Schlumpfine1975 u. Pussicat

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von cliff223 05.08.07 - 17:50 Uhr

Hallo Ihr Beiden,

Dir liebe Antje wünsche ich nochmals ne ganz tolle Schwangerschaft und für Euch Beiden ne gute Zeit #baby#liebdrueck

Und uns Beiden, liebe Ulrike kann ich nur toi toi toi Wünschen.

Nimmt Dein Mann zur Verbesserung der Spermien auch Vitamin E und Zink???
Meiner nimmt es schön fleißig ein, ich hoffe nur, dass es was bringt, da bei uns die Spermien wie auch bei Euch stark fehlgeformt sind aber auch zu langsam und unbeweglich.

LG
Ela;-)#liebdrueck

Beitrag von pussicat 05.08.07 - 18:33 Uhr

Hallo Ihr Zwei,

#danke Euch für die lieben Glückwünsche und ich hoffe, ihr werdet mir bald ins andere Forum folgen.

Hatte mich mit Ulrike ja auch schon über Bregenz unterhalten. Darüber hatte ich auch schon nachgedacht, weil ich immer der Meinung war, das die schlechte EZ-Quali evtl. mit an den schlechten #schwimmer meines Mannes liegt.
Die machen da ja diese IMSI .... hätte ich auf jeden Fall auch gemacht.

Wegen des schlechten SG .... mein Mann war letzten Dienstag bei einem Andrologen (sind ja auf KiWu / SG spezieliasiert). Er meinte aber gleich -nachdem mein Mann ihm von den 3 o. 4 SG erzählte - dass man da wohl kaum was machen kann. Also es gibt leider keine Pflaster, das die Sache wieder in Ordnung bringt #gruebel.

Trotzdem ist es sicher auch für Eure Männer ein gutes Gefühl, etwas zu "nehmen" und auf Besserung zu hoffen. Schließlich haben wir bei einer ICSI das größte Laster zu tragen.
Aber ein Mann würde das sicher auch nicht aushalten :-p.

Also ..... nun nochmal alles alles Gute Euch Beiden und viel Glück in Österreich.

#liebdrueck
Antje

Beitrag von schlumpfine1975 05.08.07 - 19:46 Uhr

Hallo Antje,

#danke

und dass Du den steinigen Weg, den Du hinter Dir hast, bald vergessen und Deine Schwangerschaft einfach nur genießen kannst.

Ich hab eben bei dem tollen Wetter noch an Dich gedacht und was es wohl an so einem perfekten Tag für ein Gefühl sein muß, es ENDLICH geschafft zu haben.

Alles Liebe
Ulrike

Beitrag von wasnun 05.08.07 - 22:29 Uhr

Hallo Antje
Hab grad deinen Beitrag gelesen.
Hab mal ne Frage - was ist denn IMSI?
Glg Yvonne:-)

Beitrag von pussicat 06.08.07 - 08:25 Uhr

Hallo Yvonne und guten Morgen,
IMSI ist eine besondere Form der Spermienauswahl.
Die werden unter einem bes. Mikroskop enorm vergrößert, um so wirklich die besten Spermien für die ISCI auszuwählen.
Ist jetzt sehr Laienhaft erklärt. Schau doch mal auf die Seite von Dr.Zech Bregenz (hier die Seite http://www.ivf.at/AT/imsi.htm ), da wird es sehr gut erklärt. Hatte auch mal gegoogelt, aber in Dt. wird das glaube nicht praktiziert #kratz.
LG
#liebdrueck
Antje

Beitrag von wasnun 06.08.07 - 10:50 Uhr

Hey Antje
Danke für die schnelle Antwort!
Naja wie lange wir noch in D sind zum #baby basteln wissen wir ja nicht. Vielleicht werden wir in ein paar Jahren ja nochmal einen Versuch wo anders starten. Somit informieren wir uns schon mal rund rum was andere Kliniken so machen....;-)
Wünsch dir einen schönen Tag
Glg Yvonne

