B Streptokokken+MM geöffnet-Infektionsgefahr? Bitte auch Hebi Gabi

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schlumpi2 05.08.07 - 16:25 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

habe mal eine Frage. Leider habe ich B Streptokokken.
Ist ja eigentlich nicht schlimm, haben viele andere auch und ich weiß, dass ich dann ein Antibitikum bekommen muss während der Geburt!

Nun hat meine FÄ bei der letzten VU vor 5 Tagen gesagt, dass mein MM fingerdurchlässig ist.
Irgendwie kamen mir jetzt Sorgen, ob durch die Öffnung des MM vielleicht die Streptokokken zum Baby aufsteigen können und dem Baby nun doch vor der Geburt irgendwie Schaden können???
Hat da vielleicht jemand Erfahrungen mit?
Stimmt es, dass Streptokokken einen frühzeitugen Blasensprung auslösen können?
Habe irgendwie auch das Gefühl, dass mein Kleiner die letzten Tage ruhiger geworden ist, wobei das natürlich auch am fehlenden Platz liegen kann:

Bedanke mich für Eure Hilfe.
Liebe Grüße
Nicole 36+2

Beitrag von topras 05.08.07 - 16:30 Uhr

hallo,ich glaube nicht das esgefährlich ist wenn der MM durchlässig ist,meinst nicht da hätte deine arzt/in ins krankenhaus überwiesen?

ich wurde auch auf B streptokokken positiv getestet aber meine ärztin hat nichts davon gesagt das es evt. einen blasensprung auslösen könnte.

lg ulrike 34ssw


wenn du dir nicht sicher bist ruf doch einfach morgen dein arzt/in an!

Beitrag von miss.cj 05.08.07 - 21:44 Uhr

Solange die Fruchtblase intakt ist, kann nichts passieren.
B Strep. können aber vorzeitig Wehen auslösen, was bedeutet, daß dein Baby schon eher kommen könnte. Sobald die fruchtblase offen ist, muß es eh raus.
Alles Gute

Conni

Beitrag von hebigabi 06.08.07 - 09:14 Uhr

Solange die Fruchtblase steht brauchst du dir keine Sorgen machen.

Streptos sind zwar blöde, machen aber deutlich weniger Probleme in Punkto Blasensprünge als Chlamydien.

Wichtig ist bei einem Blasensprung nicht zu lange zu warten um ins Krh. zu fahren, damit rasch mit der Antibiotikagabe angefangen werden kann.

LG

Gabi

Beitrag von schlumpi2 06.08.07 - 09:25 Uhr

Möchte mich für Eure beruhigenden Antworten bedanken



#danke#danke#danke


Liebe Grüße
Nicole