Bekomm nächste Woche Fr. einen KS! Wie ist die SPA?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von doreen3 06.08.07 - 09:49 Uhr

Hallöchen Ihr lieben!

Muß wegen einer BEL am 17.8 ( bei38+2) einen KS bekommen!
Jetzt meine Fragen!

Wie ist die Spinalanästesie? Tut die sehr weh?

Wie sind die Schmerzem hinterher?, und wann muß man das erste mal aufstehen?

Wer hatte auch eine BEL? Wann habt ihr erfahren das es ein KS wird?

War anfangs echt traurig das ich einen KS bekommen muß, aber jetzt ist alles so geplant, und mein Mann bekommt nur an diesen einen Tag frei! Hoffe das es auch an diesem Tag gemacht wird! Oder kann sich der kleine doch noch drehen?

Danke für eure Antworten!

LG Doreen

Beitrag von susi85 06.08.07 - 10:39 Uhr

hallo liebe doreen ...

die Spinalanästesie tut nicht weh sie drückt nur unangenehm. so habe ich das jedenfalls empfunden. du musst dich hinsetzen und dich krümmen und nen katzenbuckel machen :-D
dann fängt der oder die Anästesist/in an. wie gesagt es ist ein unangenehmer druck im rücken aber das ist auszuhalten.

eigentlich wenn ein KS geplant ist wird der auch gemacht, da KS in der Regel immer morgens gemacht werden (sagte mir mein arzt). sollte sich dein kind drehen könnte man ja einleiten und versuchen das der wurm "schnellstmöglich" geboren wird.

ich hatte am 28.03.2007 um 00:50uhr meinen KS und um 00:55uhr war mein baby da.
ich musste bereits am nachmittag (ca. 14uhr) aufstehen, damit der Kreislauf in gang kommt.
ist etwas doof denn du denkst das deine narbe aufgeht aber das tut sie nicht #freu.

du musst deinen Kopf immer oben halten (nicht nach unten schauen und die augen schließen,ist schlecht für dein Kreislauf) und dann aufstehen.
mach dir keine Sorgen es wird alles gut gehen #liebdrueck.

liebe grüße Steffi #klee

Beitrag von locke153 06.08.07 - 12:16 Uhr

Hallo!

Die Spinale tut überhaupt nicht weh. Zuerst kommt Eisspray drauf und dann eine Betäubung. Erst dann wird die Spinale gesetzt. Ich hatte einen Kaiserschnitt am 14.10.2006 um
08.45 Uhr und 08.51 tat meine kleine Maus ihren ersten Schrei. Aufstehen mußte ich um 16.30 Uhr das 1. Mal. Das war
bißle heftig, wird aber mit jedem Mal besser.

Wünsche Dir viel Glück und keine Panik, alles halb so schlimm!!!

Locke153

Beitrag von katta0606 06.08.07 - 12:17 Uhr

Hallo,
ich hatte auch einen KS wegen BEL.
Die Spinal tut nicht weh. Die Einstichstelle wird vorher örtlich betäubt. Das ist das einzige, was vielleicht ein wenig unangenehm ist. Von dem eigentlichen Legen der Spinal bekommst Du nichts mit.
Die Schmerzen hinterher sind auch auszuhalten. Spiel nicht den Helden, wenn es weh tut, lass Dir Schmerzmittel geben.
Ich bin sofort am nächsten Tag aufgestanden und hab geduscht - war das schön ! :-) Ich hab letztes Jahr, kurz vor der WM entbunden und da war es mega-heiß #schwitz
Ich habe es schon relativ früh erfahren, dass es ein KS wird, weil die Kleine von Anfang an saß und sich dann bei einem 3D-US rausgestellt hat, dass sie sich in die Nabelschnur eingewickelt hatte. Ein Drehen war somit unmöglich.
Hm, ich möchte Dir nicht unnötig Hoffnungen machen. Es kann natürlich immer mal sein, dass sich ein Kind so spät noch dreht, aber die Chancen sind nicht so groß.


LG Katja

Beitrag von pinklady666 06.08.07 - 16:04 Uhr

Hallo Doreen

Wie die anderen schon geschrieben haben tut die Spinale nicht weh.
Ich hatte am 21.06. einen Not KS. Meine Maus war um 17.48 Uhr da. Aufstehen musste ich Nachts, da sich Koagel in meiner Gebärmutter gebildet hatten, die durchs Aufstehen abgehen sollten (haben sie natürlich nicht gemacht). Die Koagel hatten aber nix mit dem KS zu tun.
Schmerzen hatte ich eigentlich keine. Jedenfalls nicht wirklich. Es war eher alles etwas unangenehm (Husten, Lachen etc.). Schmerzmittel brauchte ich keine.
Aber das Aufstehen ist gewöhnungsbedürftig. Man muss sich auf die Seite drehen und dann so (über die Seite) aufstehen.
Und ich hatte ständig Angst, dass die Narbe aufgeht. Besteht aber keine Gefahr. Ich hab (frisch operiert) den Bauchraum "ausgedrückt" bekommen (das tat höllisch weh) weil ich nachgeblutet habe und fast verblutet bin. Und die Narbe hat gehalten.
Also keine Angst

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle auf dem Arm (6 Wochen alt)

Beitrag von gitti140471 06.08.07 - 16:47 Uhr

Hallo,

also ich würde lieber gleich ne Vollnarkose nehmen!

Ich hatte beides, allerdings hat die Spinal bei mir nicht angeschlagen#schock hab alles gemerkt...war die Hölle...bekam dann noch ne Vollnarkose obendrauf!
Aufstehen musste ich den selben Abend noch...war ebenfalls die Hölle...Schmerzen ohne Ende...#augen

Alles Gute für dich!

P.S: wollte dir keine Angst machen, kann bei dir ganz anders laufen...ich hab echt ne Scheiss-Geburt gehabt! Mir ist immer noch zum Heulen zu Mute...

Gruss Gitti#blume