wenn den eltern was passiert.....notarielle regelung? wer hats gemacht

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von uggl 05.08.07 - 21:36 Uhr

wie so ziemlich jeder mach auch ich mir gedanken was mit meinem kleinen ist wenn mir mal was passieren sollte. bzw mir und dem vater.

ich hab gehört man kann es beim notar festlegen lassen wer dann das sorgerecht bekommt falls den eltern was passiert #kratz

hat das jemand von euch vielleicht machen lassen?
was kostet sowas? und muss die person, die dann das sorgerecht kriegt mit zum unterschreiben oder so?

Beitrag von maren79 05.08.07 - 21:42 Uhr

hi!

das musst du nicht beim notar machen. du kannst das auch testamentarisch verfügen, d.h. handschriftlich und unterschrieben.

LG

Beitrag von xandi0212 05.08.07 - 21:59 Uhr

Hi

Meine Cousine und ihr Mann haben das machen lassen. Aber da ist das Haus und die ganzen Dinge auch beinhaltet. Die haben dafür ca. 1300€ bezahlt.(Österreich)

Mich hat der Preis total geschreckt,und ehrlich gesagt können wir uns das im Leben nicht leisten. Wir haben einfach diejenigen gefragt wo unsere Kinder von uns aus hin sollten.Wir werden das noch schriftlich festlegen und dann wird das auch gelten. Ohne soviel Geld auszugeben für ein paar Blätter Papier und ein paar Unterschriften....#augen

Lg,Karin+#herzlich#sonneAlexander(20Mo)+Maximilian(9Wo)#sonne#herzlich

Beitrag von pupsy 05.08.07 - 22:18 Uhr

Hallo,

sowas wollten wir auch machen. Aber uns sagte man, wenn uns was passiert, wird sowieso erstmal die nahe Verwandschaft geprüft. Oma, Opa, Tante, Onkel.

Ein Kind kann man nicht vererben!

Ein Wunsch kann geäußert werden, aber ob das so nun wirklich ist, bestimmt das Jugendamt.

Wollen wir mal hoffen, das wir solange da sind, bis unsere Kids Erwachsen sind.

LG
Nicole

Beitrag von wenzelc 05.08.07 - 22:56 Uhr

hallo,

ich weiss nicht, ob das laender-verschieden ist, denn wir konnten den "legal guardian" im falle eines (unseres) fruehzeitigendes todes festlegen.

wir haben dies mit einem testament gemacht, indem wird genau niedergschrieben und spaeter vom anwalt und den eltern selbst unterschrieben festgelegt, wer die Elternrolle nach dem Tod uebernehmen wird. Im Falle meiner Tochter waere es naemlich ihre Patentante.

Da ich auf keinen Fall will, dass mein Kind im Falle unseres Todes zu meiner Mutter kommt, haben wir das mit diesem Testament jetzt auch noch gesetzlich geregelt. Die Verwandschaft wird zu erst in Erwaehnung gezogen, falls kein Testament vorliegt. Dafuer sind aber Testamente da - da legt Ihr fest und in Irland zumindest, gilt das Testament zu erst!

Wir haben 50 Euro fuer unser Testament bezahlt und ich kann jede Nacht ruhig schlafen, denn ich weiss, dass im schlimmsten Falle mein Kind abgesichert ist.

Lg C.