Schwimutter im Koma-Hochzeit abblasen?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von eleni1 05.08.07 - 20:14 Uhr

Hallo an alle,

ich möchte mal Eure Meinung hören. Unser Termin für die Hochzeit ist am 26.Oktober. Wir waren natürlich schon voll in der Planung, als vor drei Wochen meine zukünftige Schwiegermutter schwere Hirnblutungen bekam (sie ist 53 Jahre :-()
Sie wurde sofort operiert und in ein künstliches Koma versetzt. könnt Ihr Euch ja vorstellen, was das für ein Schock war! Jetzt wollen die Ärzte sie langsam wecken und schauen, wie es ihr geht. Sie haben aber nichts Gutes prophezeit. Große Teile des Stammhirns scheinen nicht mehr zu arbeiten. Wenn sie es überhaupt übersteht, dann mit schweren Schäden!#heul
Nun ist es ja klar, dass die Gesundheit meiner Schwiegermutter Vorrang vor unserer Hochzeit hat. Andererseits haben wir schon einen kleinen Sohn und es war der größte Wunsch meiner Schwiegereltern, dass wir endlich mal heiraten (sie sind Moslems)!!!
Wir überlegen nun, trotzdem zu heiraten, aber statt des großen Fests nur mittags Essen zu gehen und das wars.
Oder würdet Ihr die Hochzeit auf nächstes Jahr verschieben?

Ich danke Euch schon mal für Eure Hilfe!

Liebe Grüße, Eleni

Beitrag von meetic 05.08.07 - 20:40 Uhr

Hallo Eleni.

Das tut mir ja soooo leid für Euch alle.#liebdrueck Seit Ihr denn schon standesamtlich verheiratet? Wenn nein, würde ich das im kleinen Rahmen machen und die kirchliche Heirat und das grosse Fest nächstes Jahr machen. Dann wisst Ihr ja auch, was die Zukunft Deiner Schwiegermama bringt.

Ich wünsche Euch alles Gute und viel Glück.#klee

Beitrag von eleni1 05.08.07 - 20:43 Uhr

Danke für Deine Antwort.
Ja, im Oktober heiraten wir standesamtlich, aber es ist keine kirchliche Trauung geplant, da mein Freund das nicht möchte.

LG

Beitrag von meetic 05.08.07 - 20:53 Uhr

Ach so. Dänn würde ich einfach das grosse Fest irgendwann nachholen. Aber standesamtlich heiraten würde ich. Würdet damit Deiner Schwiegermutte ja ne grosse Freude machen und nächstes Jahr ist sie dann am Fest dabei.

LG