Hat jemand ein paar gute Tips gegen Dauerübelkeit?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rina07 05.08.07 - 19:36 Uhr

Hallo zusammen!


Es ist echt bald nicht mehr schön.......seit 4 Tagen leide ich unter Dauerübelkeit, morgens beim Aufwachen gehts los und abend s ist es auch das letzte was ich mit bekomme wenn ich ins Bett gehe. Nur zwischendurch hab ich mal ein paar kurze Phasen wo es mal kurz weggeht.....
Weiß jemand ein paar hilfreiche Tips die das ganze etwas lindern?
#danke

LG Rina ab morgen 8.SSW

Beitrag von nana141080 05.08.07 - 19:42 Uhr

hi,
mir haben nux vomica kügelchen geholfen!
immer wenn mir übel wurde habe ich 5 kügelchen genommen.
lg nana

Beitrag von alabama032003 05.08.07 - 19:45 Uhr

Hallöchen,

ich hatte diese Dauerübelkeit am Anfang auch, morgens-mittags-abends...und zwischendurch auch noch...immer war mir schlecht es war der Horror.
Seid einer Woche gehts mir aber besser und ich hab die Übelkeit nur noch morgens und dann ist den Tag über schluss...
So ein richtiges Mittel habe ich nicht dagegen gefunden, aber was mir sehr geholfen hat war das mein Arzt mir Infusionen gegeben hat...das hat echt was gebracht...vielleicht bietet dein Arzt ja sowas auch an!?!?

Ich Drück Dir die Daumen das es Dir bald besser geht!!!

Liebe Grüße

Anni + Krümel (10ssw#huepf)

Beitrag von kuschelgirl 05.08.07 - 19:47 Uhr

Liebe Rina,
laß Dich mal #liebdrueck. Ich kann gut nachempfinden wie es Dir geht. In meiner ersten SS hatte ich von der 5. SSW bis zur 20. mit Dauerübelkeit und Erbrechen zu tun. Den ganzen Tag und auch nachts. Mir hat damals bedingt geholfen:
Mandeln ganz langsam kauen
Cola light (nicht gerade gesund, blieb aber wenigstens drin) und auch keine Unmengen
Ingwer (vielleicht probierst Du mal die Bionade Orange/Ingwer die hat meiner Freundin geholfen.
Ich hatte wegen Blutungen... ein Beschäftigungsverbot und mußte daher nur liegen, ich glaube das war auch ganz hilfreich gegen die Übelkeit.
Als das Erbrechen ganz schlimm war, hat mein Gynäkologe mir Vomex verordnet. Er meinte das viele Erbrechen ist schädlicher wie die Tablette.

Jetzt bin ich wieder schwanger. Bin in der 6. SSW und bislang von Übelkeit verschont. Ich hoffe es bleibt so, denn wie ich das mit meinem 16 Monate alten Sohn durchstehen sollte kann ich mir nicht vorstellen.

Dir alles Gute und hoffentlich wírd es bald besser
Claudia

Beitrag von rina07 05.08.07 - 20:10 Uhr

Hallo Claudia!


Vieleln Dank für deine aufmunternde Nachricht!
Ich glaube du hast mir hier schon öfter auf meine postings geantwortet, kann das sein?
Ist halt meine erste SS und ich hab noch so wenig Ahnung und 1000 Fragen.....
Vieleln vielen Dank!!!!

LG Rina

Beitrag von kuschelgirl 05.08.07 - 20:33 Uhr

Liebe Rina,
gern geschehen. #liebdrueck Ich habe ja einiges an Erfahrungen aus meiner 1. SS zu bieten, leider nichts postives (außer das Endergebnis, welches diese Woche schon 17 Monate wird).:-D Vielleicht habe ich Glück und bleibe dieses Mal von Allem verschont. Irgendwie komme ich mir total unschwanger vor, das macht mir auch schon wieder Gedanken. #augen Wenigstens spannt abends die Brust, das habe ich sonst nicht. Das ist auch das einzigste.

Alles Liebe
Claudia

PS: Übrigens hat bei mir das Nux vomica leider überhaupt nicht geholfen

Beitrag von alexandra1982 05.08.07 - 19:51 Uhr

Hallo,

mir verschaffte Kamille-Ingwer Tee eine Besserung habe ich vom Schlecker für 1€ gekauft....mir ging es hinterher wirklich besser oder mein FA meinte ich solle mir eine Ingwer Wurzel kaufen und die klein schneiden, mit kochendem Wasser aufgießen, kurz ziehen lassen und nach belieben mit Honig süßen (was ich übrigens auch beim Tee gemacht habe)!

drücke die Daumen das es bald besser wird!!!!

Alles Gute
Alexandra

Beitrag von 123ninni 05.08.07 - 20:17 Uhr

hallo rina,

ich möchte mich einer meiner vorrednerinnen anschließen : nux vomica hat bei mir auch suuuper geholfen !!! #pro
man darf ja so gut wie nix einnehmen in der schwangerschaft und das wurde mir in der apotheke gegeben - gibts als globuli, ich hatte es in tablettenform. ist zwar homöopathie und manche glauben nicht an die wirkung, aber ich fands auch richtig klasse und mir hats sehr gut getan ! #freu

alles gute für dich,
lg ninni

Beitrag von knopf1 05.08.07 - 20:49 Uhr

Ich kann Dich soooo gut verstehen. Bin 10.SSW und es macht bald keinen Spaß mehr. Also Ingwer,Nux Vomica,Pfefferminztee usw haben bei mir leider alles versagt. Habe in der Liste von der Hebamme Stadelmann gelesen, dass es ein Medikament gibt, dass man nehmen kann. Der Wirkstoff heißt Meclozin und das Medikament Postadoxin. (Hofff ich habe es richtig geschrieben). Habe dann den FA gefragt und der hat gesagt es wäre bedenkenlos und es mir verschrieben(gibt es nur auf Rezept). Das ist halt gegen Übelkeit und Kotzen. Ich nehme das halt wenn es gar nicht anders mehr geht, vor allem in der Arbeit. Wenn man sich hinlegen kann, lässt sich alles besser aushalten, aber manchmal muss man halt wichtige Dinge machen und da geht es halt manchmal nicht anders. Beim Rezept musste man nicht mal was hinzuzahlen, der Apotheker meinte dazu nur: "Ja, der Staat tut was für den Nachwuchs". Demnach ist das, das typische Frauen-Übelkeitsmedikament, dass man nehmen darf. Leider hilft mir das auch nicht immer. Aber es macht es meist erträglicher. So, halte durch, ich versuche es auch. Gute Besserung...