Urlaub mit Kind oder lieber ohne?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 556699 06.08.07 - 10:51 Uhr

Wir möchten gerne in die Türkei fliegen. Unser Kleiner ist 14 Monate. Er läuft überall hin, stürzt dann wieder und schreit. Er hängt überall dran. Ich lauf ihm den ganzen Tag nur hinterher. Ist ziemlich stressig für mich.

Eigentlich wollten wir ihn ja mit in den Urlaub nehmen, weil er ja zu uns gehört. Aber momentan bin ich so ausgelaugt, dass ich denke, dass ich dann nur noch gestresster vom Urlaub zurückkommen werde.

Außerdem kostet der Urlaub ja auch ne Menge und wenn man dann gar nix davon hat. Ich weiß nicht.

Allerdings würde ich unseren Kleinen schon sehr vermissen, wenn er nicht bei uns ist.

Meine Mutter würde auf unseren Kleinen gerne aufpassen. Sie passt auch auf ihn auf, wenn ich in der Arbeit bin.

Was würdet Ihr machen bzw. wer hat schon Erfahrung damit?

Danke!!!

Beitrag von kleineute1975 06.08.07 - 10:56 Uhr

Hi

klar gehört ein Kind dazu. Wenn man aber selber Urlaubsreif ist und einfach mal Urlaub braucht, dann fahr ohne ihn...wenn er gut bei deiner Mutter aufgehoben ist, fände ich das kein Problem..

das einzige Problem ist nur, oder bei mir die Sehnsucht, die dann kommt !!

Entscheide selber du wirst schon das Richtige tun

LG Ute mit Jonas 2

Beitrag von hippychick 06.08.07 - 10:59 Uhr

wie du schon schreibst, das kind gehoert dazu, und da wird es auch mal stressig...

aber du kannst ja nicht jedesmal dein kind weggeben, wenn es mal was anstrengender wird, das find ich ziemlich egoistisch!! dann duerft ihr eben keinen so teuren urlaub machen.

ich faend es schade, wenn ihr ihn nicht mitnehmen wuerdet.... unserer kommt ueberall mit und ich hab mich bisher immer gut erholt.

hippy

Beitrag von ennovi 06.08.07 - 11:08 Uhr

Urlaub ohne meine Kinder ist kein Urlaub!

Vielleicht sind die Eltern für die Kinder auch stressig. Immerhin sollen Kinder ständig lieb sein, beim Essen sitzen bleiben, nicht so weit weg laufen, schön Mittagschlaf machen,....

Mach Dir doch nicht so viel Stress! Sie einfach mal ein paar Dinge lockerer! Und der Urlaub ist die beste Gelegenheit dafür.

LG ennovi

Beitrag von kleineute1975 06.08.07 - 11:18 Uhr

#kratz#kratz

ich finde schade das man immer solche Antworten bekommt, ich meine sie schreibt doch das sie ihn eigentlihc mitnehmen will, aber sie selbst ausgelaugt ist..

klar ohne Kind zu fahren ist hart, Aber man sollte auch an sich denken, und wenn man erholter ist ohne Kind dann sollte man auch ruhig ohne fahren, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben..

viele können das nicht verstehen, denn jedes Kind ist anders...
das hat nichts mit lockerer sehen zu tun, vielleicht ist dein Kind ja stressfrei und ihr kind stressiger.....also so pauschal kann man das nicht sagen

LG Ute

Beitrag von ennovi 06.08.07 - 11:31 Uhr

#kratz Ich verstehe Dein Problem mit meiner Antwort nicht. #gruebel

Für mich gibt es nur Urlaub mit meinen Kindern. Das ist mein Meinung. Nichts daran ist vorwurfsvoll.

Sicher fühlt sie sich ausgelaugt. Mag sein. Aber wer sagt denn, dass sich ihr Kind nicht so fühlt??? Ich wollte mit meinen Bsp. nur zeigen, adss es auch andersherum geht. Auch Kinder fühlen sich manchmal von uns Eltern genervt.

Und hat denn ein Kind nicht das Recht auf Gemeinschaft? Auf Erholung? Auf Familie? Wieso soll man denn ohne Kind besser entspannen?

Im Urlaub ist es egal ob das Kind um 6 oder um 9 ins Bett geht. Es ist egal, ob um 8 oder 10 gefrühstückt wird! Kein Zeitdruck, kein Arbeitsstress, kein Haushalt. Das sind doch Gründe um seinen Tag lockerer zu gestallten und eben auch den Umgang mit dem Kind.

