Beikoststart mit Karotte erfolglos ....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jamps 05.08.07 - 20:51 Uhr

Liebe Leute, habe auch mal eine Frage. Meine Tochter Tabea ist nun bereits 27 Wochen alt (6 Monate und 1 Woche) und wir haben vor 1 1/2 Wochen mit der Beikost "begonnen". Anfangs war Tabea "neugierig" wenn ich ihr den Karottenbrei in den Mund befördert habe. Aber seit 4 Tagen verweigert sie die Karotten, sie verzieht das Gesicht wenn ich nur in die Nähe mit den Karotten komme. Nach Rücksprache mit meinem Kinderarzt meinte er, ich soll auf Kartoffeln wechseln. Diese bekommt sie nun seit gestern mittags vor dem Fläschchen. Und er scheint ihr gut zu schmecken, allerdings frage ich mich, ob "nur" Kartoffeln in Ordnung sind?? Habe ich noch nicht gelesen, dass man mit Kartoffeln (ohne Karotten - hatte gestern eine druntergemischt - hat sie rausgeschmeckt!!) anfängt, aber der Kinderarzt meinte, dass dies OK ist!! Wie seht Ihr das?? Koche selbst - aber an meinen Kochkünsten wird es doch nicht liegen, oder?? #kratz Habe noch eine Frage: ich habe sie heute vor dem Baden gewogen (wiege sie einmal pro Woche - lt. Verordnung vom Arzt) und sie wiegt heute genauso viel vor einer Woche - 6,10 kg. Kann das an dem Beikoststart liegen?? Muss ich mir Sorgen machen??

Vielen Dank, liebe Urbianerinnen,

Eure jamps #huepf

Beitrag von birgit2 05.08.07 - 20:59 Uhr

Hallo Jamps,

also auf Dauer nur Kartoffeln wäre natürlcih nciht die richtige ERnährung, aber am Anfang geht es ja nur darum die Kleinen an das Essen zu gewöhnen. sie bekommen noch alle wichtigen Nährstoffe mit der Milch.
Wenn ihr Kartoffel schmeckt, würde ich jetzt erst mal eine Woche lang nur Kartoffel füttern. Danach würde ich ein weiteres Gemüse dazufügen. Da sie Karotte nicht mag, probier doch mal Kürbis oder Blumenkohl oder Brokkoli...

Wenn sie mal eine Woche nciht zugenommen hat ist das nicht so dramatisch. Die Kleinen wachsen ja nicht regelmäßig sondern schubweise. So lange sie mit Gewicht und Grösse im Normbereich (gelbes Heft) liegt ist alles o.k. Das bisschen Beikost wird da sicherlcih auch keinen Einfluss gehabt haben.

Mach Dir keinen Stress. Es dauert schon mal ein paar Wochen, bis es mit der ersten Breimahlzeit richtig klappt.

LG,

Birgit

Beitrag von jamps 05.08.07 - 21:03 Uhr

Liebe Birgit,

vielen Dank für Deine rasche Antwort!! #freu Hast mir weitergeholfen und mich doch etwas beruhigt!!

Liebe Grüße, Jamps

Beitrag von lisa63 05.08.07 - 23:57 Uhr

Da brauchst du dir gar keine Sorgen zu machen.
Die Hauptnährstoffe bekommen die Kleinen ja übre die Milch.
Das "essen" ist ja nur erst mal ausprobieren.

Vielleicht ist sie ja eine "Süße"?
Probier doch mal zerdrückte Bananen aus.

Das kommt dem Milchgeschmack eh viel näher als Karotten und Kartoffeln.:-)