Schwanger werden und schweres Heben?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kresci 05.08.07 - 22:20 Uhr

Hallo nochmal!

Bin hier gerade auf ein Posting gestoßen, was sich mit Schwangerschaft und schweres Heben beschäftigt. Dabei ist mir folgende Frage gekommen.

Verhindert schweres Heben von Dingen eine Schwangerschaft? Ich mein, ich arbeite im Lebensmitteleinzelhandel und da ist es die Regel, dass man täglich schwer hebt.

Würde mich über eure Antworten sehr freuen.

LG Kresci

Beitrag von sunflower.1976 05.08.07 - 22:23 Uhr

Hallo!

Ich denke nicht, dass schweres Heben eine Schwangerschaft verhindert.
Klar, in der SS sollte man vorsichtig sein - ist schwer, kann ich mir vorstellen - aber wenn ein Embryo gesund ist, wird er sich trotz des Hebens einnisten.

LG Silvia

Beitrag von kresci 05.08.07 - 22:42 Uhr

Au wei. Um was ich mir jetzt schon alles Gedanken mache #kratz

Hab vielen Dank für deinen Post.

Bin jetzt schon ein wenig ruhiger deswegen. Mensch mensch mensch. Dann werde ich mal weiter üben :-)

Hatte mich vielleicht auch was falsch ausgedrückt mit dem schwanger werden verhindern. War eigentlich so gemeint, dass wenn man schwanger ist und dies in den ersten Tagen sozusagen. Wenn man dann schwer hebt. Aber ich denke auch, wenn er gesund ist, dann bleibt er da sitzen, wo es schön ist :-)

#danke

Beitrag von tweety-hl 05.08.07 - 22:30 Uhr

hallo kresci !

also ich habe vor meiner schwangerschaft auch viel geschleppt #schwitz (z.b. bürostühle - die wiegen zwischen 14 & 24 kg).... und auch als ich schwanger war (dann nur noch bis ca. 15 kg) - hat den zwerg nicht gestört (hab mir dann aber auch gerne mal helfen lassen) - meine hebamme meinte "was sitz, das sitz..."

sollte ich demnächst wieder #schwanger werden, werd ich mich - soweit möglich - auf max. 5 kg beschränken.

dass das heben vor einer schwangerschaft auswirkungen hat, kann ich mir nicht vorstellen (frag doch mal deinen gyn).

wünsch dir viel #klee
hibbelige grüße
tweety

Beitrag von kresci 05.08.07 - 22:47 Uhr

Vielen lieben Dank für das schnelle Antworten :-)

Mache mir jetzt in meinem ersten ÜZ schon solche Gedanken :-)

Hatte mich vielleicht was falsch ausgedrückt. War natürlich so gemeint, wenn man schwanger ist und das in den ersten Tagen, wo man sozusagen ja noch hibbelt :-) Kann ja schlecht zu meiner Chefin gehen und sagen ... Es kann sein, dass ich diesen Monat schwanger bin, ich hebe nix mehr :-) Und das mach ich dann solange, bis ich wirklich schwanger bin :-)

Ich denke ich werde die schweren Dinge jetzt einfach auch mal die Männers packen lassen bei uns.

Meinen Gyn habe ich deshalb nicht gefragt, weil ich den noch nicht so gut kenne. Klar, ich fühle mich bei ihm gut aufgehoben, aber von meinem Kinderwunsch und der Übungsphase weiss er noch nichts. Ich gehe erst mal davon aus, dass alles i.O. bei mir ist und sollte es nach einem halben Jahr noch nicht funktioniert haben mit dem #schwanger werden, dann werde ich mit ihn mal ein intensiveres Gespräch führen. Aber bisher möchte ich mich noch nicht zu sehr verrückt machen :-)

Vielen Dank für die schnelle Antwort

Dir dann viel #klee beim #schwanger werden und viel Spass beim Üben :-)

noch viel hibbeligere Grüße zurück

LG Kresci

Beitrag von tweety-hl 05.08.07 - 22:51 Uhr

hi !

ich hab in der ersten zeit einen "hexenschuss" bzw. rückenschmerzen vorgeben... #schein dann sind viele hilfsbereit

viele grüße
tweety

Beitrag von kresci 05.08.07 - 23:29 Uhr

He he, das ist auch eine super Idee :-)

Was heißt in der ersten Zeit?

kresci

Beitrag von tweety-hl 06.08.07 - 14:41 Uhr

jo, son bißchen mogeln ist erlaubt... #schein

so lange bis du weißt, ob du #schwanger bist - und wenn ja, dann auch weiterhin... bis es offiziell wird.

sonnige grüße
tweety

Beitrag von smilla76 05.08.07 - 23:40 Uhr

Hallo,
ich denke nicht, dass schweres Heben im Einnistungszeitraum besonders schädlich ist. Ich selbst habe noch im Garten den Rasen gemäht und mit einer elektrischen Heckenschere die Hecke vorm Haus bearbeitet und war danach körperlich ziemlich fertig. Trotzdem hat sich das Ei eingenistet! Während der Schwangerschaft (auch gegen Ende hin) sollte man sich grundsätzlich etwas schonen. Ich selbst habe bei meiner jetzigen Schwangerschaft ein paar Probleme und darf meinen Sohn (ca. 12 Kilo) nicht mehr heben. Aber mach Dir keine Gedanken, wenn es klappt, wird sich das Ei auch einnisten, wenn Du täglich heben musst (werden ja auch Leute schwanger, die total viel Sport treiben)!
Viel Erfolg,
smilla