Ich denke, dass Kinder oftmal auch gestesst sind. Besonders wenn beide Eltern arbeiten gehen und eben so einige Verpflichtungen am Tag liegen. Das dann Kinder nicht besonders "pflegeleicht" sind ist doch normal. Auch sie brauchen eine Auszeit und das mit Eltern! Das ist ihr Recht! So denke ich!

LG ennovi

Beitrag von eisbaer.baby 06.08.07 - 12:08 Uhr

alle daumen hoch #pro#pro#pro für deine antworten!

genau so sehe ich das auch, dem gibt es nix mehr hinzu zu fügen, ausser dass ich nicht verstehen kann, warum menschen, die kleine kinder haben im hochsommer in die heißen länder fahren müssen (meine schwiegis sind gerade in der türkei, da sind tagsüber 45° im schatten, nachts 30°, wassertemperatur ebenfalls 30°)!

ich würde das meinem kind nicht antun! sicher, in deutschland wird es auch mal heiß, wie uns vor ein paar wochen eindrucksvoll bewiesen wurde, aber doch nicht so schlimm und dann sitzt man da zwei wochen fest und weiß nix mit sich anzufangen, weil sich weder kinder noch eltern wohl fühlen und man das klima ja auch nicht gewöhnt ist!

lg bianca

Beitrag von ratpanat75 06.08.07 - 16:51 Uhr

Ich sehe das ganz genau so wie du #pro#pro#pro.

LG.



Beitrag von hippychick 06.08.07 - 12:12 Uhr

dann soll sie hier nicht nach meinungen/erfahrungen fragen.....
sondern nach bestaetigung, dass es ok ist sein kind zuhause zulassen

Beitrag von susannewerner1 06.08.07 - 13:07 Uhr

Hallo,

sehe ich auch so.

LG Susanne #klee

Beitrag von kja1985 06.08.07 - 11:19 Uhr

Also ich könnte mir nicht vorstellen ohne meine Tochter in Urlaub zu fahren.

Beitrag von danja1983 06.08.07 - 11:21 Uhr

Hallo,

meine Meinung: Wenn ich alleine in den Urlaub fahren will, sollte ich mir auch keine Kinder anschaffen.
Ich weiß das jetzt wieder sonstwas für Geschrei kommt, aber es ist nun mal meine Meinung.

Man kann auch mal ein Wochenende abschalten, da könntest du ihn ja zu deiner Mutter geben. Aber 14 Tage finde ich wirklich zu viel.
Kleinkinder sind nun mal nicht immer Engel und das weiß ich auch wenn ich einen Urlaub buche(um das Thema wieviel ein Urlaub kostet mal anzuschneiden).
Ich frage mich immer wieso viele mit solchen kleinen Kindern wegfliegen müssen(dann noch in die heißesten Urlaubsregionen). Sich dann aber mit solchen Fragen rumärgern wie: Stundenlange Flugreise wie Kleinkind beschäftigen? oder Unsauberes Wasser, wie Flasche zubereiten? und und und.
Es gibt solche schönen Urlaubsregionen in Deutschland und sehr schöne Familienhotels. Wegfliegen kann man auch in 10 Jahren noch.

Liebe Grüße
Dani&Marie

Beitrag von visilo 06.08.07 - 11:32 Uhr

Wenn du wirklich Erholung willst flieg ohne Kind, wir hatten Lukas in dem Alter mit im Urlaub und ich muß sagen von Erholung war da nichts zu merken, es war stressiger wie zu hause ( war ja alles anders für unseren Sohn), also meine Entscheidung steht fest entweder keinen Urlaub solange er noch so klein ist oder den nächsten Urlaub ohne ihn, wir haben uns für ein Zwischending entschlossen wir fahren nächstes Wochenende ohne Kind in ein Wellnesshotel, das muß an Urlaub für dieses Jahr reichen. Mit Kind wirst du jedenfalls keine erholung haben, da dein Kind ja an deine Mutter gewöhnt ist würde ich ihn bei ihr lassen.

