Er würde auch gerne mal mit einer anderen.// Offene Beziehung?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von muschelmädchen 06.08.07 - 10:43 Uhr

Hallo liebe Urbianer!

Mein Mann und ich sind schon seit 7 Jahren glücklich miteinander. Wir haben sehr jung zueinander gefunden. Vorher hatten wir beide auch je nur eine lange Beziehung.. also keine Zeit um sich auszutoben.

Nun äusserte mein Mann den Wunsch, auch mal mit anderen Frauen zu schlafen.. Erfahrungen sammeln sozusagen. Er betonte, dass es nicht wäre, weil ich ihm nicht genügen würde und das mit den anderen sei dann nur Sex. Ich habe und hätte weiterhin einen "Sonderstatus". Mit mir wäre es anders, eben weil er für mich mehr empfindet, als für eine quasi fremde Frau, mit der er eben nur Sex haben will.

Gibt es hier Paare, die eine Art offene Beziehung haben?

Ich muss sagen, dass ich im Moment nicht so ganz weiss, was ich davon halten soll. Ich kann ihn irgendwie verstehen.
Bin auch offen für neue Dinge, von denen unsere Beziehung profitieren könnte.

Er meinte auch, dass er nicht alleine das "Recht" dazu haben will, es würde für uns beide gelten. Dreier könnte er sich auch vorstellen.

Wie sind eure Erfahrungen mit sowas?

Beitrag von muffin357 06.08.07 - 10:54 Uhr

also das ist gar nicht meine baustelle -- deshalb wohl auch meine spontane reaktion darauf.
nämlich, dass es immer einen grund gibt, warum man sich was neues sucht und ich kann mir keinen anderen grund denken, als dass das bisherige einfach nicht mehr reicht...

wirklich helfen kann ich dir wahrscheinlich damit nicht, aber generell kommt es mir schon so vor ---

wie du seine argumentation verstehst kannst du nur selbst beurteilen, denn da gahören die ganzen umstände drumrum dazu, der ton usw....

ich persönlich könnte mir nicht vorstellen, meinen schatz so offen mit einem anderen zu teilen -- auch wenn das nur rein "körperlich" ist -- dabei wird es nicht bleiben - entweder für ihn oder du "bildest" es dir ein --- gut für eure beziehung wird das allemal nicht sein, oder? --

hm -- überleg dir alles lieber doppelt und dreifach...
tanja

Beitrag von muschelmädchen 06.08.07 - 11:01 Uhr

Hallo Tanja!

Danke für deine Antwort!

Ich weiss, der Gedanke ist schon seltsam..

Aber wieso denkst du, dass es nicht nur bei dem "körperlichen" bleiben kann?

Ich spiele schon mit dem Gedanken, dass es neue eindrücke und "Spielarten" in unsere Beziehung bringen kann.

Aber ich bin noch recht jung und daher vielleicht auch etwas gehemmt.. daher wollte ich hier mal nachfragen. Kann ja sein, dass es Paare gibt, bei denen es funktioniert und die mir den ein oder anderen Gedankenanstoss für ein "Pro" geben können.

Die meisten können es sich eben nicht vorstellen zu teilen, ist auch ganz "normal" denke ich, aber da ist dann eben immer noch irgendwie ein Reiz bei der Sache.

Liebe Grüsse,
muschelmädchen

Beitrag von jamey 06.08.07 - 11:17 Uhr

du, das funktioniert gaaaaaaaaaanz selten.... manchmal geht es ne weile...manchmal machts einer einmal und der andere leidet auf unverhergeahnte schlimme weise... zu häufig kommen gefühle ins spiel, die müssen gar nicht tief sein, eine schwärmerei oder kleine verliebtheit genügt oft um eine über jahre erprobte beziehung aus der bahn zu werfen.....

man kann da zu nix raten... ich würds nicht mitmachen...wenn er experimentieren will soll ers an dir tun oder sich trennen...meine meinung...muss nicht jedermanns meinung sein.

lg

Beitrag von offenebeziehung 06.08.07 - 17:16 Uhr

mein mann und ich führen seit 5 jahren eine offene beziehung, mehr oder weniger mit wechselnden als mit festen partnern ich persönlcih treffe mich alle halbe jahr mit einem mann und geniesse das sehr.

uns hat es in der bezihung gut getan, da wir sonst super miteinander auskommen, nur der sex könnte bischen besser sein, da ich nymphomane züge zuweilen habe und mir mein mann da nicht ausreicht.

jeder muß das selbst wissen , ob es gut für die bzeihung ist oder nihct, für uns ist es das beste gewesen was uns einfiel und es tut uns seit jahren gut.

