Freund mit Kinderwunsch

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von urbiafly 06.08.07 - 00:23 Uhr

Ich fühle mich ja wirklich geehrt dadurch. Die Beziehung steht wieder mal in einem ganz anderen Licht da- mit frischem Glanz. Aber eigentlich wollte ich mich nur mal vergewissern, was passieren könnte, wenn es trotz Verhütung doch noch mal "klappen" sollte.

Wie ist das für einen Mann, einen unerfüllten KiWu zu haben? Und dann mit einer Frau zusammen zu sein, die bereits zwei Kinder hat- und sich ganz bestimmt kein Baby mehr wünscht.

Schulterzucken? Aushalten-verzichten-akzeptieren...

Ich weiß nicht, ob das auf Dauer gut gehen kann. Es gibt aber keinen Kompromiss.

Danke für euere Erfahrungen!
LG K.

Beitrag von kleinertiger1984 06.08.07 - 07:52 Uhr

Huhu!

Das ist schwierig. Ich denke nicht, dass man das pauschalisieren kann. Aber es wird garantiert nicht leicht werden für ihn. Es ist ja auch noch was anderes, wenn ein Partner den Wunsch mehr oder weniger "einfach so" ablehnt als wenn es aus irgendwelchen Gründen nicht klappt. Das wird ihn sicherlich verletzen. Eigene Kinder sind eben doch was anderes und fast jeder hegt diesen Wunsch. Wie würdest Du Dich an seiner Stelle fühlen? Könntest doch ganz bestimmt seine Enttäuschung nachvollziehen. Allerdings denke ich nicht, dass eine gut laufende Beziehung durch sowas kaputt gehen würde.

LG und alles Gute!

Beitrag von nick71 06.08.07 - 09:22 Uhr

Wie wichtig ist es ihm denn, ein eigenes Kind zu haben? Meistens sehen Männer das immer noch lockerer, als Frauen mit Kinderwunsch...

Wenn sein KiWu allerdings oberste Priorität hat bzw extrem ausgeprägt ist (solls ja bei Männern auch geben ;-) ), könnte Eure Beziehung auf Dauer zum Scheitern verurteilt sein...wie Du schon sagtest: es gibt hier keinen Kompromiss!

Wenn Du Dir gar nicht sicher bist, wie wichtig ihm das letztendlich ist, solltet Ihr vielleicht nochmal miteinander reden. Nicht, damit einer von Euch seine Meinung ändert, sondern einfach um zu wissen, woran Du bist.

Beitrag von schwierig 06.08.07 - 18:25 Uhr

Allso dazu kann ich sagen das es das bei Männern auch gibt, meiner hat mich nur genommen bzw kennengelernt als er vorher abgecheckt hatte ob ich Kinder möchte oder nicht. Es ist sein Herzenswunsch und er meinte das eine Frau ohne diesen Wunsch nicht in sein Leben passt. Am Besten recht schnell Wunsch und Wirklichkeit abklären bevor es zu einer grossen Enttäuschung kommt.

lg #blume