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von lea100 06.08.07 - 11:32 Uhr

das thema schwirrt mir auch schon wieder im kopf. also von freunden der kleine so alt war - sind wir (damals noch ohne kind) ohne deren lütten gefahren, wäre uns dann wohl auch zu stressig gewesen. unserer freundin (der mama) haben dann alle gesagt - ach das ohne kind ist doch ok - der ist ja schon 2 jahre ....bla bla. sie hat im urlaub eine woche echt gelitten.
jetzt haben wir selber eine kleinen fratz. im frühjahr war er auch 14 monate - und wir sind nach mallorca geflogen - haben auch überlegt ihn bei meiner mutter zu lassen. da ist fast jeden tag mit mir und macht auch häufig mittagschlaf - wenn ich was erledige. dann hatte ich doch ein schlechtes gewissen, und wir haben ihn mitgenommen. irgendwie hatte ich das gefühl ansonsten eine rabenmutter zu sein. der urlaub war total verregnet - und wenn die sonne mal rauskam - war er nur dabei zum wasser (egal ob pool oder meer) zu laufen. er hat sich dann auch noch magen- darm infekt eingehandelt. es war echt ein horror urlaub- und er war auch nicht zufrieden. nach dem urlaub war ich noch urlaubsreifer. also, wenn man im urlaub ist - hat man so manche minute ein schelchtes gewissen - aber wenn man echt urlaubsreif ist - muss man auch mal ein paar tage ohne kind fahren dürfen. glaube eine woche ist ganz schön lang ohne kind - schlage einfach mal 4 tage ohne kind nord- oder ostsee vor - da kann man zur not auch nach hause fahren. türkei würde ich erst machen, wenn er älter ist - nicht in dieser hitze. wünsche dir ein paar tage erholung - und mir auch....mal sehen ob ich nicht auch was finde. bekannte von uns sind im ersten jahre schon zwei wochen ohne kind gefahren - und das kind war bei der oma. also das wäre mir auch zu lang gewehsen - aber hör einfach auf dein bauchgefühl. und dein kind liebst du auch, wenn du mal ohne es urlaub machst - ganz bestimmt.

Beitrag von kati543 06.08.07 - 11:38 Uhr

Kenne ich. Allerdings könnte ich mir nie vorstellen, ohne meine kleine Nervensäge in den Urlaub zu fahren - mein Mann versteht das nicht...
Wie wäre es denn, wenn du ihn mitnimmst, aber mit deinen Mann vereinbarst, dass er ihn mal einen ganzen Tag übernimmt und du FREI hast. Manchmal gibt es ja in den Hotels auch einen Babysitterservice gegen geringes Entgelt. Vielleicht wäre das was für euch. Oder deine Mum kommt einfach mit.

Beitrag von gisele 06.08.07 - 12:20 Uhr

hallo!!
vielleicht werde ich jetzt gesteinigt...aber warum bucht ihr den urlaub wenn du dir im unklaren bist#kratz
wir waren auch 2 jahre nicht weiter weg,man kann auch prima an der see oder im gebirge ausspannen.
wie gesagt das ist meine meinung und mein kind gehört dazu;-)
bekannte von uns haben ihre hochzeit sowie flitterwochen auf den malediven gefeiert,3 wochen´,ohne ihre 1 jährige tochter#schock
wäre für mich nie nie in frage gekommen.
aber das muss jeder alleine entscheiden.
wenn deine mutter sich in der zeit kümmert und du dann keine sehnsucht hsst,flieg und erhole dich;-)
ich wünsche euch dann einen schönen urlaub,lieben gruss,nadine

Beitrag von nicautz 06.08.07 - 12:27 Uhr

HuHu

ich kann dich verstehen. Wir nehmen bisher so "Austage", weil es mir/uns manchmal zun bund wird.
Als ich noch arbeiten ging, hatte ich auch 30Tage Urlaub im Jahr ;-) und das ist jetzt meine Arbeit.
Wir sind (aufgrund des SUPER sommers #augen) auch am überlegen eine Woche in den Süden zu fliegen. Sind aber noch zu keiner wirklichen Entscheidung gekommen.
Den KLeinen wird es bestimmt NICHT schaden, sondern die Eltern nur stärken!

Alles Gute
Nicautz

Beitrag von nuckelspucker 06.08.07 - 12:33 Uhr

hey,

mein kind gehört zu mir und ich würde (noch) nicht ohne meinen sohn in den urlaub fahren.

mit so kleinen kindern kann man prima urlaub machen, nicht ausgerechnet in der türkei. es gibt bauernhöfe, die extra ferien für familien mit kindern anbieten.

urlaub zu zweit am pool oder strand kann ich noch lange genug machen, wenn mein sohn aus dem haus ist. #kratz

lg claudia

Beitrag von friendlyfire 06.08.07 - 12:35 Uhr

Hallo,

mal ganz abgesehen davon, dass es durchaus ok ist, wenn man mal ohne Kind sein will, finde ich deine Argumentation etwas egoistisch.

Ihr bucht nen Urlaub, der wohl anscheinend auch noch teuer ist und dann ist das Kind noch stressig.
Und dann hast du nichts davon.

