Heute erster Kindergartentag :( mit Theater ..

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von babyjenny 06.08.07 - 09:22 Uhr

Hallo !!

Mein grosser ( Tim Luca) hat heute seinen ersten Kiga Tag .. Er fing schon zuhause an sich auf den Boden zu werfen und nicht dahingehen zu wollen ... als wir da eben vor der Tür standen musste ich ihn fast reinziehen ....er wollte da nicht rein #schmoll ... Als wir an seiner Gruppe angekommen sind hat er nur die Hnde vor die Augen gemacht und sich an mich geklammert...bin dann etwas dageblieben aber er wollte nicht von mir ablassen ..die Erzieherinnen meinten dann ich soll jetzt einfach gehen .... Was ich auch tat aber er machte Theater und sie hielten ihn erstmal mit 2 Mann fest...drauss hab ich ihn noch schreien gehört ...

Das tut sooooo weh ...ich muss die ganze zeit weinen #schmoll:-(

Ich hätte nicht gedacht das es so schwer ist ....

Sorry für das #bla musste ich mal loswerden ,weil ich mir voll den Kopf grade mache und so mies vorkomme #schmoll

LG Jen

Beitrag von jungemami83 06.08.07 - 09:36 Uhr

Hallo Jen..

Lass dich erstmal #liebdrueck Jeder Mama würde es das Herz brechen wenn sie ihr Kind soooo schreien lassen müsste.. und dieses dann hört...

Hattet ihr gar keine Eingewöhnung??
Wenn doch, hat er denn da auch schon so nen Theater gemacht??

Oder wurde er ggf von Kindern aus seiner Gruppe geärgert, so dass er eben "angst" hat dass er heut wieder geärgert wird???

Wir haben morgen auch den 1. KiGa Tag.. allerdings gehen bei mir gleich 2 Mäuse .. #schmoll

Ich hab auch angst dass ich nicht beiden gerecht werden kann (sie gehen in unterschiedliche Gruppen und ich soll erstmal bei der Kleinen bleiben, wobei die Große aber jederzeit zu uns kommen kann wenn sie möchte)..
Und wie meine Ängste im Bezug aufs erste "loslassen" ist, brauche ich dir sicherlich nicht sagen #heul#schmoll

Einen wirklichen Tipp kann ich dir leider nicht geben, ausser dass du mal mit deinem Sohn redest, WARUM er nicht in den KiGa gehen möchte. Und ihm den KiGa eben so schmackhaft wie möglich zu machen wie, alle großen Kinder gehen dahin, dort kannst du jede Menge spielen/basteln etc... und lernst viele Freunde kennen..

Gruß
Bettina..
die ab morgen schon 2 KiGa Kinder hat..#schmoll#heul und der diese Trennung bestimmt mehr wehtut als ihren Kindern#heul#heul#heul



Beitrag von brighid 06.08.07 - 09:41 Uhr

Hallo,
das finde ich aber auch ganz schön heftig. Hättest Du nicht wenigstens den ersten Tag mal mit ihm dableiben können? Er weiß doch gar nicht, wie ihm geschieht. O.k., manche Kinder haben überhaupt keine Probleme und spazieren fröhlich in ihre Gruppe, aber wenn ich meinen gleich am ersten Tag alleine dagelassen hätte, würde der wahrscheinlich heute noch heulen, wenn es zum Kindergarten geht. Ich finde eine sanfte Eingewöhnung, die natürlich von Kind zu Kind unterschiedlich ist, wesentlich sinnvoller. Aber ist Geschmackssache...
Grüße,
Brighid

Beitrag von babyjenny 06.08.07 - 09:53 Uhr

Hallo !!

Erstmal Danke für eure Antworten #liebdrueck ... Ich hab grade mal im Kiga angerufen und nachgefragt ob er sich beruhigt hat , die ersten paar min. war wohl ganz schlimm, das die leiterin noch mit dabei war so das 3 Erzieherinnen da waren ..aber jetzt sitzt er wohl in der Bauecke und isst sein Butterbrot ... trotz das die jetzt gesagt haben er hat sich beruhigt bin ich wieder am #heul !!!

