Wann abstillen ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von zel 05.08.07 - 22:28 Uhr

Hallo,

würde mich gerne interessieren wann ihr abgestillt habt und zugefüttert habt?? Ich Stille meine kleine voll( 3 Monate alt). Würde aber nächsten Monat gerne mit karottenbrei anfangen was denkt ihr ?? Wie muss ich es eigentlich machen brauche paar tipps... danke im voraus

Liebe Grüsse Zel#kratz

Beitrag von lucie_neu 05.08.07 - 22:34 Uhr

Brei - ab dem 5. Monat

Abstillen: Jeden Monat eine Brustmahlzeit durch Brei ersetzen.
Das heißt:
5. Monat - Mittagsbrei
6. Monat - Abendbrei
7. Monat - Früchtebrei am Nachmittag
8. Monat - Flasche am Morgen
9. Monat - Flasche am Abend
10. Monat - Flasche bzw. Frühstück am Vormittag

So ist es am schonendsten für deine Brust und dein Kind.

Ich würde nie auf die Idee kommen und das Stillen durch die Flasche ersetzen. Wir haben auch erst mit 6 Monaten mit Brei begonnen. Ich weiß nicht warum es manche Eltern so eilig haben. Ich fand und finde Stillen immer schön und praktisch.

Emma ist jetzt 8 Monate alt und wird noch gestillt. Wir haben 3x Brei mittlerweile eingeführt, in der früh, Vormittags, Abends und manchmal auch nachts wird sie gestillt. Und das wird wohl noch einige Zeit so bleiben - Madame verweigert jegliche Art von "Pulvermilch"... ;-)

lg
Lucie mit Emma (die friedlich schläft und der Mama das Bett vorwärmt)

Beitrag von anarchie 05.08.07 - 22:47 Uhr

Halo!

meine Kinder dürfen und durften selber abstillen..

Übrigens sollte man mind. 6 Monate vollstillen laut WHO!

Max wurde 7 Monate vollgestillt, stillte dann bis kurz vor seinem 3.Geburtsgag noch nebenher....

Leonie stillte 11 Monate voll(sie verweigerte vorher alles) und stillt heute noch zum Einschlafen(sie ist 3,5)....

DAS ist übrigens sowohl für die Mutter, als auch für das kidn die natürlichste, schonenste Methode!

Flaschemilch haben meine beiden nie gesehen - warum auch?#kratz

gruß

melanie(35.SSW)

Beitrag von odin1981 06.08.07 - 10:38 Uhr

Hi!

Finde es super, daß du sooo lange mit dem stillen durchgehalten hast :-) Hat dein Sohn sich von selber abgestillt?
Ich denke Ende des Jahres an abstillen. Hoffe meine Kleine akzeptiert das.

LG Bianca + Fiona (18 Monate)

Beitrag von sunflower.1976 05.08.07 - 22:52 Uhr

Hallo!

Fang am besten dann mit Brei an, wenn Dein Kind selber das Interesse am Essen zeigt (Beikostreife).
Dazu gehört u.a. großes Interesse an Eurem Essen, mitkauen, wenn ihr esst, sehr gute Kopfkontrolle im unterstützten Sitz (nur testweise!!!), abgeschwächter Zungenstreckreflex (Schutz vorm verschlucken von Fremdkörpern, also auch Brei).

Mit 4 Monaten sind die wenigsten Kinder beikostreif. Es fehlen ihnen außerdem bestimmte Enzyme ("Verdauungsstoffe"), um etwas anderes als Milch richtig verwerten zu können.
Daher ist es sinnvoll, so lange zu warten, bis Dein Kind selber zeigt, dass es Brei essen möchte. Wie der Ablauf dann ist, hat Lucie ja schon beschrieben.
Wenn Du überhaupt nicht mehr stillen möchtest, ist es meiner Meinung nach sinnvoller, die Stillmahlzeiten langsam durch Säuglingsnahrung zu ersetzen und nicht schon mit 4 Monaten Brei zu geben.

LG Silvia

Beitrag von sunflower.1976 05.08.07 - 22:54 Uhr

Ach so...mein Sohn hat mit 6 Monaten Beikost bekommen, musste aber davon würgen. Nach zwei Wochen Pause ging es besser, aber er hat sehr lange nur ein paar Häppchen gegessen.
Endgüötig abgestillt hat er sich mit 21 Monaten.

Beitrag von lisa63 05.08.07 - 23:46 Uhr

Ich habe beide Kinder über ein Jahr gestillt.
6 Monate voll.

In dieser Zeit haben sie - auch nicht im Sommer- sonst nix bekommen, auch keinen Tee.

Dann habe ich nachmittag (wenn das Kind ausgeschlafen hatte und fit war) etwas zerdrückte Bananen gefüttert.
Ging ganz gut, weil das süß ist, wie die Muttermilch.

Dann schrittweise mehr zu essen gegeben.

Allerdings habe ich bis 1 1/4 Jahren abends die letzte Mahlzeit noch gestillt.
Schlummertrunk - und sie schliefen friedlich und ohne Geschrei ein.

Beitrag von keks9 06.08.07 - 08:09 Uhr

Habe 5 Monate VOLL gestillt und insgesamt 13,5 monate.

Grüsse keks

Beitrag von vannivanessa 06.08.07 - 10:18 Uhr

Hallo Zel,

also ich habe bei meinem ersten Kind 4 Monate voll gestillt. Dann habe ich begonnen das "Abendessen" durch eine Breiflasche zu ersetzen. Dadurch schlief sie etwas besser/ länger.

Dann habe ich so noch zwei Monate gestillt. Nach 6 Monaten hat unsere Tochter dann selbst abgestillt. Sie wollte nicht mehr gestillt werden. Sie trank immer "schlechter". Das passte gut. So war sie mit etwa 7 Monaten abgestillt. Ich habe gerne gestillt, aber ich war auch froh mal wieder "für mich" zu sein. Ich war nämlich sehr krank und durfte nun endlich Medikamente nehmen. Ausserdem konnte ich die nächtlichen Mahlzeiten mal jemand anderem überlassen.

Ich denke Du solltest selbst überlegen wie Du es gerne hättest. Meine Hebi hat immer gesagt: Abgestillt wird durch Mutter oder Kind! Also jeder darf entscheiden wie lange er/sie stillen oder gestillt werden will!


Wünsche Dir ALLES GUTE!

LG
Vanessab