Meine Nerven liegen blank ...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von icecream 05.08.07 - 14:27 Uhr

Schönen #sonne Sonntag,

... irgendwie kann ich diesen Sommertag heute nicht so richtig geniesen
... irgendwie fühle ich mich heute total am Ende.

Unsere Kleine (11 Monate) ist seit einer Woche total anstrengend.

Sie hängt dauernd an meinem "Rockzipfel" ...
sobald ich aus ihrer Sichtweite bin (um mal auf die Toilette zu gehen) fängt sie bitterlich an zu weinen ...
wenn man ihr etwas wegnimmt (mit dem sie nicht spielen soll) oder wenn sie etwa nicht bekommt, fängt sie an zu kreischen ...
sie macht grundsätzlich das, bei dem wir Nein-sagen (z.B. von der Palme Blätter abreisen, in den Tisch beissen usw.) ...
tagsüber schläft sie nur mit Riesengeschrei ...

So kenne ich sie gar nicht ...

Dazu kommt noch, dass seit Freitag mein Mann krank ist und wenn Männer krank sind, dann geht ja die Welt unter.

Ich sitze gerade hier ... völlig ausgepowert ... die Beiden schlafen (zum Glück) ...

Wie geht es denn den anderen Mamis mit 11-monatigen-#baby?

LG icecream

Beitrag von trimama 05.08.07 - 14:45 Uhr

Hallo du arme,
wollte dir meinen Zuspruch geben. Mein Mann ist auch krank und schlimmer als jedes Kleinkind.
Mein großer ( 13 Jahre ) ist zum Glück schwimmen und unser
neuer Nachwuchs noch in meinem Bauch ( da hört man wenigstens noch nicht;-)) Aber ich kann dich dennoch nur zu gut verstehen. Tipps hab ich leider keine... Drücke dir nur die Daumen das die zwei noch gaaanz laang butzeln;-)

Beitrag von lara0805 05.08.07 - 19:31 Uhr

hallo,

durchhalten und #cool bleiben
naja ich kann nur sagen, das ist die zeit in dem man dem kind grenzen setzten soll(te).
versteh es bitte nicht falsch aber jetzt hilft es nur konsequent zu sein, auch wenn sie noch so süß und klein sind...

lg lorena mit noah auf dem arm und lara im bettchen

Beitrag von sina29 05.08.07 - 21:29 Uhr

Hallo Du!
Diese Phase hatten wir auch gerade! Es ging ca 10 Tage und plötzlich war sie nach dem Mittagsschlaf wieder ganz die Alte. Kein Gemotze und Geplärre, Mama darf wieder alleine aufs Klo und mit ihrem Spielzeug konnte sie sich auch wieder beschäftigen. Eigentlich bin ich bei solchen Dingen etwas skeptisch, aber ich glaube, daß es ein Schub war. Wir hatten das jetzt schon ein paar Mal und jedes Mal, wenn ich mir am Ende meiner Kräfte, vor lauter Ratlosigkeit das Buch "ohjeh, ich wachse" genommen habe, hat sich der Schub tatsächlich bestätigt! Und er ging auch wieder vorbei, bis zum nächsten Mal....#augen Aber nicht jedes Mal muss es sich zu solch einem Drama auswachsen. Bleib tapfer, es geht vorbei! Ich drück Dir fest die Daumen!
Machs gut und LG von Steffi und Sina, die am Samstag 12 Monate alt wird!!!

Beitrag von icecream 06.08.07 - 09:02 Uhr

Hallo,

habe gestern auch mal wieder das Buch in die Hand genommen ... nachdem auch das Zubettgehen etwas Probleme machte.

Die Kleine wird am Mittwoch 50 Wochen ... eigentlich steht geschrieben, dass in der Zeit eine ruhige Zeit sein sollte.

Aber ich denke, dass man das nicht immer genau an den Wochen festmachen kann.

Wenn ich so die Verhaltensmuster lese, was kommt, wenn sich der nächste Schub (ca. 55 Wochen) ankündigt ... passt das haargenau.

Dazu kommt noch, dass sie vermutlich gerade mit Zahn Nr. 9 kämpft.

Ich weiss ja, dass die Kleinen nicht mit Absicht so anstrengend sind ... aber an manchen Tagen ist es einem halt zuviel.

Schönen Tag und schönen Geburtstag.

icecream