Beitrag von nein und ja 06.08.07 - 11:23 Uhr

hallo
es ist kein reiz da.
frag dich das erst mal alleine.
tut es dir weh, wenn du dir vorstellst, er küsst eine andere?
tut es dir weh, wenn du dir vorstellst, er zieht eine andere aus?
er läßt sich küssen, anfassen? es reizt ihn ? er wird verrückt dabei?
macht doch nichts. du nimmst dir auch mal einen andren mann einfach.

wenn es dir dabei gut geht, dann kannst du eine offene beziehung führen. dann kannst du den andren sexfrauen sogar in die augen sehn und sie begrüssen.
körperlich ist der reiz da. symphatie muss dasein, sonst geht man auch als mann nicht nur so mit jemanden ins bett.
man redet auch hinterher mal ein wort miteinander.
doch, es kann sich immer mehr entwickeln als man selber denkt.
unter umständen kann man irgendwann liebe empfinden.
auf den sonderstatus, das er doch immer wieder auf mich zurückgreift und ich immer die nr. 1 bin, würde ich verzichten in dem fall.


glaubst du er wird dir sagen, es war nicht sooo schön wie mit dir? ja, wird er. und, stimmt das auch ? er wird dir nie sagen. es war irre mit der andren.
ich könnte eine offene beziehung führen wenn mir der mann nichts im leben bedeutet, wenn er dann noch andere hätte oder wie dich, eine ehefrau. dann nehm ich ihn für sex, den er mit mir will, weilseine frau nicht reicht.
seh ich so.
ansonsten bin ich für sex als zweierbeziehung.

Beitrag von frechesdingnrw 06.08.07 - 11:25 Uhr

Hallo
also ich schließe mich ein wenig den Vorrednerinnen an, das ganze
ist heikel denn wenn die Beziehung nicht gefestigt ist nicht zu 1000% Vertraun und Offenheit herrscht wird das ganze mit Sicherheit keinen guten Ausgang nehmen.
Teilweise kann ich deine Gedanken sogar nachvollziehen

"Vorher hatten wir beide auch je nur eine lange Beziehung.. also keine Zeit um sich auszutoben."
Da kommt einem natürlich auch schell der Gedanke ...was hab ich verpasst/bzw. könnte es auch so oder so sein?
Die Entscheidung müsst Ihr treffen so oder so.
Was sagt denn dein Mann dazu wenn Du nein sagen würdest aus den oben genannten Gründen?
Ich hätte dann irgendwie die Angst das er es irgendwann heimlich macht#kratz
Muss ja nicht sein ....aber man hat ja schon Pferde kotzen sehen
Ich denke Du solltest Dir ein paar Fragen stellen wie das ganze ablaufen soll, willst Du wenn immer davon wissen usw.
und dann konfrontier Ihn mit den Fragen
Mach bloß nix nur seinetwegen :-D
Lg Freches

Beitrag von swingerclub 06.08.07 - 11:45 Uhr

Hallo!

Warum geht ihr nicht mal in einen Swingerclub? Ich selber war da zwar noch nie, aber wenn es euch beide reizt?
Du siehst selber, wenns dann hart auf hart kommt, er sozusagen was mit ner anderen Frau macht, wie du dich dabei fühlst! Wirds dir zuviel, dann geht ihr einfach wieder, sollte es dir gefallen: VIEL SPASS!!

Lg

Beitrag von muschelmädchen 06.08.07 - 11:46 Uhr

*grins* der Gedanke kam uns auch, aber irgendwie haben wir das Gefühl, dass wir da weit unter dem Altersdurchschnitt liegen würden, was ja dann auch nicht so sinnvoll wäre *g*

Aber danke für deine Antwort!

Beitrag von jamey 06.08.07 - 12:32 Uhr

na wenn es blos um sex geht ist das alter doch eigentlich egal??? mein freund war vor unserer zeit auch schon im swingerclub #augen und meinte es wäre nicht so "furchtbar" wie erwartet. wo er war waren auch 2-3 gut gebaute eingekaufte animierdamen.... dein freund wäre also versorgt...