So ist das Mutterdasein nun mal und auch wenn ich jetzt gleich herbe Kritik bekomme. Mit 14 Monaten sind sie noch wesentlich leichter zu händeln als in der Trotzphase! Da laufen sie vielleicht nicht mehr so weg, aber schreien, wenn man Pech hat, erstmal alles zusammen ect...

Mit Kleinkind ist ein entspannter Ferienhaus/hotel Urlaub in Dtl. oder DK, Holland einfach entspannter und nicht nur für die Mutter, v.a. auch für den Zwerg.

Wenn deine Mama dein Kind gerne nimmt, dann lass es daheim und ruh dich mal aus, denn es kommen noch ganz andere Stressfaktoren auf dich zu und evtl auch mal ne Situation in der du nicht so einfach aus kommst und diese mit Kind durchstehen musst.

Wir waren letztes Jahr in Dänemark, es war so entspannend und ruhig, ich würds sofort wieder tun.

Aber überleg mal, was ihr eurem Zwerg zumutet: Flug, Hitze... ect.! Vielleicht aus diesem Blickwinkel ist es nicht verkehrt ihn daheim zu lassen.
Kinder verändern unser Leben eben. Man braucht als Eltern oft harte Nerven und Durchhaltevermögen und man muss (schöne) Angewohnheiten, Hobbies ect einfach auch ein paar Jahre zurückfahren können.

LG und wie auch immer ihr euch entscheidet: Schönen Urlaub!

ff

Beitrag von schneutzerfrau 06.08.07 - 12:38 Uhr

Hallo

ich kan verstehen was du meinst finde es aber sehr krass vormuliert.

Die Familie braucht Erholung , also muss er mit. Im Urlaub sind Kinder auch ganz anders als zu Hause.

Wenn du dich mal ausruhen willst dann mach ein Wellnesswochenende oder so etwas. Ich würde nie Flugstunden entfernt von meinem Kind sein wollen. Was ist wenn etwas passiert ect.

Gruß Sabrina

Beitrag von 96kati 06.08.07 - 12:53 Uhr

Hallo!

Kleine Kinder in dem Alter können nun mal auch stressig sein.

Für mich wäre das aber kein Grund, ohne meinen Sohn in den Urlaub zu fahren. Eigentlich gibt es auch keinen Grund, warum ich sowas machen sollte...

Du schreibst zusätzlich auch noch, dass du bereits wieder arbeitest. Also hast du eh schon weniger Zeit mit deinem Kind und musst ihm somit auch nicht den ganzen Tag hinterher rennen...
Urlaub sollte Qualitätszeit für die ganze Familie sein, also immer mit dem Nachwuchs.

Für dich gibt es bestimmt auch andere Möglichkeiten zu entspannen. Wie wäre es mal mit einem Wellness-Tag und deine Mutter passt auf?

LG
Kati

Beitrag von susannewerner1 06.08.07 - 13:11 Uhr

Hallo,

ich würde mein Kind auf keinen Fall zu Hause lassen.

Natürlich sind Kinder anstrengend und kaum eine Mutter ist nicht ausgelaugt. Auch ich bin manchmal körperlich und seelisch am Ende. Konstantin ist jetzt etwas über 19 Monate, mega anstrengend und nur in Action. Zudem schläft er keine Nacht durch.

Unser 1. Urlaub im Chiemgau (da war er knapp 9 Monate) war genauso anstrengend wie unser 2. Urlaub im Mai (da war er 17 Monate).

Letztendlich waren beide Urlaube lediglich Tapetenwechsel. Von Erholung keine Spur. Dennoch wäre ich nie auf die Idee gekommen, ihn nicht mitzunehmen.

Gruß

Susanne #klee

Beitrag von baxlina 06.08.07 - 13:12 Uhr

hallo,

manchmal schleicht sich bei mir (alleinerziehend und das völlig, also ohne oma und co.) auch der wunsch ein, mal ein paar tage allein auszuspannen. aber abgesehen von der fehlenden möglichkeit weiß ich, wie es mir schon nach ein paar stunden ohne meine stressige klette geht und er würde mich auch unendlich vermissen...

