HILFEEEE!!!Baby,MANN, Baby BLues..was soll ich tun?laang

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anatra 06.08.07 - 08:57 Uhr

MOrgen Ihr lieben..

Guiliano ist jetzt etwas mehr als 14 tage alt.Er kam mit einen Blasensprung,zwar ueber den ET aber dennoch zu schnell...
Seine Lungen entfalteten sich dadurch nicht gleich und er kam auf die Intensiv-station...
Wo er dann 2 Tage am Sauerstoff hing.Desweiteren Behielt er nichts drin weil ,so sagten die Ärzte,er noch so unter stress steht das er momentan ein Reizmagen hat:-( Aber nach 3 Tagen durfte ich ihn mit nach Hause nehmen...es diente schließlich alles der Versorgung!
Anfangs zuhause war er ein braves Baby..er bekam die selbe Nahrung wie im Krankenhaus..Humana Pre
Er bekam nach paar Tagen etwas Bauch weh..er bekam zäpfchen,Lefax,Bauchwehtee,Wind-salbe,Massagen,Kirschkern KIssen,windeln sind gemacht,Kuschelstd. war auch...
Für mein Mann ist es das erste,für mich das dritte...aber es liegen schon viele Jahre zwischen..
Giuliano bekommt 110ml und drei Löffel davon,aber manchmal haben wir das Gefühl das Zeug sättigt ihn nicht...eigentlich haben wir ständig eine Falsche in der Hand...wir sollen zwischen 3-4 std. dazwischen lassen sagt Hebamme und Arzt?! Wie macht ihr das?
Dazu kommt das er viel ausspuckt...
Wenn wir trotz Bäuerchen ihn hin legen,grade bricht er ...liegt er erhöht also mit den Oberkörpoer auf einen kleinen Kissen ,dann nicht !?aber das ist doch nicht gesund oder?
Aber das beste ist...ich glaube ja wirklich das Guiliano vermehrt weint wenn wir ihn nicht auf den Arm haben..also leg ich ihn hin und lass ihn auch mal weinen...er wird richtig jezornig!Da er denn Nucki nicht hält aber er ihn manchmal zu beruhigung braucht ist an der Seite ein kleiner Streifen Leukoplas dran das er ihn nicht verliert..und wenn ich ihn ganz dick einwickel ist auch manchmal erfolg da...
Aber was natürlich noch besser ist ,den ganzen Tag rum getragen werden... Mein Mann hatte sich vor der Geburt 2 Wochen frei gemacht und 14 Tage danach...
Glaubt mal,er ist sonst eher steif und alles ist gut bedacht wenn er sich mit seinen Gefühlen an mich ran traut..manchmal wünschte ich mir er könnte wie mein Ex mein Befinden erahnen..ich geh schon mittlerweile hin und sag ihm das..aber oft ist er mit Gefühlen überfordert,er hat Angst was falsch zu machen...Bei Guiliano ist das nicht..er weinte bei seiner Geburt grosse Krokodils tränen...zweifelt sogar Ärtze Aussagen an...und weiß obwohl ich schon zwei Kinder habe alles besser als ich! Und was mich nervt ,er springt sofort wenn Giliano weint..ich hab ihn gesagt er soll das lassen weil ab heute bin ich tagsüber alleine mit dem Baby... Nachts brauche ich nicht aufstehen,er ist immer schneller als ich...bei dem kleinsten bewegungen vom Baby steht er an seinen Bett... wir kommen grad mal auf 4 std dauerschlaf...ich frag mich wo er die Energie her nimmt...
Ich hab etwas mit dem Baby Blues zu kämpfen...hab Angst das mein Mann mich jetzt als Kaltherzig sieht mit unseren Baby...weil ich ihn auch mal schreien lasse!Giuliano läst sich aber auch super gerne vom Papa beruhigen,bei mir heult er oft mehr auf den Arm...er merkt wohl das ich die jenige bin die sich nicht um den Finger wickeln läst...
fühl mich dadurch als schlechte Mutter..ich weiß aber auch das es quatsch ist...versuch mich nicht verrückt zu machen...

