An die Still- und Milchbildungsexpertinnen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zwergnase1979 05.08.07 - 22:06 Uhr

Hallo,

also im Moment glaube ich dass Merle nicht mehr genug Milch bekommt. Sie saugt immer so stark an den Warzen und ärgert sich dass nichts fließt.
Ich trinke jetzt jeden Tag Still-Tee und 3-4 Flaschen alk. freies Bier.

Nun habe ich Merle um 21:00 Uhr zu letzt gestillt und eben ins Bett gebracht. Die nächste Mahlzeit wird sie erst morgen früh bekommen.

Könnte ich nicht jetzt gegen Mitternacht (#gaehn) nochmal etwas Milch abpumpen damit der Brust gesagt wird dass sie schön viel produzieren soll? Oder würde das keinen Sinn machen?

#danke

Lieben Gruß,
Angela + Merle *21/05/2007*
http://www.unseremerle.de

Beitrag von raleigh 05.08.07 - 22:08 Uhr

Würde sie nicht genug Milch bekommen, würde sie kaum so lange Zeit ruhig schlafen. Babys empfinden Hunger als schmerzhaft und unaufschiebbar.

Deine Sorge scheint völlig unbegründet zu sein.

Beitrag von maren79 05.08.07 - 22:13 Uhr

hi!

welches bier trinkst du? ich suche schon geraume zeit ein alkfreies bier, also eines mit 0,0 promille. bis jetzt habe ich nur das von holsten gefunden.

LG

Beitrag von lucie_neu 05.08.07 - 22:18 Uhr

Es gibt Alkoholfreies Weizen z.B. von Erdinger. Das ist nicht nur alkoholfrei sondern auch lecker

Außerdem war ich neulich im Reformhaus und habe das "Neumarkter Lammsbräu" (Oberpfalz) entdeckt. Die haben zig alkoholfreie Sorten. Von normalem "Bier" über Weizenbier bis hin zu dunklem Weizen (mit Dinkel-Geschmack, also sehr lecker) und Schankbier (bisschen bitter so wie Pils)... finde ich wirklich sehr lecker....

Beitrag von lucie_neu 05.08.07 - 22:17 Uhr

Nee, lass mal deinen Busen schlafen...

Viele Stillbabys (eigentlich ALLE) machen manchmal (oder so wie meine Tochter STÄNDIG) abends den Eindruck, als ob sie nicht mehr satt würden, hängen manchmal stundenlang an der Brust. So etwas nennt sich Clusterfeeding (google mal) und ist ganz normal.

Hätte dein Kind nicht genug, würde es, wie meine Vorrednerin schon sagte, nicht durchschlafen.

Also, mach dich nicht verrückt. Zu viel trinken (also mehr als 3 Liter am Tag) ist übrigens auch nicht gut, das stört das Kalium-Natrium-Verhältnis im Körper und die guten Stoffe werden "ausgeschwemmt"

Dein Kind wird schon satt.
Und selbst wenn sie in einem Schub steckt und abends auch mal vier Stunden lang gestillt werden will - auch DAS geht vorbei...

lg
Lucie
mit Stilljunkie Emma

Beitrag von xandi0212 05.08.07 - 22:20 Uhr

Also wenn ich alkfreies Bier trinke, dann spür ich es schon bei den ersten Schluck das es zieht in der Brust!#cool
Bei dir gar nix??

Wie oft kommt sie denn?

Lg,Karin+#herzlich#sonneAlexander(20Mo.)+Maxmilian(9Wo)#sonne#herzlich

Beitrag von zwergnase1979 05.08.07 - 22:29 Uhr

Sie kommt normal wie immer, aber sie saugt so doll an der Brust und ärgert sich dann wenn nichts kommt. Die rechte Brust ist auch immer schlecht gefüllt.
Ich wollte es ja eigentlich nur etwas bequemer für sie machen.
Sie sagt ja auch in letzter Zeit so schlecht Bescheid dass sie Hunger hat. Und dann bekommt sie immer so wenig raus und dann denke ich immer sie bekommt nicht genug Milch...

LG
Angela

Beitrag von xandi0212 05.08.07 - 22:39 Uhr

Maxmilian ist auch immer bis zu 8 mal in der Std. gekommen!#schock#schock#schock#gaehn

Jetzt wo es nicht so heiss ist, lass ich ihn ein bisschen knautschen, oder Schnuller saugen.....#bla#bla#bla....... bis er eben richtig Hunger hat und wirklich Milch da ist. Das spürt man ja e wie du weißt!

Aber wenn sie so normal kommt wegen Hunger und sie auch so brav schläft nachts dann würde ich mir keine Sorgen machen, dann hat das einen anderen Grund!

Lg,Karin:-)

Beitrag von clautsches 05.08.07 - 23:22 Uhr

Wenn sie nicht genug Milch bekommen würde, würde sie nicht durchschlafen.

Ich würde sagen, bei euch ist alles in bester Ordnung!

LG Claudi + Leon Alexander *23.03.2007
http://www.unserbaby.de/miclau/content-r108857.html

Beitrag von mama03 06.08.07 - 06:05 Uhr

Hallo!

Also bei mir lief die Milch auch etwas schlecht. Nun ist alles wieder wunderbar!

Und das habe ich dafür getan:

- vom FA Milchpumpe verschreiben lassen (MEDELA MUSS es sein!!!), und immer beide Brüste gleichzeitig abpumpen- regt mehr an!!!
- am Abend nach 3-4 Std nach dem letzten Stillen nochmal 10 Minuten abgepumpt (unser Kleiner schläft auch schon durch)
- am Tag 5-6 große Tassen Malzkaffee, 1 Liter Stilltee und ganz viel Stilles Wasser getrunken

Bier hilft auch, aber ambesten hilft reines MALZBIER!!!

LG