Beitrag von schlumpfine1975 05.08.07 - 19:44 Uhr

Hallo Antje,

mein Mann nimmt zusätzlich "Orthomol Fertil", ca. seit 2 Monaten. Er hat nur 5% schnelle und damit kann man es ja auf natürlichem Wege quasi vergessen.
Ob das "Orthomol fertil" was gebracht hat, werden wir ja dann beim Spermiogramm in Bregenz bei der Punktion hoffentlich erfahren.
Ein Versuch ist es sicher wert, aber ehrlich gesagt, habe ich da nicht sooo große Hoffnungen mit dem Zeug. Außer den Ärzten, die auf Naturheilverfahren spezialisiert sind, sagt ja tatsächlich jeder Urologe, dass die Schulmedizin da nichts machen könne.
Auf der anderen Seite sagte der Urologe meines Mannes auch, er hätte einen Patienten mit ebenso schlechtem SG und der hat 4 Kinder gezeugt. Dennoch riet er uns defintiv zur ICSI, da sowas wohl ein mittleres Weltwunder ist...

Was ich Dich noch fragen wollte: Spritzt Du nach der Downregulierung auch Menopur? Und wieviel? Bei mir sinds 3 Ampullen, macht zusammen 225 Einheiten.

Alles Liebe und ich freu mich, dass wir den Weg nach Bregenz quasi "gemeinsam" gehen. #herzlich

Ulrike


Beitrag von schlumpfine1975 05.08.07 - 19:49 Uhr

Hallo ELA,

sorry, war ganz in Gedanken und habe versehentlich an Dich
"Hallo Antje" geschrieben, sorry #augen Die Hitze heute...
LG
Ulrike

Beitrag von cliff223 05.08.07 - 22:24 Uhr

Hi Ulrike,

die Hitze hat mir heute auch ganz schön zu schaffen gemacht!
Zum Glück wars bei uns heute sehr entspannt, wir haben heute abend nur noch etwas gegrillt und waren soeben mit unserer Hundedame draußen.

Ich soll am 14.08. mit Decapeptyl anfangen in den Bauch, bis zum 31.08. müsste die Blutung kommen, ab dem Tag der Blutung soll ich ebenfalls mit Menopur stimmulieren.
Die Einheiten kenn ich noch nicht, Sie schickt mir den Plan zu; die müssen in den Po gespritzt werden.
Ich nehm ab jetzt auch Aspirin 100 zur Blutverdünnung, Sie meinte, dass wäre OK auch für die Einnistung.
Ich bin so gespannt!!!!!!!!!!! Hat man Euch auch über die hohe Mehrlingsschwangerschaften aufgeklärt????
Uns egal ob eins oder zwei, ob Mädel oder Junge, hauptsache gesund.

Ich freu mich, dass wir uns gegenseitig zur Unterstützung haben.
Schöner Wochenanfang,

LG
Ela #liebdrueck

Beitrag von schlumpfine1975 06.08.07 - 09:54 Uhr

Hallo Ela,

ich bin auch ganz gut erholt vom Wochenende, wir hatten einen entspannten Tag auf der Terrasse.
Eine Hündin möchte vor allem mein Mann auch haben, aber da wir ja beide den ganzen Tag zur Arbeit sind, ist das im Moment leider nicht möglich.

Auf meinem Therapieplan steht, dass bis zum 23.8. die Blutung kommen muss und es dann ab diesem Tag losgeht, aber ich rechne eigentlich viel früher mit der Blutung, es kann aber sein, dass sie sich durch das Decapeptyl etwas nach hinten verschiebt. Sie schwören da auf Menopur, vom Puregon, das ich vorher hatte, hielt die Ärztin nicht viel, warum auch immer.

Hast Du ausdrücklich nach dem Aspirin 100 gefragt oder hat sie es von sich aus empfohlen? Könnte ich eigentlich auch mal nach fragen...