ich hab ihn immer mitgenommen, klar war es stressig (von wegen mal ausschlafen oder gemütlich am strand langschlendern...) aber die erlebnisse, die ich mit ihm urlaub hatte, möchte ich nicht missen. ich fand es klasse, zu sehn, wie er auf die dinge reagiert, wie er z.b. staunend vor der riesenpfütze (dem meer ;-)) stand und wenn das wetter stimmt, kann man auch einen ganzen tag da verbringen. das fand ich unproblematischer als z.b. hier auf einem spielplatz. das veränderte klima wirkt sich häufig positiv auf die kleinen aus und ihr seid doch zu zweit. wechselt euch mal ab. so hat jeder auch einige stunden für sich. manche hotels bieten auch stundenweise kinderbetreuung an (wobei mir das nichts wäre bei so einem kleinen fratz, völlig fremde leute...) gönnt euch vielleicht mal ein kinderloses wochenende, wenn es wirklich ganz hart ist und du erholung brauchst. zwei intensive entspannungstage können sicher auch viel bringen und er vermisst euch gegenseitig nicht so sehr wie bei einem langen urlaub.

so sehe ich das :-)

liebe grüße

baxlina

Beitrag von sohnemann_max 06.08.07 - 13:18 Uhr

Hi,

tut mir leid, aber wir persönlich würden nicht im Traum dran denken unseren Sohn zu Hause zu lassen - nur weil wir in den Urlaub fahren.

Unser Kind ist ein Wunschkind, er gehört nun mal zu uns und geht auch mit.

Mann oh mann -

"Wir möchten gerne in die Türkei fliegen. Unser Kleiner ist 14 Monate. Er läuft überall hin, stürzt dann wieder und schreit. Er hängt überall dran. Ich lauf ihm den ganzen Tag nur hinterher. Ist ziemlich stressig für mich" -

das ist ganz normal, so geht es wohl jeder Familie - ach ja und es wird in den nächsten Monaten / Jahren auch nicht besser.


"Eigentlich wollten wir ihn ja mit in den Urlaub nehmen, weil er ja zu uns gehört. Aber momentan bin ich so ausgelaugt, dass ich denke, dass ich dann nur noch gestresster vom Urlaub zurückkommen werde.

Außerdem kostet der Urlaub ja auch ne Menge und wenn man dann gar nix davon hat. Ich weiß nicht."

Ich weiß es dann auch nicht - lässt Du Deine Kinder oder Dein Kind später auch zu Hause - also Mami und Papi fahren jetzt in Urlaub und Du gehst zu Omi, da kannste auch Urlaub machen?!?! Dann kostet es erst richtig Geld - da ja die Kinder auch kosten - und von Erholung für Mami ist wohl in den nächsten Jahren auch noch nicht allzuviel drin. Kinder sind nun mal so, dass sie die Eltern und seis nur zum Sandbuddeln einfach noch brauchen.

Also echt manchmal kommen einige schon auf reichlich komische Ideen.

Liebe Grüße
Caro mit Max fast 3 Jahre

Beitrag von zimtrose_hh 06.08.07 - 13:54 Uhr

Hallo,

ich kann Dich gut verstehen. Früher als ich selbst noch kein Kind hatte habe ich mich immer aufgeregt über die Eltern, die ihre Kinder zu Oma und Opa oder in den Miniclub "abschieben". Mittlerweile bin ich selbst Mutter einer zweijährigen Tochter und würde mir wünschen, daß die Großeltern in der Nähe wohnen, um sie dort mal ein paar Stunden hinbringen zu können. Das Leben mit einem Kleinkind bringt sehr viele schöne Momente, aber ich finde man muß sich auch eingestehen, daß es manchmal sehr anstrengend ist. Und meiner Meinung nach hat nicht nur das Kind ein Recht darauf, daß es ihm gut geht, sondern auch die Eltern. Schließlich sind Eltern auch noch ein LiebesPaar;-) Und damit das so bleibt muß die Liebe gepflegt werden, was im Alltag mit einem kleinen Kind sehr oft in Vergessenheit gerät. Und wenn Du schon soooo ausgelaugt bist würde ich auf alle Fälle ohne den Zwerg fliegen und den Urlaub mit Deinem Mann so richtig in vollen Zügen und ohne schlechtes Gewissen genießen. Und wenn ihr wiederkommt freut ihr euch wie verrückt auf euren Kleinen und werdet euch fragen wie ihr ihn nur sooo lange alleine lassen konntet ;-) Da hat er viel mehr davon als mit einer genervten Mama Urlaub machen zu müssen!!!!!!!!!
Und übrigens... man muß sein Kind auch loslassen können#schein

Also, in diesem Sinne einen wunderschönen erholsamen Urlaub!!!!!!!!!! (und laß Dir kein schlechtes Gewissen einreden)#cool


Ach sooo... na klar ist es egoistisch, wäre aber auch schlimm, wenn man nur weil man Mama ist nicht mehr an sich selbst denkt, oder????? #kratz

  • 1
  • 2