Beitrag von mizz-c 06.08.07 - 17:07 Uhr

hi hi...ich war zwar noch nie in nem club, hab mich aber auch schon intensiv informiert...es gibt durchaus unterschiede, was die altersklassen oder überhaupt den standard betrifft...schaut euch ein bisschen im internet um und fragt leute, die schon in sonem club waren

Beitrag von muschelmädchen 06.08.07 - 18:47 Uhr

*grins* das problem ist, dass wir anscheinend niemanden kennen, der schonmal einen club besucht hat.. aber wir schauen mal im netz! danke für deine antwort!

Beitrag von wirwarendort 07.08.07 - 08:00 Uhr

und obwohl wir eine ziemlich offene bezeihung führen, war die clubsache nicht unser ding.....

aber ich kann dir gerne sagen, wenn du magst wo man hingehen kann, wo es richtig edel und nicht spießig und doch sehr gehoben ist......

Beitrag von mommy86 06.08.07 - 13:50 Uhr

Hi du!

Meine Meinung! .... Geht gar nicht! Ich bin zwar für so gut wie alles offen, aber nur wenn es in unserem Schlafzimmer nur mit uns beiden geschieht! ( nicht wörtlich nehmen, ich bin nicht nur der Schlafzimmertyp! :-D ) Nein! Ich könnte meinen lieben Mann niemals teilen. Das würde mich zu sehr verletzen und ehrlich gesagt... ich könnte nichts mehr mit ihm machen, weil es mich dann ekeln würde! Nein! Irgendetwas stimmt da nicht! Wieso solltest du ihm nicht reichen, wenn er dich 100% liebt! Nein, das kommt mir spanisch vor!
Meine Meinung! Aber das bleibt ja euch überlassen!


Ich wünsch dir ganz viel Kraft und lass dich auf nichts ein, was du nicht willst, das hat keine Frau verdient!

;-)

Beitrag von chimara 06.08.07 - 14:23 Uhr

hallo,

ich kann da nur für mich reden. für uns käme eine sexbeziehung außerhalb der ehe nicht in frage. ich könnte nicht mit dem gadanken leben das ich mein mann mit diversen frauen teilen tue. ( ihm geht es da genauso)

ich kann natürlich nicht sagen das wir für immer und ewig treu sind, keine ahnung wie sich unsere leben noch entwickelt allerdings käme so eine offene beziehung für uns nie in frage das könnte ich nicht ertragen das mein mann mit meinem ok eine andere poppt.

ich denke mal lass die finger von sowas das muss dann schon eine ganz ganz tiefe und feste partnerschaft sein wo beide 100% dahinter stehen und nicht nur einer.

lg

Beitrag von zumindest eine 06.08.07 - 14:29 Uhr

HI!!

So wie es aussieht bin ich wohl die einzigste von der du ein JA bekommst.
Ich lebe mit meinem Partner seit 8 Jahren zusammen und davon sind wir 4 Jahre verheiratet.
Wir leben seit etwa 5 Jahen in einer offenen Beziehung und ich muss sagen es läuft einfach super.
Das Vetrauen ist natürlich vorraussetzung das ist klar.Wenn das nicht gegeben ist, geht sowas schnell nach hinten los.

Wir können halt Sex und Liebe trennen was viele Paare nicht können.
Wenn du also fragen hast, frag ruhig.
Gruss
zumindest eine;)

Beitrag von muschelmädchen 06.08.07 - 14:33 Uhr

wahh.. Ich dachte schon ich bin jetzt total durchgedreht, weil es nur Kontrastimmungen gab.

Schön, dass du dich gemeldet hast.. Und toll dass das bei euch klappt. Wie war das denn am Anfang.. hattest du auch Zweifel ob das klappt?

Beitrag von zumindest eine 06.08.07 - 20:31 Uhr

Zweifel hat man immer vor etwas neuem..ich denke auch das ist ganz normal!Die Frage ist halt nur, wie stark ist eure Beziehung??Bist du dir 100% im klaren darüber, das dein Partner DER Mann fürs Leben ist und kein anderer?Wenn du die Frage ohne jeglichen Zweifel mit Ja beantworten kannst und dein Partner ebenso, dann seit ihr auch bereit eine offene Beziehung zu führen!
Ihr solltet nur vorher klären, was für den einen Ok ist, und was nicht.(z.B von den diversen Treffen erzählen etc.)Wenn alle Fronten geklärt sind, und sich da jeder 100% dran hält, gibt es auch keine Eifersucht.
Und einen Rat den ich dir noch geben kann...macht den Menschen dir ihr kennenlernt keine falschen Hoffnungen!Immer sofort raus mit der Wahrheit!Erzähl demjenigen sofort das du in einer offenen Beziehung lebst und das er auf keinen Fall mehr von dir erwarten kann.
Vg

