Futter für Dt. Dogge und dicken Labrador

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von sindy1340 05.08.07 - 21:00 Uhr

Hallo ihr Lieben,

was haltet ihr von dem Futter von Royal Canin Giant (Junior)?
Meine Dogge ist nun 13 Monate alt und futtert noch Junior, nun sagte man mir, ich soll schon adult füttern. Was meint ihr?
Leider ist das Futter sehr sehr teuer, kennt ihr ne günstigere Alternative, das aber genauso gut ist?

Nun zu meinem Labi.
Der hat in der letzten Zeit gut zugenommen. #hicks Soll ich das normale Futter in geringerer Menge weiter füttern oder ein Light-Futter kaufen?

Freue mich über eure kompetenten Antworten.

Liebe Grüße, Sindy

Beitrag von budges... 05.08.07 - 21:18 Uhr

ztu deiner dogge würde ich den tierarzt fragen. sie ist noch nicht ausgewachsen und egrade große hunde kann man mit falschem futter krank "wachsen" lassen.


zwar hat sie das gröbste hinter sich, ich will mich aber nicht festlegen. zudem soll er mal die gelenke checken und dann dir sagen welches futter. aber ich denke du kannst umstellen.


welches genau, kann ich dir leider keins empfehlen.

auf jeden fall ein adult für großwüchsige rassen...


zu deinem labbi: weniger futter, keine leckerchen. die lightfutter aus fressnapf und co versprechen mehr als sie können. wenn dann ein richtiges vom tierarzt.

egal welcher hersteller ob ligt oder FAT ;_) immer 1/3 der angegebenen empfohlenen menge abziehen und so viel füttern. es steht nämlich IMMER zu viel drauf :-)

mfg

Beitrag von petite27 06.08.07 - 05:00 Uhr

Hallo Sindy,

Naja über Futter streiten sich ja immer die Geister....
ausser der weit verbreiteten Einigkeit dass Frolic Mist ist, gehn die Meinungen da sehr auseinander.
Wahrscheinlich muss einfach jeder für seine Hunde das Richtige finden.
Ich werd mir in nächster Zeit mal das Futter von Lidl angucken, da hab ich jetzt schon oft gehört es wäre echt nicht schlecht.

Ich hab hier auch bissel Schwierigkeiten mit der Fütterung, denn der Labbi ist ebenfalls zur Freu-Kugel geworden und der Sch(l)äferhund ist grade so richtig, darf aber nix mehr abnehmen jetzt.
Ich habe inzwischen gelernt dass es der einzige Schutz ist gegen den Labbi anzukommen wenn man so gut wie keine Leckerlis im Haus hat!
Wenn deiner den gleichen Geschmack hat wie der hier dann gehts noch, denn der bezieht sich auf so gut wie alles, also auch auf Äpfel, Bananen, Salat, usw. und damit entkommt man mal für ne Weile den Blicken ohne ihn fett zu füttern.
Das Zwischendurch-Gefüttere macht bei unserem hier seehr viel aus.
Leider bräuchte mein Schäferhund wieder bissel mehr zwischendurch und das ist gar net so einfach.

Als richtiges Futter zum Abnehmen hat mir früher mal das von Hills sehr gut geholfen, gibts auch nur beim TA und ist leider sehr teuer. Aber nach einem Sack gabs schon Erfolge.

LG,

Jessi

Beitrag von nina547 06.08.07 - 15:36 Uhr

hallo Sindy,

Also ich kann dir das Futter von MeraDog empfehle.
Nur würde ich evtl. noch a bissl warten bis dein Sabbermaul noch älter is (ca 1,5Jahre).
Ich hab auch ne Dogge (Rüde 16monate) und fang jetzt erst an ihn adult zu füttern.
Odin hatte leider von anfang an Probleme mit seinen Gelenken:-(, mußten ihn leider schon am Ellbogengelenk operieren lassen #heul.
Nun gehts ihn wieder gut.
Unser Tierarzt meinte das wir unsere Dogge so lang er noch nicht ausgewachsen ist lieber etwas schlank halten sollten, damit die Gelenke nicht so schwer zu tragen haben...
Also um nochmal aufs Futter zu kommen. Die Marke heißt MeraDog, die Bezeichnung BROKEN. 15kg 23Eur.
Schau mal bei www.zooplus.de (hoffe ich darf das schreiben#schein)

Alles liebe
Nina & Odin

Beitrag von bs171175 06.08.07 - 19:56 Uhr

Hallo Sindy

Ich habe auch eine Dogge die wird im September 2 Jahre alt ,ich habe bereits ab dem achten Monat auf anraten von meinem Tierartzt umgestellt .
der sagte sie könne den Rest jetzt in Ruhe wachsen ob das aber von fall zu fall wariiert weiss ich nicht .
Sie war da auch schon riesig.
Ich füttere Mera Dog und bin da absolut zufrieden mit hab in Babyzeiten auch Royal gefüttert und das war mir auch zu teuer nachher .
Also das Mera hat keine Konservierungs und Farbstoffe und den höchsten anteil an Fleisch und ist trotzdem nicht ganz so teuer
VG BS

Beitrag von emilylucy05 07.08.07 - 09:47 Uhr

Ich weiß nicht wie teuer das Royal Canin ist aber ich könnt dir Bozita Robur empfehlen. Ist zwar auch nicht günstig aber die Futtermenge ist viel geringer als bei den meisten sorten.

lg emilylucy