Aber wie soll das jetzt weiter gehen?
Stell ich die Nahrung um? von Pre auf Anfangsmilch? Hab ich Angst vor Koliken...
Andere sagen Schmelzflocken? Sind die Nahhaft?
Oder die Pre Nahrung aufstocken? Er wiegt knapp 4500 g wie gesagt bekommt 110ml Naruhng darin 3Löffel von der Pre..4 Löffel sagen die erst ab 3 Monat...

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll......
lg nicole

Beitrag von kimo135 06.08.07 - 09:10 Uhr

Entschuldigung... will dir nicht zu nahe treten und das ist auch nur meine MEINUNG:

erstmal Glückwunsch zum Kind ;-)

der kleine ist doch erst ein paar Tage jung und braucht die Mama, auch wenn du schon 2 mal (jetzt 3 mal) Mutter bist, solltest du doch wissen das man ein so kleines Würmchen nicht weinen lassen braucht. Sie haben noch kein Zeitgefühl und brauchen Nähe... von jetzt auf Nachher werden sie in die große weite Welt rausgeworfen (*GG*) und müssen sich auch erstmal daran gewöhnen!

ich hab die ersten 4 Wochen mit Baby auf dem Bauch geschlafen weil Lucy es brauchte und siehe da, heute schläft sie trotzdem in ihrem Bettchen und ist nicht verwöhnt oder sonstiges!

zu deinem Freund / Mann kann ich nur sagen, er macht es nach Gefühl und gut so wie er es macht! schreib ihm nicht vor was er zu tun und zu lassen hat (find ich nicht so toll wenn man immer gesagt bekommt mach dies mach das mal so...) versetz dich mal in seine Lage, stell dir vor er würde ständig zu dir sagen, saug mal gründlicher, mach mal die wäsche anders und leg das mal so zusammen usw.... er ist das erstemal PAPA geworden und hat eben Angst um euer kleines Baby!!!

ich finde man sollte alles zusammen machen und auch mal was runter schlucken (also nicht ständig was anderes sagen) sonst bewirkt das manchmal auch was anderes und er sagt vielleicht bald, wenn du alles besser weist mach es selber!

also wie gesagt ist nur meine Meinung.

wegen dem Essen vom kleinen kann ich nichts sagen, ich stille Lucy und hab dann mit Beikost angefangen.

ach und noch was, nur zur Info, Lucy schläft jetzt (mit knapp 9 Monaten) auch noch nicht durch.

und wenn euer kleiner Mann so viel wieder erbricht wie du geschieben hast, ist ja klar das die Flasche nicht 4 Std. langt oder?

ich würde da vielleicht auch noch einen anderen Arzt aufsuchen und da noch mal fragen...

Grüße
Carina

Beitrag von anatra 06.08.07 - 09:23 Uhr

Hey...

Danke für Deine Meinung!!

Muss nur mal was klar stellen...ich beiß mir wirklich auf die Lippen um meinen Mann nicht zu sagen was er tun soll und machen soll...ich stimme Dir zu das es ätzend ist wenn das jemand tut...und ich weiß auch das mein Mann es nur Gut meint...
Aber ER ist ja der jenige der mir mehr sagt was ich machen udn lassen soll...das ist der witz!

Ich lasse den Zwerg ja nicht schreien die ganze Zeit und erwarte auch nicht das er durch schläft...ich weiß das sie in den Alter noch viel nähe brauchen...Aber wenn es nach ihm geht würde er 24 std. bei uns am Körper hängen...er schläft tief und fest auf bauch...legt man ihn dann weg weil man kochen will(ich komme unfreiwillig zu meiner Diät:-) dann ist er ganz schnell wach und schreit...ich hab es ausprobiert ...geht man dann hin redet leise mit ihm,scheint es das er sich beruht...aber mein mann holt ihn gleich wieder aus dem bett....das find ich nicht gut!