Beitrag von auriane_sn 06.08.07 - 14:37 Uhr

Zitat: "Er betonte, dass es nicht wäre, weil ich ihm nicht genügen würde und das mit den anderen sei dann nur Sex. Ich habe und hätte weiterhin einen "Sonderstatus"."

Na, wers glaubt wird seelig!
Er hat Bock auf Frischfleisch, anders kann ichs grad nicht ausdrücken. Sorry!

Meine Erfahrung mit offenen Beziehung.... einer von beiden bleibt auf der Strecke, einer wird sich NICHT an Vereinbarungen halten und kommt so erst einmal einer auf den Geschmack, entwickeln sich schnell auch Emotionen zu einer dritten Person.

Leider sind dolche Vorschläge ganz oft der Anfang vom Ende und daß er sich nicht ausgetobt hat, würde ich nicht gelten lassen, denn austoben kann man sich auch in einer Ehe/Beziehung.

Tut mir leid, aber nachdem ich ein Jahr eine offene Beziehung geführt habe, weiß ich: Nie wieder!
Mir taten seine Eskapaden so weh und als ich ihm nur versuchsweise erzählte, daß ich auch was mit nem anderen hatte, flippte er total aus.
Aus der Vereinbarung "einmalige Sache" wurde neben mir eine Affäre und an Kondome hat er trotz Vereinbarung auch nie gedacht. Danke! Pah!

LG
Auriane

Beitrag von deoris 06.08.07 - 16:36 Uhr

Hallo
also ich denke jetzt etwas anders darüber als die Vorredner/innen.


Ich würde dir voschlagen in so einem Fall erst mit einem Dreier anzufangen ,wovor er ja auch nicht abgeneigt ist.Da kann man dann auch besser nachvollziehen ob es denn so klappt oder nicht.Ob es für dich und für ihn ok ist von jemandem anderen angefasst zu werden u.s.w. welche Empfindungen danach herrschen.

Erst dann kann man sich für oder gegen einer offene Beziehung entscheiden.

An für sich habe ich persönlich nichts gegen solche Beziehungen ,glaube auch dass es auch so manches einfacher wäre ,wenn unsere gesellschaft nicht so von körperlichen Monogamität geprägt wäre. Für mich hat Treue in der Beziehung/Ehe nichts mit körperlicher Treue zu tun und ich finde es durchaus normal und natürlich andere Sexuelle Partner zu haben.

Allerdings funktioniert es nur wenn gewisse Regeln eingehalten werden,viel Vertrauen dahinter ist und es BEIDE so wollen.

LG Ewa

Beitrag von ringelpietz 06.08.07 - 16:53 Uhr

hallo,ganz klar der herr braucht mal abwechslung.da schiebt er natürlich liebevoll mit zarten sätzen komische sätze vor .wie*du hättest nen sonderstatus*#freu.wasn da fürn sonderstatus?
ein sonderstatus habe ich doch nur dann,wenn ich wirklich nur die einzige bin;-).

Beitrag von nicht zu fassen...... 06.08.07 - 21:23 Uhr

Zu manchen Gedankengängen die gewisse Dreibeiner so haben fällt einem eigentlich nur eines ein: "Herr schmeiss Hirn vom Himmel und nimm dem Typ den Regenschirm weg". #augen

So, so der Herr möchte fremd pimpern und kommt sich jetzt wahrscheinlich auch noch ganz toll vor weil er Dir ganz offen von seinen Phantasien berichtet anstatt einfach klammheimlich mit irgendeinem Bunny ins Bettchen zu hüpfen. Du solltest diesem tollen Hecht echt dankbar sein, das er sein Fremd #sex auch
noch hochoffziell von Dir abnicken lassen will. Frecher gehts nimmer. #cool

Aber Du hast ja einen "Sonderstatus" was auch immer das bedeuten mag, das sollte Dich ja beruhigen. Er liebt ja nur Dich und natürlich genügst Du ihm es ist ja nur das Kind im Manne und die damit verbundene kindliche Neugier die ihn zum spielen in fremden Betten treibt. Selbstredend hat das nichts, rein gar nichts, mit Eurem Sex und Eurer Partnerschaft zu tun. #bla

Großzügigerweise erteilt er Dir die "Erlaubnis" ebenfalls durch anderer Herren Schlafstätten zu turnen. Wie nobel vom ihm und so selbstlos.#augen

Ich will Dir mal sagen wie ich solche Dinge sehe:

Wer meint sich noch nicht genügend ausgetobt zu haben der möge sich so lange nicht fest binden, bis er des tobens müde ist.