Wir hatten vor den Ferien 3 Eingewöhnungstage ...mit den Eltern ..am 2ten Tag sollten die Eltern eigentl. eine halbe std. gehen..haben uch alle gemacht ,nur ich nicht da er da auch so ein Theater gemacht hat... Also war ich die 3 Tage komplett mit dabei , er wurde auch nicht geärgert oder sonst was !!

Er ist einach total schüchtern ,Fremden gegenüber ..er wollt nicht mal gucken und reisst direkt die Arme vor die Augen als er die anderen alle gesehen hat und als ich von ihm eztwas weg bin wusste er nicht was er machen soll und hat in die Tischkante gebissen ... Er ist leider nicht gewöhnt mit Kindern in seinem Alter zu spielen oder generell mit anderen ( auser seinem Bruder 22 Mon. alt ) ..er war mit 2 mal in einem Vor.Kiga. einmal die Woche das hatte ganz gut geklappt ....



Naja wie gesagt die meinte ja grade am tele. er hat sich erstmal beruhigt ... die hatte das Tele. auch in der Gruppe drinne und da hat wirklich keiner mehr geschrien und gleich gehen die auch raus ...aber ich freu mich schon ihn gegen 12 wieder abholen zu können :-) ... und dabei hab ich gesagt ich #heul nicht #hicks

LG Jen ... meld mich später nochmal wenn ich ihn abgeholt hab ..

Beitrag von heidi30de 06.08.07 - 16:20 Uhr

Hey Brighid,

ich finde das auch ganz schön eftig aber manchmal geht es bei manchen Mamis oder Papis leider nicht anders als das Kind ins kalte Wasser zu werfen, da sie vielleicht vom Arbeitgeber nicht frei bekommen oder andere Gründe.


Aber ehrlich gesagt, mir wäre in dem Moment meine Arbeit egal und ich würde anrufen und mich krank melden....

Ich habe auch Panik davor.... Romina geht ab 3 Sept. in die Kita.... ich habe aber gleich die eingewöhnugszeit von drei Wochen mit eingebaut.



Wie alt ist eigentlich dein Kleiner, dass habe ich nicht gelesen?



Gruss




Martina, Francesco, Debora und Romina


Beitrag von dschaja 06.08.07 - 09:50 Uhr

Hallo! Sei nicht traurig. Er wird das schon schaffen. Joya hat heute auch ihren ersten Tag und es lief super. Trotzdem sitze ich jetzt hier neben dem Telefon, falls doch was ist. Wir waren vorher schon 2 mal zum Schnuppern da. Zuerst war Joya heute etwas scheun, dann kam aber gleich ein größerer Junge, der sich ihr angenommen hat und .....Hätte es nicht gleich so geklappt, hätte ich auch da bleiben können. Ich finde das wichtig....Sie mußten ihn mit 2 Mann festhalten?#schock Naja,laß mal hören, wie es war!
Lg Sandra mit Joya ( 13.11.04) und Ole ( 03.10.06)

Beitrag von nebelung 06.08.07 - 10:52 Uhr

Hallo Jen.

Bei uns lief der 1.Tag im Kindergarten heute auch mit Traenen ab. Ich hab Estin noch auf dem Parkplatz bruellen hoeren.

Es ist echt schwer, aber meine Freundin meinte gestern Abend, in 3 Wochen werden wir drueber lachen.

Also, Kopf hoch.

Alles Gute.
nebelung

Beitrag von babyjenny 06.08.07 - 13:13 Uhr

Hallo !!

Erst nochmal #danke an die anderen die noch geantwortet haben !!!

Ich hab ihn dann eben um 12.15 Uhr abgeholt...und musste mich echt wundern ..Alle Kinder kamen heulden den Eltern entgegen und was macht meiner ? Sitzt da im Stuhlkreis zwischen den ganzen Mädels und kommt gar nicht erst zu mir #augen ... irgendwann ist er dann aufgestanden und zu mir gekommen :-) ..und hat ganz freudig erzählt was er alles gemacht hat und das er morgen mit dem grünen Bobbycar fahren will :-D !!! Und die Erzieherin meinte er hat nur ganz kurz Terror gemacht als ich weg war....

Naja ich denke das wird morgens bestimmt trotzdem erstmal so weitergehen ...

