Unsere Kleine nimmt ganz schlecht zu!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bellona 06.08.07 - 06:05 Uhr

HUHU


nun bin ich auch mal nach langer zeit her um eine frage zu stellen. vieleicht hat ja wer rat.
Unsere kleine maus wurde damals 4 wochen eher per kaiserschnitt geholt weil sie nicht mehr gewachsen ist im mutterleib. Mit 2180gramm kam sie auf die welt.
sie hatte dann auch immer ihre probleme mit dem essen. anfangs hatte sie auch 1 woche eine magensonde.

nun ist unsere kleine fast 7 Monate alt und ich mache mir langsam weiter sorgen.
morgen haben wir die u5 und ich habe angst das sie sagt das wir wieder ins krankenhaus müssen.
unsere kleine hat nun im durchschnitt in der woche gerade mal 75gramm zu genommen.
sie ist eine schlechte esserin. :(
seit neusten isst sie auch nur noch ca 70 -100ml pro mahlzeit. oft mals aber nicht mal das. ihren brei isst sie recht gerne. da bekommt sie morgens obstbrei (isst sie 1 glässchen voll), mittag ist sie gemüsebrei (1/2 Glässchen) und abends bekommt sie milchbrei isst sie meist fast alles aufwas ich ihr gebe (in der regel mit 150ml wasser angerührt)
mache ich mich unnötig verrückt? :( oder denkt ihr das unsere kleine etwas hat? ab wann müssen die kleinen wieder ins krankenhaus? ich bin ehrlich bei uns hier wird das sehr streng genommen!
Ich würde mich üpber eine antwort freuen .


liebe grüße antje

Beitrag von eifelkind 06.08.07 - 06:11 Uhr

Hallo Antje!

Was wiegt sie denn jetzt bei welcher Grösse?

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von bellona 06.08.07 - 06:17 Uhr

Sie ist auf die welt gekommen mit 2180gramm und 46 cm . letzte woche freitag wog sie 5720gramm bei 63 cm.

am 19.6.07 waren wir das letzte mal beim arzt wo sie gewogen wurde und da wo sie 5250gramm


liebe grüße antje

Beitrag von eifelkind 06.08.07 - 06:25 Uhr

Schau mal... vielleicht beruhigt Dich das ein bisschen:

http://www.xx-well.com/dak/kinderbmi/auswertung.php

Dominik ist auch mit 2170 g bei einer Grösse von 45 cm geboren worden und hatte lange Probleme mit dem Essen. Wichtig ist, DASS sie isst und zunimmt.

Euer Kinderarzt hat sicher noch ein paar Tipps für Euch... ins Krankenhaus muss sie bestimmt nicht, wenn sie sonst munter ist.

Alles Gute!
Astrid

Beitrag von bellona 06.08.07 - 06:31 Uhr

Ich danke dir! wusste gar nicht das es sowas gibt! wir liegen zwar an der grenze aber immerhin noch im normalbereich!

ja sie ist wohl auf! sie lacht sehr viel tobt immer sehr viel und schlafen tut sie auch sehr ausgeglichen!

vielen vielen dank für deine antwort!


liebe grüße antje

Beitrag von eifelkind 06.08.07 - 06:37 Uhr

Sehr gerne!

Hast eben eine ganz zarte Maus :-) . Dominik ist auch immer noch ein bisschen klein und leicht... er ist 9 Monate alt und trägt Grösse 68 #schein !

Liebe Grüsse und alles Gute!
Astrid

Beitrag von bellona 06.08.07 - 06:54 Uhr

das wird bei unserer kleinen mit 9Monaten sicher auch so sein!
wir sind nun bei der 62 ger größe angekommen jedoch rutscht die ohne ende aber passt in der länge! alle sagen immer mensch das ist aber de dünne lange bohne!
ich finde sie sieht auch nicht dünn aus ! ich sag mir immer besser als sonen moppelbaby :)
sie bekommt daher auch ihre füße schon seit 2 monaten in den mund und dreht sich seit 2,5monaten allein von rücken auf bauch und seit kurzen auch wieder zurück :)

ab und zu hat sie auch vorteile davon das sie so schlank ist!