danke für deine Meinung :-)
lg nicole

Beitrag von nioble 06.08.07 - 09:18 Uhr

hi,

als erstes laß dich mal lieb #liebdrueck.
warum stillst du nicht? vielleicht wäre das die bessere lösung gewesen?
wenn der kleine nicht satt wird von der pre oder immer wieder ausspuckt dann stell entweder auf einer um oder horch dich mal um es gibt auch ein pulver was die milch dicker macht aber ich komm jetzt nicht darauf wie es heißt.

schmelzflocken wäre noch viel zu früh. damit würde ich noch lange warten so bis er 6 monate alt ist. die enthalten gluten und die können zu einer unverträglichkeit führen.

mit dem nuckel und tesafilm hätte ich hier nicht erwähnt#augen ,weil hier gibt es frauen die einem gleich das jugendamt auf einen hetzen.
würde ich nicht machen lieber würde ich ein paar mal mehr aufstehen als mein kind mit tesafilm zu bekleben nur weil ich zu faul wäre ein paar mal mehr aufzustehen. also das find ich nicht in ordnung.#schock#gruebel#augen#kratz

dein mann liebt seinen jungen und sei froh darüber das er nachts aufsteht. so kannst du kraft für den tag sammeln. ich wäre froh wenn ich so einen mann hätte. ok meiner kann halt nicht die brust geben und er tut hart arbeiten damit es uns gut geht.

ich hoffe ich konnte dir helfen.

kopf hoch und immer lächeln. es wird alles gut.

lg

Beitrag von anatra 06.08.07 - 09:30 Uhr

wie sich das anhört :- )))
Mit Tesafilm zugeklebt....!!


Also a) ist es nur an einer seite.. b) Leukoplas,das weiße(hautverträglich) c. keine Faulheit-da Nachts er den Nucki nicht nimmt! d) Jugendamt? Das ist krank!!

Also ich hab das bei meinen ersten Sohn auch gemacht..war sogar der damalige Kinderarzt der mir den Tip gab-weil es Babys gibt die wollen zwar ein Nucki haben aber irgendwie mit der Zunge...ich habs vergessen!

Klar, ich bin froh das mein Mann so ist...aber das er mir !!!!!! sagt was gut und schlecht ist mit zwei Kinder...ärgert mich schon!


MIt dem Pulver!!! Das kommt zusätzlich in die Pre Nahrung rein?
Apotheke?
Ich hab schon etwas Angst umzustellen wegen den Blähungen und so:-(

Danke für deine Meinung

lg anatra

Beitrag von nioble 06.08.07 - 16:40 Uhr

ja das pulver kommt mit in die pre narung unnd es gibzt es auch in der apo.

schönen tag noch.

Beitrag von melody_n 06.08.07 - 13:46 Uhr

Hallöchen,

erst mal herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs.

Hier meine Meinung dazu:

Ich finde es schön, dass Dein Mann dir so unter die Arme greift. Meiner war auch in den ersten 3 Wochen nach der Geburt unserer Kleinen zu Hause und ich war sehr froh darüber. Es ist unser erstes Kind, und schon eine ziemliche Umstellung. Wir haben versucht immer zusammen zu arbeiten und dadurch konnten wir uns schnell an die neue Situation gewöhnen.

Was die Nahrung angeht, würde ich vielleicht eine (Deine) Hebamme fragen was Du machen könntest. Also auf die 1er Nahrung umstellen soll nicht viel bringen, weil diese lt. meiner Hebamme sich kaum von der Pre-Nahrung unterscheidet. Ich verwende die Pre-Nahrung von Milupa, da richtet sich die Dosierung des Milchpulvers nach den ml. Also bei 120 ml Wasser benötige ich 4 Löffel. Die Kleine ist immer satt und kommt sogar teilweise mit nur 80 ml alle 3 Std. aus. Am Anfang kam die Kleine auch zwischendurch alle 2 Std., lt. meiner Hebamme nich so schlimm, die Kleinen können ruhig alle 2-4 Std. Nahrung bekommen. Nur darunter sollte man nicht gehen, da die Milch von der vorherigen Mahlzeit noch nicht verdaut ist und sich die süße Maus dann erbrechen könnte.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen und wünsche Dir noch viel Spaß mit Eurem Kleinen

Viele Grüße
Nadine mit Linda *06.07.2007