Ein Hoch auf die Krankenkassen (ironisch!!!)

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von maya2308 05.08.07 - 21:48 Uhr

Tach alle!

Ich muss meiner Wut gerad mal freien Lauf lassen! Komme gerade vom Grillen und wir hatten den ganzen Abend das gleiche Thema, weil sich alle darüber so aufregen. Und irgendwie kann ich mich überhaupt nicht mehr beruhigen!

Und zwar geht es darum, dass die Krankenkassen überhaupt nichts mehr bezahlen!

Ich habe vor 3 Monaten eine feste Zahnspange bekommen. Die hat 3400 € gekostet. Dass das die KK nicht bezahlt, kann ich noch fast verstehen. Wobei der Arzt mir gesagt hat, wenn ich mir vorher den Kiefer zweimal brechen lasse und dann erst die Spange bekomme, bezahlt die Kasse komplett! Warum auch immer...! Naja, habe mich gegen die OP entschlossen, bin schließlich nicht verrückt!

Nun lauf ich seit fast 1,5 Jahren mit dem HPV-Virus herum. Das ist das Virus, welches Gebärmutterhalskrebs verursachen kann. Wahrscheinlich kennt jeder die Werbung von der Jette Joop, die für die nette Impfung gegen dieses Virus wirbt. Vor ein paar Monaten hat meine Frauenärztin mich angesprochen, dass diese Impfung doch auch was für mich wäre, weil es dafür sorgen kann, dass ich endlich diesen Virus los werde. Hab mir gleich einen Termin geben lassen, bis ich dann vor 3 Wochen erfuhr, dass die Impfung 500 € kostet und die KK natürlich keinen Cent bezahlt! Wozu auch?
Habe meinen Termin sausen lassen! Wie gesagt, ich habe eine Zahnspange für 3400 € bekommen und kann kein Geld sch......!

Bin so sauer!!!!!!!! Hier geht es schließlich um meine Gesundheit und besonders geht es um KREBS!!!!!!!

An alle Krankenkassen: Wofür gibt es euch eigentlich?????

Könnte ausrasten!!!!!!!:-[:-[:-[

Beitrag von fainne 05.08.07 - 22:19 Uhr

Ja, diese Diskussionen kenne ich #augen

Wollt dir nur mitteilen, das eine HPV-Impfung für dich nicht sinnvoll ist.

Sie hilft dir nicht, den Virus loszuwerden.

Schau mal bitte hier:

http://www.krebsinformation.de/Fragen_und_Antworten/hpv_impfung.html#content_F%FChrt%20die%20Impfung%20zu%20einem%20Abklingen%20der%20HPV-Infektion?

Frag mich, wie deine FÄ auf diese Idee kommt. Meine Chefin erklärt HPV Patienten, das wie oben beschrieben.

Sei froh, das du dich hast nicht impfen lassen, wäre raus geschmissenes Geld.

Und zu deiner FÄ hab ich auch noch was zu sagen. Sie wollte an die wohl nur Geld verdienen, sonst hätte sie dich besser beraten.

LG Fainne

PS: Hier noch was zu den Kosten:

http://www.krebsinformation.de/Fragen_und_Antworten/hpv_impfung.html#content_Durchf%FChrung%20und%20Kosten

Beitrag von klau_die 06.08.07 - 06:52 Uhr

Hi,

Du solltest ausrasten über die Falschinfo Deiner Frauenärztin und ich würde dringend wechseln.
Die Impfung wirkt (wie alle Impfungen) nur vorbeugend, bevor man mit dem Virus in Berührung kommt bzw. infiziert wird. Deshalb ist die HPV-Impfung auch nur für junge Mädchen bzw. Frauen vor dem ersten Sex sinnvoll!
Dreiste Abzocke!

Gruß,

Andrea

Beitrag von nina001 06.08.07 - 08:01 Uhr

es gibt krankenkassen die die HPV inpfung bez. allerdings nur für mädchen zwischen 13 und 17 jahren. und sofern sie noch keinen sex hatten. ansonsten ist diese impfung zwecklos.
was hast du für eine FA? will die dich über den tisch ziehen?
grüße

Beitrag von krokolady 06.08.07 - 22:06 Uhr

Na das die KKs kaum noch as zahlen liegt zum grossen Teil mit an diesen vielen "Schmarotzern".......

Sind dann diese Art Leuts die hier teilweise fragen: Welche Krankheit muss ich vorweisen um ne Kug bewilligt zu bekommen.....oder......KK lehnte Kurantrag ab, dabei bin ich doch so überfordert mit meinem Kind.......

Solange nicht jeder mal anfängt mitzudenken und solch unnötiges Kram sein lässt wird sich auch nix ändern.

Beitrag von maya2308 07.08.07 - 21:07 Uhr

Ja, aber das kann man doch nicht alles über einen Kamm schieben!

Ob es nun um Krebs oder um eine Kur geht! bei dem einen gehts um Krebs und vielleicht auch um Leben und Tod! Bei dem anderen um die Nerven!

Es ist generell zum Kotzen!