Sportliche Mamis, wie habt ihr Euch wieder fit bekommen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ich_und_ich 05.08.07 - 20:37 Uhr

Hallo zusammen,

meine Frage speziell an die sportlichen Mamis..

Meine Kleine ist heute genau 7 Monate alt.. Es war so, dass ich vor der Schwangerschaft 4mal die Woche Kraftsport und 5mal die Woche Fahrrad fahren gemacht habe..

Ich war schon ein gut trainiertes Paket und relativ muskulös, vor allem der Bauch..

Heute ist es so, dass ich leider nicht mehr so viel Sport machen kann, da ich alleinerziehend bin und die Abende nun daheim bei meiner Tochter verbringe, anstatt im Fitness-Studio..

Fahrrad-Anhänger wollte ich noch drauf sparen, wollte ich mir dann für nächstes Jahr holen.. Ich würde aber ganz gerne wieder so richtig fit werden..

Während der Schwangerschaft hatte ich 20kg zugenommen und habe aber wieder 22kg abgenommen, wiege also noch weniger als vorher.. Allerdings ist mein Körperfett-wert enorm gestiegen, nämlich von 24 auf 30 #schock

Mir fehlt einfach das Muskel-Training, denn vorher hatte ich wesentlich mehr Muskeln.. vielleicht ist auch das viele Abnehmen schuld, denn durch vieles Abnehmen verliert man auch Muskeln..

Kann halt jetzt, wenn ich Glück habe, einmal die Woche Krafttraining machen, aber das reicht mir nicht aus..

Habe jetzt überlegt, mit dem Kinderwagen joggen zu gehen..

Ich möchte mich wieder richtig fit fühlen können..

Habt ihr n och irgendwelche Tips?

Danke und Liebe Grüsse

Sandra

Beitrag von daisy1307 05.08.07 - 20:47 Uhr

ich hab mein gewicht auch wieder *ggg* aber genauso wie du schreibst, körperfettwaage schreibt knapp über 30 #schock
hab glaubt mich trifft der umschlag *gg*

ich geh mittlerweile mit kinderwagen joggen. ist aber nicht gesund. weiß ich. für den beckenboden eine katastrophe, auch wenn ich keine schmerzen hab. manchmal spür ich ihn dann doch. lt physioth. sollte man frühestens nach einem jahr joggen ...

ich muss aber was tun, meine beine sind oft so richtig kribbelig nach bewegung, klar ist mein hirn ausgelastet mit stillen windeln und beruhigen ;-) aber mein körper ganz sicher nicht...

alles liebe

Beitrag von ich_und_ich 05.08.07 - 22:28 Uhr

Das mit dem hibbelig sein kenne ich auch nur zu gut ;-):-(

Da muss man halt durch..

LG

Sandra

Beitrag von lunalie 05.08.07 - 20:58 Uhr

Hallo Sandra,

meine Tochter ist etwas über 7 Monate, und ich gehe wieder in´s Fitnessstudio, da die eine Kinderbetreuung haben.
Hat das dein Studio nicht ??

lg lunalie#blume

Beitrag von ich_und_ich 05.08.07 - 22:27 Uhr

..

Es gibt ein Stuido um die Ecke mit Kinderbetreuung, aber für so Kleine?

LG

Sandra

Beitrag von lunalie 06.08.07 - 11:05 Uhr

Hallo Sandra,

schau dir das studio doch einfach mal an.
Ich würde das langsam angehen. Also die Zeit langsam steigern.
Such dir eine Tageszeit aus, wo deine Kleine sonst spielt.
Dort ist anderes Spielzeug und bestimmt andere Kinder, da hat sie zu tun. Die Betreuuerinnen sind erfahren, und geben Bescheid wenn es gar net klappt.
Bei meinem Studio ist eine Fensterfront, da kann man immer mal schauen.

lg lunalie#blume

Beitrag von lucie_neu 05.08.07 - 22:05 Uhr

Oh ja, das kenne ich.
Unser Fitnessstudio hat zwar eine Kinderbetreuung - aber da möchte ich Emma (8 Monate) noch nicht mit hin nehmen...

Bin auch alleinerziehend und hab 3 Wochen nach Emmas Geburt schon wieder gearbeitet. War vorher auch 3-4 Mal die Woche im Fitnesscenter. Dachte auch, wenn das Baby da ist, kann ich wieder regelmäßig gehen...
Denkste #augen
Ausdauersport wie Joggen oder Radfahren - na gut, aber was mir fehlt ist einfach der Muskelaufbau durchs Krafttraining. Ich habe es mir jetzt angewöhnt, auf dem Pezziball jeden Abend und jeden Morgen ein paar Chrunches zu machen. Laut Physiotherapeut ist es super, Bauchmuskelübungen auf einem instabilen Untergrund zu machen, weil da die Tiefenmuskeln besser beansprucht werden und der Beckenboden entlastet. Ich habe mir außerdem 2 Hanteln zugelegt, mit denen ich Abends beim Fernsehen immer so 30 Minuten Übungen mache.
Außerdem habe ich mit Yoga angefangen. Von Ursula Karven gibt es so eine CD Power Yoga (google mal), es ist zwar gewöhnungsbedürftig aber beansprucht alle Muskelpartien.

Einmal die Woche "leiste" ich mir allerdings Pilates, weil ich noch immer Probleme mit dem Beckenboden habe. In der Zeit passt - wieder einmal - die Oma auf Emma auf (die ich wg. Arbeit ohnehin schon arg strapaziere - nach mag man nicht auf noch wegen Privatvergnügen fragen)....

Oft lege ich mich mit Emma auf den Boden. Ich lege mich auf den Rücken, ziehe die Beine an und lege meine Maus auf den Bauch auf die oberseite meiner Unterschenkel. Ich halte sie mit dem Armen fest und dann bewege ich meine Beine vor und zurück... das macht ihr tierisch Spaß und das geht - pppuuuuuhhh - ganz schön auf die Bauchmuskeln

Beitrag von ich_und_ich 05.08.07 - 22:30 Uhr

.. ja, das kann man auch mal versuchen do ein bisschen die Maus mit ins Training einzubezihen, aber ewig wird das auch nicht so gehen #hicks

LG

sandra