Ja, auf das Mehrlingsrisiko hat sie uns auch hingewiesen. Ganz ehrlich, nachdem es bisher gar nicht geklappt hat, ich würde mich über Zwillinge super freuen, wir wollten eh immer 2 Kinder und dann hätte die ganze Tortur endlich ein Ende, auch wenn es bestimmt anstrengend wäre. Wichtig ist einfach nur, dass es ÜBERHAUPT klappt, das hoffe ich soooo sehr.
Aber ich denke mir jetzt, wenn nicht in Bregenz, dann auch nirgendwo anders.

Liebe Grüsse #liebdrueck
Ulrike

Beitrag von cliff223 06.08.07 - 12:59 Uhr

Hallo Ulrike,

die Ärztin in Bregenz hat mich gleich darauf hingewiesen, dass die Downregulierung sowie die Stimmulation anders abläuft.
Die Medikamente, die hier in Deutschland gegeben werden zeigten in Ihrem Studien einen geringeren Erfolg.
Frau Dr. Eichel meinte, dass Sie mit den in Bregenz verschriebenen Medis die besten Erolge haben.
Ich hab Sie auf das Aspirin 100 sowie auf das Vitamin E und Zink angesprochen. Das Vitamin E und das Zink soll mein Mann ab sofort einnehmen, das wäre gut und das Aspririn 100 fördere durch die Blutverdünnung das bessere Einnisten und bei einer eventuellen Überstimmu, dass dir Thrombosegefahr nicht so groß wird.
Bin mal gespannt, wann ich die Unterlagen bekommen, hab vorhin versucht Sie zu erreichen, da ich nächsten Dienstag beginnen müsste und ich noch die Medis besorgen muss.

Mal schaun!

LG
Ela#liebdrueck;-)

Beitrag von schlumpfine1975 06.08.07 - 13:42 Uhr

Hallo Ela,

es ist ja auch irgendwie gut, dass die Behandlung dort etwas anders läuft als hier, denn u.a. ist man ja deshalb auch gewechselt und weil diese Klinik mit Sicherheit über eine enorme und lange Erfahrung verfügt. Und ich habe da auch volles Vertrauen.

Hat Deine Ärztin denn noch was gesagt zu den Erfolgsaussichten? Fr. Dr. Hiemer sprach ja von ca. 60% pro Embryotransfer. Wieviele Versuche würdet Ihr denn machen in Bregenz? Wir 2-max.3.

Liebe Grüsse #liebdrueck
Ulrike

Beitrag von cliff223 06.08.07 - 15:20 Uhr

Hi Ulrike,

da stimm ich Dir voll und ganz zu.

Frau Dr. Eichel sprach bei uns von guten 50 % dem Alter entsprechend.
Du siehst 4 Jahre machen schon ne Menge aus.
Über die Versuchsanzahl hab ich noch gar nicht so nachgedacht1
Ich geh so ein bisschen Jungfräulich ran, hab ja erst "zwei Versuche" hinter mir.
Ich bin erhrlich, wären die Kosten nicht, würde ich es versuchen bis es klappt, aber ca. EUR 5.000 pro Versuch sind echt eine mopsige Angelegenheit.
Aber ich denke auch so 2-3 mal.
Wir sind echt froh, dass sich meine Eltern da so engagieren.
Helfen Euere Eltern auch?
Ich hoff ja wirklich, dass nur ein Versuch nötig ist......

LG
Ela #liebdrueck

Beitrag von schlumpfine1975 06.08.07 - 17:04 Uhr

Hallo Ela,

wir haben ja 2 ICSIs und eine Kryo hinter uns.

Von daher bin ich nicht ganz so unbeschwert, aber trotzdem
zuversichtlich.

Wir bekommen zum Glück noch 2 Versuche von der privaten KV meines Mannes bezahlt. Sie zahlen es zwar auch nicht ganz, aber immerhin ist das schonmal ein Glück. (z.B. nur für max. 6 befruchtete Eizellen, die darüber hinausgehenden zahlt man selbst und so Sachen wie die IMSI natürlich auch nicht).
Einen weiteren Versuch würden wir noch selbst zahlen, aber dann ist finito.