Aber ich war eben echt positiv überrascht

LG und schönen sonnigen Tag ...die jetzt erleichterte Jen

Beitrag von nebelung 07.08.07 - 09:32 Uhr

Hallo Jen.

Genauso war es bei uns auch!
Ich hab ihn kurz vor 2 Uhr holen wollen, da war er fuerchterlich beschaeftigt mit einem Buch, wo ganz viele "wauwaus" drin waren.
Die Erzieherin meinte auch, ich war noch nichtmal die Auffahrt runter, da hatte er sich schon beruhigt.
Heute frueh hat er wieder gebruellt, aber heute hatte ich ein besseres Gefuehl. Morgen dann hat er einen "normalen" Tag, da bleibt er solange ich arbeite.

Liebe Gruesse.
nebelung

Beitrag von manuela123 06.08.07 - 15:34 Uhr

Hallo,

also nimms mir nicht boes, aber ich koennt nie im Leben mein Kind im Kindergarten lassen wenn er weint und ihn 2 Personen festhalten, was meinst Du was da in Deinem Sohn vorgeht??? Das ist ein Schock des LEbens.... das ganze haettet ihr doch auch viel viel langsam angehen koennen...wenn schon solch Probleme auftreten, dann wuerd ich es so managen das ich statt 1 Tag Eingewoehnung 1 Woche Eingewoehnung mach...mann kann doch nix erzwingen...also tut mir leid da tut mir dein sohn mehr leid als du...ich koennt da niee im leben weggehen...

Beitrag von heidi30de 06.08.07 - 16:23 Uhr

Hallo hatte gerade gepostet,


aber bei nochmaligen Durchlesen sehe ich, dass du den Beitrag um 9:22 Uhr geschrieben hast, vermute mal von zu Hause.... vielleicht wärst du die Zeit lieber in der Kita geblieben, bis der Junge sich beruhigt hat....


Bitte Bitte soll kein Vorwurf sein, aber war so mein Gedanke!



Gruss



Martina



P.S: Für morgen wünsche ich etwas mehr Glück

Beitrag von babyjenny 06.08.07 - 18:28 Uhr

Hallo !!!

Zu den letzten beiden nochmal ... Wie ihr ja viell. gelesen habt ging es 10 min. nachdem ich da weg war !!!

In dem Kiga wird das so gemacht das die Eltern gehen müssen .. ! Bei mir war schon eine Ausnahme das ich die ersten 20 min . ca. dableiben konnte als einzige heute morgen ..

Hätte er sich nach 15 min. nicht beruhigt rufen die auch bei den Eltern an, das es nicht funktioniert ,das man wiederkommen soll...man darf da nicht mal um die Ecke im Flur stehen bleiben .. Aber ich kenne auch meinen Sohn ,wenns nach dem ginge würde ich die ganzen 3 jahre dableiben müssen ...

Jeder Kiga hat wohl so seine eigene Methoden ..mal sehen wie es morgen wird .... Er sagt jedenfalls da geh ich morgen wieder hin ..

Beitrag von janamausi 06.08.07 - 20:50 Uhr

Hallo!

Meine Tochter war auch von Anfang an ohne mir im Kiga (ist bei uns im Kiga auch so üblich) und es ist gut gegangen. Da sich ja dein Kleiner dann schnell wieder beruhigt hat, sehe ich da keine größeren Probleme. Er wird sicherlich Anfangs beim Abschied immer wieder weinen, aber wenn er sich dann immer wieder beruhigen lässt, ist ja alles o.k. und sollte doch mal was sein, rufen einen ja die Erzieherinnen an. Mach dir nicht so viele Gedanken, dass wird schon #freu. Wichtig ist, dass Du Deinem Kleinen gegenüber stark bist und ihm nicht deine Unsicherheit spüren lässt, dann ist es für ihn leichter.

LG und eine schöne Kiga-Zeit
janamausi

Beitrag von dumbina 08.08.07 - 15:37 Uhr

wie läuft es denn jetzt im Kindergarten?

Jan weint leider seit 2 Tagen auch beim abgeben und beruhigt sich zwar immer wieder mal, aber weint eben tagsüber auch sehr viel... :-(

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=4&tid=1021072

Das tut so weh wenn man die Kinder so zurücklassen muss, gell... Ich bin völlig fertig...#schmoll#heul