratz

Naja, ich geb die Hoffnung nicht auf, aber ich glaub eher, meine Kinder suchen sich früher selbständig ihre Klamotten passend raus, bevor mein Mann schnallt, dass auch unsere Kinder Sommer und Winterkleidung haben.

LG L.