Ich habe neulich von einem Mädel in einem anderen Forum gelesen, die ihr Haus verkauft haben, um weitere ICSIs machen zu können. Soweit würde ich nicht gehen. Am Ende hat man gar nichts mehr.

Aber das wird schon klappen bei uns...

Liebe Grüsse #liebdrueck
Ulrike

Beitrag von cliff223 06.08.07 - 22:45 Uhr

Hi Ulrike,

da habt Ihr aber Glück.
Bei uns bin ich Privatvers. und mein Mann (Polizei) ist über die frei Heilfürsorge versichert, hier gilt das Verursacherprinzip.
Toll ne, also meine privat KK zahlt 0,0 und die meines Mannes nur für die Spermauntersuchung 50%, das waren beim erst mal ca. EUR 600,--. Der Rest bleibt an uns hängen.
Bei meiner Allianzvers. sagte mir die Sachbearbeiterin, tja da hätten Sie mal vor der Heirat von Ihrem Mann ne Spermaprobe verlangen sollen...... wäre günstiger gewesen.
Ich war richtig stinkig.
Also unser Haus würde ich nicht opfern.

Das Klappt, da bin ich auch zuversichtlich.

LG
Ela #liebdrueck

Beitrag von schlumpfine1975 07.08.07 - 09:04 Uhr

Hallo Ela,

das ist kostenmäßig dann schon ziemlich heftig.

Aber in Euremk Fall macht es ja dann auch wirklich Sinn, nach Österreich zu gehen, da ihr ja eh den größten Teil selbst zahlen müßt. Und vielleicht brauchts ja auch nur diesen einen Versuch #daumen!!!!

Unverschämte Aussage von der Allianz-Tante, oder?
Bei uns ist es so, dass ich bei einer PKV arbeite und dort auch versichert bin. Wegen des Verursacherprinzips läuft es aber über meinen Mann. Das die freie Heilfürsorge einen in dieser Geschichte aber schlechter stellt als eine gesetzliche Krankenversicherung, ist ja echt ein Unding. Aber was hilft es.
Gut, wenn man dann zumindest hilfsbereite Eltern hat.

Liebe Grüsse #herzlich
Ulrike

Beitrag von cliff223 07.08.07 - 12:56 Uhr

Hallo Ulrike,

ja, anders wäre die Geschichte auch nicht zu zahlen oder man muss einen Kredit aufnehmen.
Die freie Heilfürsorge ist nur für den Beamten gedacht, d.h., dass die alles nur für meinen Mann bezahlen.
Sollten wir mal Nachwuchs haben, muss der bei mir mitversichert werden.
Die Aussage der "Dame" von der Allianz fand ich auch echt krass, vorallem war mein Mann stinsauer....

Stell Dir vor, hab heute meinen Behandlungsplan erhalten.
Auf den Rezepten stehen ja echt ne Menge Medis drauf, da krigst es ja mit der Angst zu tun.

Ich hab laut Plan am 06.09.07 die US Untersuchung, so ab jetzt läuft der Countdown.

Habt Ihr heute auch so besch.. Wetter?

LG
Ela #liebdrueck#herzlich

Beitrag von schlumpfine1975 07.08.07 - 14:43 Uhr

Hallo Ela,

hey klasse, dann weißt Du jetzt ganz genau, wie es läuft und kannst Dir alle Medis besorgen. Es ist echt eine Menge, das stimmt. Wir haben 2 Tüten voll aus der Apotheke rausgetragen...

Hier ist das Wetter auch schlecht, grau und regnerisch.
Ich arbeite ja in Köln und wohne in der Eifel. Ist zwar ein Stück zu fahren, dafür eine schöne Gegend.

Liebe Grüsse und wir halten uns auf dem Laufenden...

Ulrike #herzlich