Es gibt Menschen die ihr ganzen Leben lang munter durch sämtliche Schlafzimmer turnen mögen, solche Zeitgenossen sollten sich erst Recht nicht fest binden.

Wer solo ist kann wann immer, wo immer und mit wem immer pimpern bis der Arzt kommt. Aber in einer festen, von gegenseitigerLiebe, Respekt und Vertrauen geprägten Partnerschaft haben andere Sexpartner nix zu suchen.

Weisste was ich mit diesem Möchtegern-Casanova machen würde?

Türe auf, Giacomo für arme raus, Türe zu. Fertig.;-)



Beitrag von binnurich 06.08.07 - 21:46 Uhr

Naja, ich bin nachtragend. Für mich wäre das nichts.

Ich glaube, bei einer längeren Beziehung kann ein Seitensprung schon mal passieren, aber ich möchte das ehrlich nicht wissen.

Alles gute

Beitrag von gehtunsgenauso 07.08.07 - 07:06 Uhr

Hallöchen!

Ich weiß, daß viele meiner Vorrednerinnen überhaupt nicht damit einverstanden sind. Aber letztendlich müßt Ihr zwei das für Euch entscheiden...
Kann nur sagen, daß diese Gedanken/Gespräche bei uns jetzt auch waren...Mein Mann und ich kennen uns nun seit genau 8 Jahren und sind 6 Jahre davon verheiratet. Unser Leben hatten wir eigentlich ganz anders geplant. So richtig mit Kind und Kegel und so....
Halt ´ne Standardfamilie. Da das aber nicht so sein sollte und wir wohl auch keinen Nachwuchs zusammen bekommen werden, bin ich jetzt mit knapp 30 Jahren an so ´ne Grenze gekommen, wo ich mich frage wie das Leben nun weitergehen soll und ob das alles gewesen sein soll. Will nur damit sagen, daß ich mich umstruckturieren muß... Ich habe mich verändert. Denke auf einmal ganz anders...werde mutiger....das ganze hat jetzt nichts mit diesem Thema hier zu tun. Aber ja auf irgendeine Art und Weise betrifft es uns schon.
Mein Mann fing vor zwei Jahren schon mal vorsichtig mit dem Thema an, daß er ganz gerne mal Sex mit ´ner anderen Frau hätte. Eben einfach so, nur rein körperlich. Mal was anderes, ein neuer sexueller Reiz....Seelisch sind wir zwei verbunden und gehören auch zusammen. Mittlerweile bin ich auch soweit, daß ich genau das selbe denke...Bei mir ist der Drang zur Zeit sogar sehr hoch, mal andere Männer auszuprobieren. Wobei mein Mann auch sagt, daß man immer wieder nach Hause zurückkehren muß und "Schutz" natürlich oberstes Gebot für Beide ist!!
Wir haben es noch nicht gemacht, aber wir sind davon überzeugt, daß eine Ehe viel besser laufen kann, wenn man in dieser Hinsicht ein wenig offener wird...und sich jeder austoben darf...
Unsere Gesellschaft ist doch ohnehin schon bieder genug...aber in Wirklichkeit machen es soooo viele....
Liebe Grüße und gebt Euch Zeit damit! Es müssen Beide wollen!

Beitrag von liebfrau 07.08.07 - 08:25 Uhr

Halllo,

also mein Mann und ich haben eine offene Beziehung. Der Wunsch kam damals von mir aus. Und mein Mann war wie du doch sehr überrascht.

Nun kann ich dir sagen, das ich das alles eher bereue. Eifersucht kam auf, viel Streit . . . . Dann kam die Lösung das wir "nur" uns als Paar gibt. Also nur dreier, keine alleingänge. Seid dem läuft es viel viel besser.

Babsi

  • 1
  • 2