kann es vieleicht auch manchmal sein das sie das vererbt bekommen hat?
mein freund war als baby auch sehr schmächtig! er war immer ein zartes baby. ich mein sie hat eh zu 90% alles von papa :)


liebe grüße antje

Beitrag von eifelkind 06.08.07 - 07:02 Uhr

Hihihi... wir haben auch schonmal versucht Dominik Grösse 74 anzuziehen. Er hat die Hose während des Krabbelns verloren. An der Länge liegts auch bei ihm nicht so sehr.

Ich denke, dass das alles ziemlich normal bei Eurer Süssen klingt. Und klar, kann das "schmächtigsein" auch vererbt werden... ist bei uns aber wohl eher nicht der Fall #schein .

Aber schön, dass Du nun etwas beruhigter bist #freu .

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von bellona 06.08.07 - 07:36 Uhr

also wenn unsere kleine nach mir kommen würde wäre sie auch keine schmächtige lange bohne ;)
ja bin nun etwas beruhigter und denke werd emorgen auch guter dinge zum arzt gehen!



liebe grüße antje

Beitrag von sweathu 06.08.07 - 07:39 Uhr

huhu Antje..


Ich kann deine Sorge verstehen, Angelina ist normalgewichtig (3355g) zur Welt gekommen, und jetzt bei einer grösse von 68 cm gerade 6410g (letzt woche dienstag) das ist direkt an der Grenze zum "Federgewicht";-)..

Der Kinderarzt sagt, zunehmen tut sie fein, allerdings wächst sie so schnell, dass sie den Bedarf gar nicht "einholen" kann und sich das alles bestimmt einpendelt.

Wichtig ist, dass dein Schatz überhaupt zunimmt.

"nur" 70-100 mehr trinkt Angelina auch nicht;-)..

Ich glaube nicht, dass sie so schnell wieder ins Krankenhaus muss.
Wie ist denn ihr normales Befinden? ist sie munter etc??..

Ins Krankenhaus müssen die Kinder, wenn sie anfangen abzunehmen, oder austrocknungs und Mangelerscheinungen auftreten..

Ich wünsche euch alles Liebe
Karin

Beitrag von bellona 06.08.07 - 13:58 Uhr

HUHU


sie ist quick lebendig! zappelphilip würde ich es mal kurz beschreiben! ihr gehts prima und ihre entwicklung ist so schnell voran gegangen da hat sie die normal geborenen in ihren alter schon manchmal eingeholt!
dann bin ich ja beruhigt das ich nicht die einzigste bin!



liebe grüße antje

Beitrag von bina9 06.08.07 - 08:33 Uhr

Hallo!

Vielleicht kann ich Dich beruhigen.
Unsere Kleine hat 61-62 cm und 5,10 kg.
Sie trinkt auch nie mehr und ist ständig in Bewegung.

Durchschnittliche Zunahme haben wir auch nicht mehr.

Lg Bina mit Sarah

Beitrag von bellona 06.08.07 - 13:59 Uhr

huhu genau die selben daten hatte unsere maus auch in dem alter wie eure maus nun ist! bin schon etwas beruhigt! :)

Beitrag von kati543 06.08.07 - 08:57 Uhr

Mein Kleiner war mit 5 Monaten dehydriert. Da gibt es eindeutige Anzeichen dafür. Wenn deine Kleine die nicht hat, dann kann ich mir nicht vorstellen, was sie im KH soll. Sie nimmt doch zu.
Bei Dehydrierung werden die Kleinen immer apathischer, die Augen gehen immer weiter in den Kopf, die Lippen trocknen so komisch aus.

Beitrag von bellona 06.08.07 - 14:01 Uhr

HUHU


als sie ganz klein war hatte sie mal trokne lippen nun aber nicht ! sie ist ein bild hüpsches baby! hier mal unsere hp zum rein schauen!


www.anne.ch.tp


liebe grüße antje